Wärmehaushalt von Dr. Verena Aliane

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Wärmehaushalt“ von Dr. Verena Aliane ist Bestandteil des Kurses „Physiologie Online-Kurs“.


Quiz zum Vortrag

  1. Die Vasokonstriktion der Haut wird über α2-Rezeptoren.
  2. Die Körpertermperatur ist das Resultat einer Bilanz aus Wärmeabgabe und Wärmebildung.
  3. Menschen sind homoiotherme Lebewesen.
  4. Die Kerntemperatur zeigt eine circadiane Rhythmik.
  5. Die Lewis-Reaktion beschreibt eine zeitweise Vasodilatation im Dauerkalten.
  1. Perspiratio sensibilis - Diffusion von Wasser durch die Haut
  2. Konduktion - Wärmeabgabe über eine kühle Sitzfläche
  3. Konvektion - Wärmeübertragung auf Flüssigkeiten
  4. Evaporation - Verdunstung von Flüssigkeiten
  5. Wärmestrahlung - Abgabe von Infrarotstrahlung
  1. 3-4 Uhr nachts
  2. 3-4 Uhr nachmittags
  3. Gleichbleibend über den ganzen Tag
  4. 7-8 Uhr morgens
  5. Kurz vor der Ovulation
  1. Wärmerezeptoren leiten über Gruppe III-Fasern.
  2. Temperaturen über 43°C werden von Nozizeptoren registriert.
  3. Kälterezeptoren registrieren Tmeperaturen bis 32°C.
  4. Der Hypothalamus regelt den Sollwert der Temperatur.
  5. Thermosensoren sind freie Nervenendigungen.
  1. Fieber ist eine Sollwertveränderung durch die Einwirkung von Prostaglandin G2.
  2. Interferone wirken pyrogen.
  3. Ibuprofen wirkt fiebersenkend.
  4. Beim Fieberabfall entsteht ein Hitzegefühl.
  5. Beim Fieberanstieg wird die Haut geringer durchblutet.

Dozent des Vortrages Wärmehaushalt

Dr. Verena Aliane

Dr. Verena Aliane

Dr. Verena Aliane studierte an der Vrije Universität in Amsterdam und hat dort Ihren Master-Abschluss in Neurowissenschaften erworben. Im Anschluss hat sie im Bereich der Neurowissenschaften am Collège de France (Paris) und der Uniersité de la Mediterranèe Aix-Marseille II (Marseille) promoviert. Seit 2009 ist Sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Neurophysiologie an der Ruhr-Universität Bochum tätig. Dr. Verana Aliane hat durch Praktika, Seminaren oder Vorlesungen, vielfältige Lehrerfahrungen im Bereich der Neurophysiologie sammeln. Mittlerweile ist Sie sie als Prüferin bei mündlichen Prüfungen im Fach Physiologie tätig, und unterrichtet das Fach Neurophysiologie.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0