Regio cervicis mediana: Trigonum omo-tracheale mit Schilddrüse / Nebenschilddrüse & Spatium suprasternale von Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

(12)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Regio cervicis mediana: Trigonum omo-tracheale mit Schilddrüse / Nebenschilddrüse & Spatium suprasternale“ von Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1) ist Bestandteil des Kurses „Kopf- und Halsregionen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Bei Hals-Vv. - Regio cervicis (colli) mediana
  • Bei Zunge - Regio cervicis (collie) mediana
  • Glandula thyroidea (Schilddrüse)
  • Gl. thyroidea - Gefäße (Aa. / Vv.)
  • Gl. thyroidea - Lymphgefäße
  • Gl. thyroidea - Inn. sensibel & parasympathisch / sympathisch
  • Gll. parathyroideae als Derivate der 3. & 4. Schlundtasche
  • Gl. thyroidea - Zusammenfassung & Klinik - Diagnostik
  • Kllinik - Struma (Kropf) multinodosa mit Lobus pyramidalis
  • Klinik - aberrande Lokalisationen von Schilddrüsengewebe
  • Klinik - Hyperthyreose
  • Klinik - Hypothyreose
  • Klinik - Diagnostik
  • Klinik - Sono (Ultraschall = US) & Szintigraphie bei Struma multinodosa & Ophthalmopathie
  • Klinik - farbkodierter Dopplersonographie (Doppler-Sono) & 99m-Technetium-Szintigraphie mit
  • Klinik - Struma mit Ausdehnung mediastinal
  • Klinik - exulzerierendes Carzinom
  • Klinik - OP (Kragenschnitt nach Kocher) & OP-Verfahren & gefährdete Strukturen
  • Klinik - Primärer & sekundärer Hyperparathyreoidismus
  • Klinik - OP "MIC" sekundärer Hyperparathyreoidismus

Quiz zum Vortrag

  1. Ihr Isthmus liegt zwischen dem 4. und 6. Trachealknorpel.
  2. Der N. laryngeus recurrens verläuft an ihrer Hinterseite.
  3. Zwischen ihrer Capsula interna und externa (fibrosa = chirurgische Kapsel) liegen die Glandulae parathyroideae.
  4. Sie folgt beim Schlucken den Bewegungen von Trachea und Ösophagus.
  5. Die arterielle Versorgung des Isthmus erfolgt durch die Arteria thyroidea superior.
  1. Der Isthmus befindet sich auf Höhe des 2. bis 4. Trachealknorpels.
  2. Sie befindet sich seitlich von der Trachea.
  3. Ihre beiden Seitenlappen reichen kranial etwa bis zur oberen Thoraxapertur.
  4. Durch Verbindung ihrer Capsula fibrosa mit den umliegenden Bindegewebshüllen gleitet sie beim Schlucken nach unten.
  5. Sie besitzt zwei Nebenschilddrüsen.
  1. Der Truncus thyrocervicalis entspringt der A. subclavia.
  2. Die A. thyroidea superior entspingt der A. carotis interna.
  3. Die A. thyroidea superior entspringt dem Truncus thyrocervicalis.
  4. Die A. thyroidea inferior entspringt der A. carotis communis.
  5. Die A. thyroidea inferior entspringt der A. carotis externa.
  1. Die V. brachiocephalica mündet in die V. subclavia.
  2. Die V. thyroidea superior mündet in die V. jugularis interna.
  3. Der Plaxus thyroideus impar mündet ggf. mit einer V. thyroidea inferior in die V. brachiocephalica sinistra.
  4. Die V. thyroidea media mündet in die V. jugularis interna.
  5. Die V. jugularis interna mündet in die V. brachiocephalica.
  1. vordere untere Gruppe
  2. laterale hintere Gruppe
  3. vordere obere Gruppe
  4. seitliche obere Gruppe
  5. seitliche mittlere Gruppe
  1. Der N. laryngeus recurrens der rechten Seite beschreibt eine Schlinge um die A. carotis externa.
  2. Der Ramus externus des N. laryngeus superior innerviert den M. cricothyroideus.
  3. Die vegetative Innervation der Schilddrüse ist rein vasomotorisch.
  4. Der N. laryngeus superior und der N. laryngeus recurrens sind Äste des N. vagus.
  5. Der N. laryngeus recurrens der linken Seite zieht um den Aortenbogen.
  1. 4. Schlundtasche
  2. 1. Schlundtasche
  3. 2. Schlundtasche
  4. 3. Schlundtasche
  5. 5. Schlundtasche
  1. Zusätzlich zu den beiden Seitenlappen der Schilddrüse kann ein Lobus pyramidalis vorhanden sein, der sich vom Isthmus nach kaudal bis zum Aortenbogen erstreckt.
  2. Das venöse Blut aus der V. laryngea superior fließt zunächst in die V. jugularis interna und dann in die V. brachiocephalica.
  3. Die A. thyroidea inferior ist entspringt dem Truncus thyrocervicalis, der das arterielle Blut aus der A. subclavia erhält.
  4. Die Nodi lymphoidei thyroidei drainieren die Lymphe in die vorderen tiefen Halslymphknoten.
  5. Die Capsula fibrosa der Glandula thyroidea ist mit der Eingeweidefaszie verbunden.
  1. verkürzte Refraktärzeiten der Reflexe
  2. langsamer Puls
  3. Kälteintoleranz
  4. Aszites
  5. verdickte Zunge
  1. Die wichtigste therapeutische Maßnahme ist die zusätzliche Gabe von Calcium und Phosphor.
  2. Es treten aufgrund der Aktivierung von Osteoklasten pathologische Frakturen auf.
  3. Der vermehrte Calciumabbau führt zu Nieren- oder Gallensteinen.
  4. Häufigste Ursache sind Ademone der Nebenschilddrüse.
  5. Im Serum ist ein erhöhter Parathormonspiegel nachweisbar.

Dozent des Vortrages Regio cervicis mediana: Trigonum omo-tracheale mit Schilddrüse / Nebenschilddrüse & Spatium suprasternale

Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

UNI-Dozent Dr. med. Steffen-Boris Wirth ist Facharzt für Anatomie und Dozent für Anatomie am MaReCuM (Mannheimer Reformiertes Curriculum für Medizin) der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Er studierte Biologie sowie Chemie auf Diplom und Lehramt, später Humanmedizin. Zudem hat er als Neurologe an einer Uniklinik gearbeitet. Mit seinen anschaulichen und deutschlandweit bekannten Repetitorien begeistert er nicht nur Medizinstudenten, sondern auch angehende Fachärzte und gestandene Mediziner. Anatomie lebendig und verständlich unterrichten ist seine Mission, welche er nun auch als Online-Repetitorium anbietet.

Kundenrezensionen

(12)
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

12 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


12 Rezensionen ohne Text