Flipchart gestalten von Axel Rachow

(1)

video locked

Über den Vortrag

Das Flipchart gestalten und effektvoll visualisieren gehört zu jeder guten Moderation. Lernen Sie in dieser Vorlesung von Axel Rachow, Ergebnisse optisch ansprechend aufzubereiten und verlieren Sie die Angst vorm Zeichnen und Malen, damit Ihre Inhalte direkt ins Hirn gehen.

Der Vortrag „Flipchart gestalten“ von Axel Rachow ist Bestandteil des Kurses „Moderation von Meetings“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Übersicht & Wirkung
  • Stifte & Schrift
  • Aufteilung & Schwung
  • Kästen & Schatten
  • Symbole & Comic-Spritzer
  • Farben & Farbverläufe
  • Figuren & Gruppierung
  • Sprech- & Gedankenblasen
  • Bilderrahmen & Moderationscontainer
  • Menschenmengen & Banderolen
  • Rückblick & Fazit

Quiz zum Vortrag

  1. Schwarze Stifte sind optimaler, denn sie besitzen die besser lesbare Schriftfarbe.
  2. Allein mit Stiften mit Keilspitze gelingt es Ihnen gerade und unterschiedlich dicke Linien zu zeichnen.
  3. Abgerundete Stiftminen sorgen für immer gleich dicke Linien und Formen.
  4. Zu dünne Minen der Stifte fördern die Unleserlichkeit der Schrift.
  1. Ziehen und Fallen
  2. Ziehen und Schieben
  3. Ziehen und Drücken
  4. Ziehen und Senken
  1. Rücken Sie Unterschriften ein.
  2. Schreiben Sie zuerst den zentralen Satz Ihres Flip-Charts nieder.
  3. Schreiben Sie möglichst gerade an Ihr Flip-Chart.
  4. Verwenden Sie viele ansprechende Farben.
  1. Die Umrandungen der Wörter werden schnell und damit dynamisch gezogen.
  2. Verwenden Sie Kästen um Farben optimal einzusetzen.
  3. Die Umrandungen der Wörter sollten so gerade wie möglich gezogen werden.
  4. Benutzen Sie Schattierungen für die Kästen
  1. Verwenden Sie Symbole mit einer großen und assoziativen Wirkung.
  2. Verwenden Sie Symbole, die durchgestylt und grafisch up-to-Date sind.
  3. Verwenden Sie bunte Farben für die Symbole.
  4. Verwenden Sie Symbole, die nicht sofort eindeutig sind und Ihr Publikum zum nachdenken anregen.
  1. Heben Sie Ihre Symbole und Kästen mit den passenden Farben hervor.
  2. Weiße Flächen bleiben bestehen, damit es räumlich und dynamisch anmutet.
  3. Seien Sie exakt und malen Sie alle Flächen aus.
  4. Die erste Farbe im Farbverlauf ist die hellste und bekommt den meisten Raum.
  1. Figuren ohne Gesichter sind optimal, denn Sie räumen der Fantasie der Teilnehmer Patz ein.
  2. Figuren sollten in Beziehung gesetzt werden damit eine Geschichte entsteht.
  3. Figuren ohne Gesichter sind praktischer, da diese keine Vorurteile oder Stereotype bedienen.
  4. Figuren sollten möglichst farblich zu ihrer Herkunft passend gestaltet werden.
  1. Bringen Sie zuerst die Schrift und danach die Sprechblase aufs Blatt.
  2. Trennen Sie Sprech- und Gedankenblasen.
  3. Sie können kollektive Sprech- und Gedankenblasen verwenden.
  4. Verwenden Sie wissenschaftliche Sätze in den Sprechblasen.
  1. Vorbereitete Textcontainer sind ideal, um sie gemeinsam mit den Teilnehmenden zu befüllen.
  2. Leere Moderationscontainer erwecken den Eindruck, dass Sie inkompetenter als Ihr Publikum sind und geben ihm damit ein gutes Gefühl.
  3. Textcontainer erleichtern Ihre Arbeit, da Sie nicht so viel vorbereiten müssen.
  4. Textcontainer sind besonders für lange, wissenschaftliche Abhandlungen geeignet.

Dozent des Vortrages Flipchart gestalten

 Axel  Rachow

Axel Rachow

Axel Rachow weiß, wie Sie einfach und effektvoll zeichnen und visualisieren lernen. Der studierte Sozialpädagoge und Erwachsenenbildner verknüpft in seiner Arbeit vielfältige Erfahrungen aus Moderation, Training und Beratung mit den Grundprinzipien des lebendigen, interaktiven Lernens. Seine zehn Werke (allen voran die Bestseller der spielbar-Reihe) sind praxisnahe Handreichungen mit vielfältigen Übungen für die lebendige Gestaltung von Lernsituationen, Präsentationen und (Groß-) Veranstaltungen. Themenschwerpunkte: Visualisierung lernen, graphic-recording, Moderation von Innovations-, Kreativitäts-, Konfliktworkshops, Zukunftskonferenzen, Visionsworkshops, Traineraus- und weiterbildung, Literatur: Ludus & Co, LudoCards, Spielbar I, II und III, Spielbar swiss edition, Rezeptbuch für lebendiges Training, Wege zum Lernen, Sichtbar Auszeichnungen: Deutscher Trainingspreis für die Integration von Spielen ins Fachtraining, Certificate of Excellence für das Design eines spieleunterstützten Verkaufstrainings www.dart-consulting.de

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0
 
Klasse Tipps zur Visualisierung
von Reinhard G. am 30. August 2014 für Flipchart gestalten

Ich bin schon sehr lange im Geschäft als Trainer und hatte immer Probleme, Menschen darzustellen. Das wurde gelöst und mit der Erinnerung an 3D-Gestaltung und deren Umsetzung bin ich richtig motiviert worden, meine gesamten Präsentationen neu zu überarbeiten. Hat mir sehr viel Spaß gemacht in der Umsetzung. Danke!! Reinhard Greim



Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Bell Media - Beginnen Sie mit der Überschrift ...

... Flips als erstes! Nutzen Sie den Raum Ihres ...

... Zunächst brauchen Sie einen Kasten, um Farben optimal ...

... und schief zu ziehen, so wirkt das Ergebnis dynamisch. Legen Sie die Position ...

... abstrakte Begriffe zu verstehen. Verwenden Sie ...

... Rahmen, um die Inhalte in ein Gesamtbild einzubetten. ...

... Geben Sie Ihrem Flip einen großen Rahmen, um die Inhalte in ...