Neuroanatomie III: Das Gehirn von Dr. Dr. Damir del Monte

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Neuroanatomie III: Das Gehirn“ von Dr. Dr. Damir del Monte ist Bestandteil des Kurses „Basiswissen Anatomie & Physiologie: Weitere Themen“.


Quiz zum Vortrag

  1. Kleinhirn (Cerebellum)
  2. Verlängertes Mark (Medulla oblongata)
  3. Brücke (Pons)
  4. Mittelhirn (Mesencephalon)
  1. Kann Fasern unterschiedlicher Qualität beinhalten
  2. Stellt eine Ansammlung von Nervenzellkörpern dar
  3. Enthält ausschließlich motorische Fasern
  4. Enthält aussschließlich sensible Fasern
  1. N. vagus
  2. N. oculomotorius
  3. N. trochlearis
  4. N. abducens
  5. N. opticus
  1. Großhirn (Telencephalon)
  2. Verlängertes Mark (Medulla oblongata)
  3. Brücke (Pons)
  4. Mittelhirn (Mesencephalon)
  1. Aktivierung des Großhirns über aufsteigende Fasern
  2. Umschaltstelle aller sensiblen Fasern
  3. Bildung der Pyramidenbahn
  4. Willkürliche Beeinflussung des Herzschlages
  5. Willkürliche Steuerung des Brechzentrums
  1. Wird zum Hirnstamm gezählt
  2. Enthält seitlich zwei kleine Erhebungen (Olivenkerne)
  3. Wird zum Zwischenhirn gezählt
  4. Enthält keine Anteile der Formatio reticularis
  1. Hypothalamus
  2. Formatio reticularis
  3. Substantia nigra
  4. Hirnnervenkerne III. bis XII.
  5. Pyramidenbahnkreuzung
  1. Substantia nigra
  2. Olivenkerne
  3. Thalamus (Tor zum Bewusstsein)
  4. Hypothalamus
  1. Dopamin
  2. Seretonin
  3. Acetylcholin
  4. Noradrenalin
  5. Glutamat
  1. Formatio reticularis
  2. Vermis (Wurm)
  3. Nucleus interpositus
  4. Laterale Hemisphäre
  5. Lobus flocculo-nodularis
  1. Tor zum Bewusstsein
  2. Koordination der Willkürmotorik
  3. Mitbeteiligung an der Augenbewegung
  4. Mitbeteiligung am Gleichgewicht
  5. Mitbeteiligung an der Halte- und Stützmotorik
  1. Substantia nigra
  2. Thalamus
  3. Hypothalamus
  4. Nucleus subthalamicus
  5. Epithalamus
  1. Alle sensiblen (aufsteigenden) Bahnen, die zur bewussten Wahrnehmung führen
  2. Alle motorischen (absteigenden) Bahnen, die unbewusst ablaufen
  3. Nur die somatosensiblen Bahnen, die ohne bewusste Wahrnehmung ablaufen
  4. Nur die viszerosensiblen Bahnen, die stets unbewusst ablaufen
  5. Nur die somatomotorischen Bahnen, die bewusst gesteuert werden
  1. Lobus hepatis
  2. Lobus parietalis
  3. Lobus temporalis
  4. Lobus occipitalis
  5. Lobus frontalis
  1. Thalamus
  2. Allocortex
  3. Neocortex
  1. Es existieren keine nennenswerten Energiespeicher (Glykogen) im Hirnbereich.
  2. Ein Sauerstoffmangel macht sich nach 10 Minuten bemerkbar.
  3. Ein Gefäßverschluss wird stets durch den Circulus arteriosus kompensiert.
  4. Es existieren ausgeprägte Energiespeicher (Glykogen) im Hirnbereich.
  5. Es mangelt rasch an Kohlendioxid.
  1. Arteria carotis externa
  2. Arteria cerebri posterior
  3. Arteria carotis interna
  4. Arteria cerebri anterior
  5. Arteria cerebri media
  1. Epiduralraum
  2. Innere Liquorräume
  3. Äußere Liquorräume
  4. Subarachnoidalraum
  5. Vier Hirnventrikel
  1. Alma mater
  2. Arachnoidea mater
  3. Dura mater
  4. Pia mater
  1. Thalamus
  2. Hypothalamus
  3. Sympathikus
  4. Parasymphatikus
  5. Grenzstrangganglion
  1. Noradrenalin
  2. Acetylcholin
  3. Sekretin
  4. Serotonin
  5. Adrenalin

Dozent des Vortrages Neuroanatomie III: Das Gehirn

Dr. Dr. Damir del Monte

Dr. Dr. Damir del Monte

Studium und Promotion absolviert Dr. Dr. del Monte zunächst im Fach Psychologie an den Universitäten Hannover und Köln. Die Forschungsschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Psychotraumatologie und Lernforschung und finden am Institut für Klinische Psychologie der Universität zu Köln bei Prof. Gottfried Fischer ihre Umsetzung. Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit erfolgen Ausbildungen in psycho- und körpertherapeutischen Verfahren (kausale Psychotherapie nach Fischer, MPTT, EMDR, Brainspotting, Sporttherapie), sowie Spezialisierungen in der Psychotrauma- und Schmerztherapie.

Es folgt ein Studium der Medizin-Wissenschaft an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg. Dr. Dr. del Monte ist als Wissenschaftler am Institut für Synergetik und Psychotherapieforschung der PMU Salzburg (Leitung Prof. Schiepek) im Bereich Neurowissenschaftliche Forschung tätig. Als Dozent für Funktionelle Neuroanatomie bekleidet er Lehraufträge an verschiedenen Universitäten in Deutschland und Österreich. Sowohl für die "Funktionelle Neuroanatomie" wie auch für die "Grundlagen der Medizin" entwickelt Dr. Dr. del Monte eigene Lehrkonzeptionen und Visualisierungen. Mehr Information hierzu finden Sie auf der Seite "Hirnwelten" von Damir del Monte | www.damirdelmonte.de.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0