Erfolgsfaktor Personalentwicklung von Melanie Harps-Pötter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Veränderung, neue Wege und neue Prozesse bedeuten auch, dass neues Wissen und neue Kompetenzen gefordert sind.
Die Anforderung an die Personalentwicklung in solchen Phasen sind, dafür Sorge zu tragen, dass die Mitarbeiter entsprechend qualifiziert werden und so zum Einen die Kompetenzen erlangen und zum Anderen die Unsicherheiten abbauen können.

Der Vortrag „Erfolgsfaktor Personalentwicklung“ von Melanie Harps-Pötter ist Bestandteil des Kurses „Change Management - Change“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Rollen im HR Management
  • Personalentwickler als Change Agent
  • Wandlungsbezogene Anforderungen an Mitarbeiter
  • Abgeleitete Aufgaben von PE
  • Weiterbildung und Umschulung
  • Wichtige Change-Kriterien für die PE
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Strategisches Management (Strategic Partner)
  2. Veränderungsmanagement (Change Agent)
  3. Mitarbeiterbetreuung (Employee Champion)
  4. Risikomanagement (Risc Agent)
  1. PE muss früh in die Strategie-Entwicklung eingebunden werden.
  2. PE muss eng mit den Fachabteilungen zusammen arbeiten.
  3. PE muss stärker die externen Kunden und Märkte analysieren.
  4. PE muss sofort neu besetzt werden.
  1. Restrukturierung
  2. Reorientierung
  3. Revitalisierung
  4. Remodellierung
  1. Zur Erweiterung von Wissen, organisiert PE z.B. Seminare und E-Learnings.
  2. Zur Änderung von Verhalten organisiert PE z.B. Rollenspiele, Mentoring und Coaching
  3. Zur Änderung der inneren Einstellungen organisiert PE z.B. Seminare und E-Learnings.
  4. Zur Erweiterung von Können organisiert PE z.B. Job-Enrichment, Planspiele und Simu-lationen.
  1. für Führungskräfte mit neuen Herausforderungen
  2. zur Reflexion der eigenen Rolle und Situation
  3. zur Reflexion von Unsicherheiten und Ängsten
  4. zur Erweiterung von Wissen
  1. evolutionär gegen revolutionär
  2. reaktiv gegen proaktiv
  3. Einzelfall gegen Massenphänomen
  4. negative gegen positive Bewertung

Dozent des Vortrages Erfolgsfaktor Personalentwicklung

 Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter ist Change-Managerin und Business-Coach aus Hamburg. Ihre Qualifikationen reichen von einem Abschluss als Diplom-Ingenieurin über ein IHK-Zertifikat im Bereich GmbH-Geschäftsführung und Management bis hin zu einem Master of Arts im Bereich Business Coaching und Change Management. Aufgrund Ihrer Erfahrungen im Bereich der GmbH Geschäftsführung, der Abteilungsleitung, im Business-Development sowie im Qualitäts- und Projektmanagment ist sie der richtige Ansprechpartner für die Themen Change-Management, Business-Coaching und Moderation.

Melanie Harps-Pötter und Rüdiger Pötter agieren als Business Coachs, Modera-toren, Projektmanager und Change Manager mit einschlägiger Berufserfahrung als Führungskräfte in verschiedenen Branchen, Unternehmensgrößen und Unternehmensstrukturen unter dem LOGO PREchange.

2011 veröffentlichte Melanie Harps-Pötter ihr Buch "Selbstgesteuertes lernen und emotionale Intelligenz-- Welche Bedeutung haben selbstgesteuertes Lernen und emotionale Intelligenz für Coaching- und Moderationsprozesse?" (GRIN-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... erstellen und umsetzen; Existierende Qualifikationen - erforderliche Qualifikationen ...

  • ... Mitarbeiter Restrukturierung, Reorientierung, Revitalisierung, Remodellierung ...

  • ... Planspiele, Simulationen, Übungsarbeitsplätze Verhalten; Rollenspiele, gruppendynamische ...

  • ... Reflexion am Arbeitsplatz ermöglichen Nachhaltigkeit; individuellen Kompetenzstatus berücksichtigen; Individuellen Lerntypus berücksichtigen Individualität •Empfehlungen berücksichtigen; Preis-Leistungsverhältnis beachten ...

  • ... Häufig intern, kann auch extern sein Mentoring; Business Coach, steuert den Reflexionsprozess der steuert ...

  • ... Basis für Veränderungen Seminare / Schulungen; Wichtig für die Wissensvermittlung ...

  • ... Veränderungsprozess; Möglichkeit Zweifel, Ängste und Unsicherheiten zu reflektieren –Eigene: verstehen und bearbeiten –Andere: verstehen und damit ...

  • ... Individuen; Gruppen; Ebenen; Altersgruppen ...