Aufbau und Funktion des Immunsystems insb. angeborenes/adaptive Immunsystem von Nicolas Paul

Über den Vortrag

Der Vortrag „Aufbau und Funktion des Immunsystems insb. angeborenes/adaptive Immunsystem“ von Nicolas Paul ist Bestandteil des Kurses „Physikum Komplettkurs“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Überblick des Immunsystems
  • Zellen des Immunsystems
  • CD-Merkmale der Immunzellen
  • Toll-like Rezeptoren
  • Wichtige Begriffe des Immunsystems

Quiz zum Vortrag

  1. Das angeborene Immunsystem reagiert mit einiger Verzögerung.
  2. Humorale Komponente des adaptiven Immunsystems sind die Antikörper.
  3. T-Lymphozyten lassen sich unter anderem in T-Helfer-Zellen, Cytotoxische T-Lymphozyten und regulatorische T-Zellen einteilen.
  4. Das angeborene Immunsystem präsentiert dem adaptiven Immunsystem Antigene.
  5. Zum angeborenen Immunsystem gehören die Granulozyten.
  1. Der Thymus gehört zu den primären lymphatischen Organen.
  2. Das Knochenmark ist ein klassisches sekundäres lymphatisches Organ.
  3. B- und T-Zell-Rezeptoren sind bei jedem Lymphozyten identisch.
  4. Die Immunzellen lassen sich nach sogenannten CL-Merkmalen einteilen.
  5. Durch die Gedächtniszellen kann das angeborene Immunsystem bei Reinfektion deutlich schneller antworten.
  1. Konformationsdeterminante: Bleibt bei Denaturierung des Proteins erhalten.
  2. Hapten: Auslösung einer Immunantwort, sofern es an einen Träger gebunden ist.
  3. Sequenzdeterminante: Wird bestimmt durch die Primärstruktur des Proteins.
  4. Epitop: Spezifischer Teil eines Antigens, an den ein Antikörper oder ein T-Zell-Rezeptor binden kann.
  5. Immunglobuline: Klasse von Serumproteinen.

Dozent des Vortrages Aufbau und Funktion des Immunsystems insb. angeborenes/adaptive Immunsystem

 Nicolas Paul

Nicolas Paul

Nicolas Paul ist Arzt und und arbeitet in der Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin an der Charité in Berlin. An der Universität Heidelberg schloss er parallel zu seinem Medizinstudium ein Masterstudium in Health Economics ab und forschte an den zellulären Ursachen psychiatrischer Erkrankungen.  
Seine Begeisterung für die Physiologie und Biochemie trug er durch das gesamte Studium, und auch als Arzt freut er sich, die Faszination für die Funktionen des menschlichen Körpers weitergeben zu können.
Während seines Studiums war Nicolas Paul Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages