Herzstrukturen 1 - Horizontalschnitt, Wandschichten, Atrium dextrum von Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Herzstrukturen 1 - Horizontalschnitt, Wandschichten, Atrium dextrum“ von Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1) ist Bestandteil des Kurses „Herz“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Herzstrukturen
  • Herzwandschichten Plastinationsschnitt
  • Herzwandschichten
  • Klinik
  • Herzinnenräume
  • Atrium dextrum
  • ANP
  • Koch-Dreieck

Quiz zum Vortrag

  1. Die Wand des rechten Vorhofs ist etwa 9-12mm dick
  2. 2 Drittel des Herzens befindet sich links von der Medianlinie des Sternums, 1 Drittel rechts.
  3. Die Wand des linken Ventrikels ist dicker als die des Rechten.
  4. Der Ösophagus grenzt an den linken Vorhof.
  5. Das Kammerseptum ist etwa 5-10 mm dick.
  1. ...eine transösophageale Echokradiographie machen.
  2. ...ein MRT machen.
  3. ...ein EKG schreiben.
  4. ...ein CT machen.
  5. ...ein Röntgen-Thorax machen.
  1. Die Wand des Kammerseptums ist etwa 9-12 mm dick.
  2. Das Septum interventriculare wird in eine Pars membranacea und Pars muscularis unterteilt.
  3. Das gesamte Füllvolumen des Herzens beträgt 800-1400 ml.
  4. Kardiomyozyten bilden funktionelle Einheiten.
  5. Wenn das kritische Herzgewicht überschritten wird, kommt es zu insuffizienter Perfusion und damit einem Sauerstoffdefizit in den Kardiomyozyten.
  1. 500g
  2. 300g
  3. 900g
  4. 600g
  5. 800g
  1. Die Wand der linken Kammer ist twa 3x so dick, wie die der rechten Kammer.
  2. Die rechte Kammerwand ist etwa 1-3 mm dick.
  3. Das Septum interatriale ist etwa 9-12 mm dick.
  4. Das Septum interventriculare ist an seiner Pars muscularis dicker als die Wand der linken Kammer.
  5. Eine Hypertrophie geht immer mit einer Überdehnung und damit Wandverschmälerung einher.
  1. Epikard
  2. Endokard
  3. Myokard
  4. Pericardium fibrosum
  5. Pericardium serosum, Lamina parietalis
  1. Auricula
  2. Sinus venosus
  3. Sulcus terminalis
  4. Fossa ovalis
  5. Atrioventrikulärer Übergang
  1. Verminderung des Blutflusses in die rechte Kammer beim Fetus
  2. Stabilisierung des venösen Rückstroms
  3. Aktive Öffnung und Schließung des Atrium dextrum bei venösem Rückstrom
  4. Druckerhöhung im Atrium dextrum während der Diastole
  5. Stabilisierung der Mm. pectinati
  1. Die Trabeculae carneae sind vorwiegend in den beiden Vorhöfen zu finden.
  2. Die Valva tricuspidalis ist an 3 Papillarmuskeln aufgehängt und befindet sich rechten atrioventrikulären Übergang.
  3. Die Taschenklappen werden passiv bewegt.
  4. Vor der Pulmonalklappe liegt im rechten Ventrikel der glattwandige Conus arteriosus.
  5. Sowohl Aorten- als auch Pulmonalklappe besitzen 3 halbmondförmige Taschen.
  1. Valvula foraminis ovalis
  2. Falx cordis
  3. Crista terminalis
  4. Trabeculae carneae
  5. Conus arteriosus
  1. An der Mündung der V. cava
  2. in der Auricula
  3. Am atrioventrikulären Übergang
  4. Im linken Vorhof
  5. Am Sulcus terminalis
  1. Vasodilatation
  2. Vasokonstriktion
  3. Natriumrückresorption
  4. Aldosteronagonismus
  5. Positive Chronotropie

Dozent des Vortrages Herzstrukturen 1 - Horizontalschnitt, Wandschichten, Atrium dextrum

Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

UNI-Dozent Dr. med. Steffen-Boris Wirth ist Facharzt für Anatomie und Dozent für Anatomie am MaReCuM (Mannheimer Reformiertes Curriculum für Medizin) der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Er studierte Biologie sowie Chemie auf Diplom und Lehramt, später Humanmedizin. Zudem hat er als Neurologe an einer Uniklinik gearbeitet. Mit seinen anschaulichen und deutschlandweit bekannten Repetitorien begeistert er nicht nur Medizinstudenten, sondern auch angehende Fachärzte und gestandene Mediziner. Anatomie lebendig und verständlich unterrichten ist seine Mission, welche er nun auch als Online-Repetitorium anbietet.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0