Molekulare Grundlagen der Informationsspeicherung von Nicolas Paul

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Molekulare Grundlagen der Informationsspeicherung“ von Nicolas Paul ist Bestandteil des Kurses „Zentralnervensystem: Lernen und Gedächtnis“.


Quiz zum Vortrag

  1. Die Freisetzung von Calcium aus dem endoplasmatischen Retikulum durch die Bindung von IP3 an seinen Rezeptor setzt eine erhöhte Magnesiumkonzentration voraus.
  2. Wichtig bei der Langzeitpotenzierung sind sogenannte Koinzidenzdetektoren.
  3. Räumliche und zeitliche Summation sind Arten der Koinzidenzdetektion.
  4. Folge der Koinzidenzdetektion ist eine Erhöhung der intrazellulären Calcium-Konzentration.
  5. Der NMDA-Rezeptor stellt einen Koinzidenzdetektor dar.

Dozent des Vortrages Molekulare Grundlagen der Informationsspeicherung

 Nicolas Paul

Nicolas Paul

Nicolas Paul ist Arzt und und arbeitet in der Klinik für Anästhesiologie mit Schwerpunkt operative Intensivmedizin an der Charité in Berlin. An der Universität Heidelberg schloss er parallel zu seinem Medizinstudium ein Masterstudium in Health Economics ab und forschte an den zellulären Ursachen psychiatrischer Erkrankungen.  
Seine Begeisterung für die Physiologie und Biochemie trug er durch das gesamte Studium, und auch als Arzt freut er sich, die Faszination für die Funktionen des menschlichen Körpers weitergeben zu können.
Während seines Studiums war Nicolas Paul Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0