Kaumuskulatur von Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

(12)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Kaumuskulatur“ von Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1) ist Bestandteil des Kurses „Kopf- und Halsregionen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Übersicht Kau-Mm. & oberflächliche Kau-Mm.: M. temporalis & M. masseter
  • Regio / Fossa temporalis & Regio parotideomasseterica: Nn. & Gefäße
  • Mm. pterygoideus medialis & lateralis
  • Mm. pterygoideus medialis & lateralis - Fossa infratemporalis
  • Inn. der Kau-Mm. & Masseter-Reflex
  • Mm. masticatorii (Kau-Mm.) - Übersicht Fkt. & Zusatz-Mm.
  • Mm. masticatorii (Kau-Mm.) auf Querschnitten
  • Mm. masticatorii - Zusammenfassung & Klinik
  • Klinik - Luxation der Mandibula nach ventral & Kiefersperre

Quiz zum Vortrag

  1. M. sternocleidomastoideus
  2. M. temporalis
  3. M. masseter
  4. M. pterygoideus medialis
  5. M. pterygoideus lateralis
  1. Er gehört zur tiefen Kaumuskulatur.
  2. Sein Ansatz befindet sich an der Tuberositas masseterica.
  3. Sein Ursprung befindet sich am Arcus zygomaticus.
  4. Sein hinterer Anteil liegt tiefer.
  5. Bei Kontraktion bewirkt er einen Kieferschluss.
  1. Der Ursprung des Caput superius des M. pterygoideus lateralis befindet sich am Arcus zygomaticus.
  2. Der Ursprung des M. pterygoideus medialis befindet sich an der Fossa pterygoidea.
  3. Die Kontraktion des Caput superius des M. pterygoideus lateralis leitet die Kieferöffnung ein.
  4. Eine einseitige Kontraktion des Caput inferius des M. pterygoideus lateralis verschiebt den Unterkiefer zur Gegenseite.
  5. Der Ansatz des M. pterygoideus medialis befindet sich an der Turberositas pterygoidea.
  1. M. masseter
  2. M. temporalis
  3. M. pterygoideus medialis
  4. M. pterygoideus lateralis
  5. M. buccinator
  1. Er ist der einzige Muskeleigenreflex im Kof-Hals-Bereich.
  2. Er ist ein Muskeleigenreflex, der bei einem Schlag auf den Oberkiefer mit einer Retrusion im Kiefergelenk einhergeht.
  3. Die afferenten Informationen gelangen über den N. trigeminus zum Ncl. principalis n. trigemini.
  4. Die efferenten Informationen zur Innervation des M. masseter gehen vom Ncl. mesencephalicus n. trigemini aus.
  5. Der M. masseter wird durch den N. pterygoideus medialis innerviert.
  1. Eine einseitige Kontraktion des Caput inferius des M. pterygoideus lateralis zieht die Mandibula zur gleichen Seite.
  2. Eine Kontraktion des M. masseter bewirkt eine Adduktion im Kiefergelenk.
  3. Eine Kontraktion des M. temporalis bewirkt eine Adduktion im Kiefergelenk.
  4. Eine Kontraktion der Pars anterior (superficialis) des M. masseter bewirkt eine Protrusion im Kiefergelenk.
  5. Das Caput superior (mediale) des M. pterygoideus lateralis leitet die Kieferöffnung ein.
  1. Bei einer Kiefersperre kann der Mund nicht mehr geöffnet werden.
  2. Ursache ist meist eine Myoarthropathie.
  3. Eine Reposition erfolgt durch Anwendung des Handgriffs nach Hippokrates.
  4. Bei der Reposition wird der Unterkiefer zunächst nach unten geschoben.
  5. Verursacher der Bewegungsunfähigkeit ist das Caput mandibulae, welches nach vorn über das Tuberculum aticulare gerutscht ist.

Dozent des Vortrages Kaumuskulatur

Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

UNI-Dozent Dr. med. Steffen-Boris Wirth ist Facharzt für Anatomie und Dozent für Anatomie am MaReCuM (Mannheimer Reformiertes Curriculum für Medizin) der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Er studierte Biologie sowie Chemie auf Diplom und Lehramt, später Humanmedizin. Zudem hat er als Neurologe an einer Uniklinik gearbeitet. Mit seinen anschaulichen und deutschlandweit bekannten Repetitorien begeistert er nicht nur Medizinstudenten, sondern auch angehende Fachärzte und gestandene Mediziner. Anatomie lebendig und verständlich unterrichten ist seine Mission, welche er nun auch als Online-Repetitorium anbietet.

Kundenrezensionen

(12)
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

12 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


12 Rezensionen ohne Text