Haut Anatomie und Physiologie von HP Annette Guth

(3)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Haut Anatomie und Physiologie“ von HP Annette Guth ist Bestandteil des Kurses „Basiswissen Anatomie & Physiologie: Weitere Themen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Aufbau der Haut
  • Bildung der Epidermis
  • Physiologie der Haut

Quiz zum Vortrag

  1. Sie besteht aus einem verhornten mehrschichtigen Plattenepithel.
  2. Sie besteht aus einem unverhornten mehrschichtigen Plattenepithel.
  3. Sie besteht aus einem verhornten Zylinderepithel.
  4. Sehr enthält faserreiches elastisches Bindegewebe.
  1. Keratinozyten
  2. Schweißdrüsen
  3. Talgdrüsen
  4. Nägel
  5. Haare
  1. Stratum papillare
  2. Stratum basale
  3. Stratum granulosum
  4. Stratum lucidum
  5. Stratum corneum
  1. Langerhans-Zellen
  2. Melanozyten
  3. Keratinozyten
  4. Merkel-Zellen
  1. pH-Regulation des Blutes
  2. Mechanischer Schutz
  3. Strahlungsschutz
  4. Flüssigkeitsschutz
  5. Temperaturregulation

Dozent des Vortrages Haut Anatomie und Physiologie

HP Annette Guth

HP Annette Guth

Nach einer Ausbildung zur Pharmazeutisch-technischen Assistentin und langjähriger Tätigkeit in Apotheken mit Spezialisierung auf naturheilkundliche Arzneimittel, absolvierte Frau Guth eine Ausbildung zur Heilpraktikerin. Es folgten zahlreiche Ausbildungen in psychotherapeutischen und komplementärmedizinischen Verfahren (Phytotherapie, Komplexhomöopathie und Bach-Blüten-Therapie bei Dr. Blome, Klientzentrierte Therapie bei Dr. Dr. del Monte, Energetische Psychotherapie bei Dr. Gallo, Myoreflextherapie bei Dr. Mosetter, Bowtech bei Manfred Zainzinger u.v.a.).

Frau Guth ist Dozentin an der Regena-Akademie und Leiterin des Fachbereichs 'Naturheilkunde' am Privatinstitut 'encephalon'. Als Spezialistin für die Integration von psycho- und körpertherapeutischen Verfahren, ist sie in Bruchsal in eigener Praxis tätig.


Kundenrezensionen

(3)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

3 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


3 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Netzschicht (Stratum reticulare), Hornschicht (Stratum corneum), Helle Schicht (Stratum lucidum), Körnerschicht (Stratum granulosum), Haar (Pilus), Hautdrüsen (Glandulae cutis), Nagel (Unguis) ...

  • ... Felderhaut: -Lederhautpapillen in polygonalen Feldern -Haare und Talgdrüsen liegen in den Furchen um die Felder herum -Schweißdrüsen münden auf den Feldern -95% der Körperoberfläche ...

  • ... in der untersten Schicht -Regenerationsfähigkeit: Vollständige Erneuerung innerhalb von 28 Tagen (verlängert sich mit zunehmendem Alter) -Gefäße: Fehlen in der Epidermis Basalschicht (Stratum basale) ...

  • ... Sehr bösartig, meist an lichtexponierten Hautstellen, manchmal kein Melanin bildend ...

  • ... Keratohyalinkörner: Faserproteine als Vorstufen der Hornsubstanz -Lamellenkörner (Odlandkörperchen): Enthalten u. a. Phospholipide, Cholesterin und Enzyme zur Abgabe an den Zwischenzellraum („Kittsubstanz“ als Permeabilitätsbarriere) ...

  • ... Bei der Leistenhaut sind die Papillen in Doppelreihen angeordnet -bedingt Hautleisten und Hautrinnen Netzschicht (Stratum reticulare) -Geflecht kräftiger Kollagenfaserbündel mit elastischen Fasern ...

  • ... Haarwurzel (Radix): -Der unter der Hautoberfläche liegende und im Haarfollikel steckende Teil -Erweitert sich zur Haarzwiebel (Bulbus), in die sich von unten die Haarpapille einsenkt ...

  • ... Kutikula: Schuppenartige Zellschicht, die der Verankerung dient ...

  • ... Matrix: Liefert durch Zellvermehrung kontinuierlich neues Material für den Nagel (Nagelwachstum: Umwandlung der Oberflächenzellen der Matrix in verhornte, tote Nagelzellen) ...