Berufliche Entwicklung von Melanie Harps-Pötter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Was kann ich als Erwerbstätiger für meine eigene berufliche Entwicklung aus den Vorgehensweisen von Change-Prozessen lernen und praktisch umsetzen.

Der Vortrag „Berufliche Entwicklung“ von Melanie Harps-Pötter ist Bestandteil des Kurses „Change Management - Change“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung & Einflüsse auf Erwerbstätige
  • Berufskonzept
  • Beschäftigungsfähigkeit
  • Selbstwirksamkeit
  • Individuelle Entwicklung
  • Was kann ich? / Was will ich? / Wo will ich hin?
  • SOFT-Analyse
  • Zielformulierung: SMART und SMARTE
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Unter Sinn-Dimension ist die Leit-idee des Berufes / die Berufung zu verstehen.
  2. Durch die erforderlichen Materialen, Kenntnisse und Fähigkeiten grenzen sich berufe gegeneinander ab (materiale Dimension)
  3. Das Berufskonzept enthält die materielle Absicherung und Existenzsicherung.
  4. Wichtige Dimension im Berufskonzept sind Aspekte der Anerkennung und des Status.
  1. Selbstwirksamkeit ist die Einschätzung, wie man aufgrund der eigenen Stärken und Kompetenzen in der Lage ist, die neue Herausforderung zu meistern
  2. Selbstwirksamkeit ist die Einschätzung, wie man seine Kollegen beeinflussen kann.
  3. Selbstwirksamkeit ist die Einschätzung, wie gut man in Gehaltsverhandlungen sich verkaufen kann.
  4. Selbstwirksamkeit ist die Einschätzung, wie lange man erwerbstätig sein kann.
  1. Sind die Ziele realistisch?
  2. Habe ich die notwendigen Finanzen.
  3. Bin ich bereit das notwindige Geld und die Zeit zu investieren?
  4. Was benötige ich für zusätzliche Kenntnisse, Fertigkeiten, Erfahrungen?
  1. Wie wird sich die Situation für mich finanziell verändern?
  2. Welche zeitlichen Auswirkungen sind abzusehen?
  3. Wird sich etwas an meiner sozialen Situation verändern?
  4. Reichen meine Fähigkeiten aus die Strategie durchzusetzen?
  5. Welche Risiken sind in der Umsetzung abzusehen?
  1. Person
  2. Wahrnehmungssituation
  3. Lebensbereiche
  4. Relevanz
  1. „1,4 als Abschlussnote des Studiums“ ist ein Leistungsziel.
  2. „10% Umsatzsteigerung“ ist ein Verbesserungsziel.
  3. „Übernahme Abteilungsleitung“ ist ein Erfolgsziel.
  4. „Statuserhalt“ ist ein Innovationsziel.

Dozent des Vortrages Berufliche Entwicklung

 Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter

Melanie Harps-Pötter ist Change-Managerin und Business-Coach aus Hamburg. Ihre Qualifikationen reichen von einem Abschluss als Diplom-Ingenieurin über ein IHK-Zertifikat im Bereich GmbH-Geschäftsführung und Management bis hin zu einem Master of Arts im Bereich Business Coaching und Change Management. Aufgrund Ihrer Erfahrungen im Bereich der GmbH Geschäftsführung, der Abteilungsleitung, im Business-Development sowie im Qualitäts- und Projektmanagment ist sie der richtige Ansprechpartner für die Themen Change-Management, Business-Coaching und Moderation.

Melanie Harps-Pötter und Rüdiger Pötter agieren als Business Coachs, Modera-toren, Projektmanager und Change Manager mit einschlägiger Berufserfahrung als Führungskräfte in verschiedenen Branchen, Unternehmensgrößen und Unternehmensstrukturen unter dem LOGO PREchange.

2011 veröffentlichte Melanie Harps-Pötter ihr Buch "Selbstgesteuertes lernen und emotionale Intelligenz-- Welche Bedeutung haben selbstgesteuertes Lernen und emotionale Intelligenz für Coaching- und Moderationsprozesse?" (GRIN-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Virtualisierung Demografische Entwicklung Mobilität Wertewandel Komplexität ...

  • ... habe ich zu meiner Berufstätigkeit? Worin liegt die Kontinuität meiner ...

  • ... und Werkzeuge; Kenntnisse; Fähigkeiten; Fertigkeiten ...

  • ... 2.Die Lösung schwieriger Probleme gelingt mir immer, wenn ich mich darum bemühe. 3.Es bereitet mir keine Schwierigkeiten, meine Absichten und ...

  • ... ich, wie ich damit umgehen kann. 10.Wenn ein Problem auftaucht, kann ich es aus eigener Kraft meistern. Antwortformat (1) stimmt nicht, (2) stimmt ...

  • ... Ziel- formulierung GAP- Ermittlung Strategie Prüfung ...

  • ... Bin ich zufrieden? Ist mein direktes Umfeld mit ...

  • ... Fertigkeiten, Erfahrungen? Welche Personen benötige ich dazu? Welche Faktoren wirken sich ...

  • ... Step: Prüfung der Auswirkungen; Finanzielle Auswirkungen ...

  • ... Step: Reflexion / Entscheidung; Bin ich bereit für Veränderungen? Sind die Ziele realistisch? Gibt es Zwischenziele? ...

  • ... Was kann ich besser als andere? – Was können andere besser ...

  • ... Welche Schwächen werden mir zurückgemeldet? ...

  • ... läuft rund? Woran habe ich Freude? Welche Ziele habe ich erreicht? Was sind meine Erfolgserlebnisse? F - Mängel Was läuft nicht rund? ...

  • ... Individualbedürfnisse Soziale Bedürfnisse Sicherheitsbedürfnisse Physiologische Bedürfnisse ...

  • ... Neugier Anerkennung Ordnung Sparen/ Sammeln Ehre Idealismus Beziehungen Familie ...