Personalentwicklung: Qualifikation und Förderung der Mitarbeiter von Melanie Harps-Pötter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Weiterbildung der Mitarbeiter – on/off/along the job.
Was sind die Aufgaben und Möglichkeiten der Personalentwicklung.

Der Vortrag „Personalentwicklung: Qualifikation und Förderung der Mitarbeiter“ von Melanie Harps-Pötter ist Bestandteil des Kurses „Change Management - Personal“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Definition
  • Aufgabenspektrum der Personalentwicklung
  • Prozess der Personalentwicklung
  • Prozessbeteiligte
  • Aus- und Weiterbildung
  • Methoden
  • Talentmanagement & Mitarbeitertypen
  • Karrieremodelle
  • Potenzial Analyse
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Personalentwicklung ist die zentrale Funktion des Personalmanagements.
  2. Personalentwicklung ist Teil der Unternehmensentwicklung.
  3. Personalentwicklung ist Teil des Personal-Recruitings.
  4. Personalentwicklung ist grundsätzlich alleinige Aufgabe der Führungskräfte.
  1. Sozialisation soll Werte, Normen und Einstellungen des Unternehmens vermitteln und so die Einarbeitung unterstützen.
  2. Personalisation soll die Entwicklung der Personalkompetenz fördern.
  3. Allokation soll die Entwicklung der Personalkompetenz fördern.
  4. Selektion wählt die Kandidaten für eine Weiterbildung aus.
  1. Unternehmensleitung
  2. Mitarbeiter
  3. Personalabteilung
  4. Familie
  1. On the job
  2. Near the Job
  3. Into the Job
  4. Behind the Job
  1. Job Rotation
  2. Job Enlargement
  3. Job Enrichment
  4. Job Attachment
  1. Ein Mitarbeiter mit einem hohen Potential, aber einer schwachen Leistung.
  2. Ein Mitarbeiter mit schwacher Leistung und niedrigem Potential.
  3. Ein Mitarbeiter mit hoher Leistung, aber niedrigem Potential.
  4. Ein Mitarbeiter mit hoher Leistung und hohem Potential.
  1. Potenzialfragebogen
  2. Personal- / Potentialkonferenz
  3. Potenzialanschauung
  4. Potentialitätsrechnung

Dozent des Vortrages Personalentwicklung: Qualifikation und Förderung der Mitarbeiter

 Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter ist Change-Managerin und Business-Coach aus Hamburg. Ihre Qualifikationen reichen von einem Abschluss als Diplom-Ingenieurin über ein IHK-Zertifikat im Bereich GmbH-Geschäftsführung und Management bis hin zu einem Master of Arts im Bereich Business Coaching und Change Management. Aufgrund Ihrer Erfahrungen im Bereich der GmbH Geschäftsführung, der Abteilungsleitung, im Business-Development sowie im Qualitäts- und Projektmanagment ist sie der richtige Ansprechpartner für die Themen Change-Management, Business-Coaching und Moderation.

Melanie Harps-Pötter und Rüdiger Pötter agieren als Business Coachs, Modera-toren, Projektmanager und Change Manager mit einschlägiger Berufserfahrung als Führungskräfte in verschiedenen Branchen, Unternehmensgrößen und Unternehmensstrukturen unter dem LOGO PREchange.

2011 veröffentlichte Melanie Harps-Pötter ihr Buch "Selbstgesteuertes lernen und emotionale Intelligenz-- Welche Bedeutung haben selbstgesteuertes Lernen und emotionale Intelligenz für Coaching- und Moderationsprozesse?" (GRIN-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... betrieblichen Personalmanagements. Teil der Unternehmensentwicklung. Kernfunktionen –Qualifikation der ...

  • ... der MA-Zufriedenheit. Sicherung eines qualifizierten MA-Stammes. Befriedigung individueller Bedürfnisse nach ...

  • ... persönlichen Entwicklung und Karriere. Einkommenssicherung und -optimierung ...

  • ... bezüglich Kompetenzerweiterungen. Abgleich Qualifikation und Qualifikationsbedarf ...

  • ... Werten, Normen und Einstellungen des Unternehmens ...

  • ... Festlegung der notwendigen Kompetenzen ...

  • ... Konzeption, Umsetzung, Begleitung; Prozess-Owner Personalabteilung; gemäß Betriebsverfassungs ...

  • ... Mit dem Ziel –Aufstieg –Anpassung ...

  • ... abteilungsübergreifend: Knüpfen von Kontakten, Finden des geeigneten Tätigkeitsfeldes; Aber: (fast) keine Aufgabenverantwortung Trainee-Programm; IHK-Abschluss ...

  • ... hörige Teilaufgaben; Gegen Monotonie; Einblick in größere Arbeitszusammenhänge; zusätzliche Qualifikation job enrichment; Aufgabenbereicherung: Erweiterung der ...

  • ... Arbeitsleistung; Entwicklungspotenzial eher gering; Aufgabe der PE: Aus- und Weiterbildung zur Sicherung der ...

  • ... wichtigsten aktuellen und zukünftigen Leistungsträger; hohe Leistungs- und Aufstiegsorientierung; Aufgabe der PE: ihre Qualifikationen und ...

  • ... Leistungsbarrieren analysieren; durch gezielte Maßnahmen der PE, des Personaleinsatzes und der Personalführung Barrieren abbauen ...