Allergologie, Rheumatologie von Prof. Dr. Michael Zemlin

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Allergologie, Rheumatologie“ von Prof. Dr. Michael Zemlin ist Bestandteil des Kurses „Pädiatrie Onlinekurs“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einstieg Allergologie und Rheumatologie
  • Symptome allergischer Reaktionen
  • Spezifische Immuntherapie
  • Asthma Schweregrad
  • Purpura Schoenlein-Henoch
  • Hüftschnupfen
  • Symptome des SLE
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Osteomyelitis
  2. Quincke-Ödem
  3. Anaphylaktischer Schock
  4. Asthma bronchiale
  5. Konjunktivitis
  1. Inhalatives Kortikosteroid (ICS) gehört zur Therapie von Asthma bronchiale.
  2. Die Therapie des Asthma bronchiale wird in 4 Stufen eingeteilt, die jeweils dem Schweregrad der Erkrankung entsprechen, d.h. ein Patient mit Schweregrad II erhält eine Asthmatherapie der Stufe 2.
  3. Bei Schweregrad III des Asthma bronchiale gibt es symptomfreie Intervalle von über 2 Monaten
  4. Asthma bronchiale wird in Schweregrad I-VI eingeteilt.
  5. Bei einem akuten Asthmaanfall sollte ein ß2-Blocker genommen werden.
  1. Bienen- und Wespengift
  2. Hauststaubmilben
  3. Kernobst
  4. Pollen
  5. Hausstaubmilben
  1. Orale Steroide
  2. Inhalative Kortikosteroide
  3. Langwirksames ß2- Mimetikum
  4. Theophyllin
  5. Leukotrien- Rezeptor- Antagonisten
  1. Urtikaria
  2. Arthritis
  3. Nephritis
  4. Petechien
  5. Bauchschmerzen
  1. Die Therapie besteht in ASS- Gabe.
  2. Nur in ca. 1% der Fälle kommt es zu Koronaraneurysmen.
  3. Ursache ist ein Gendefekt.
  4. Fieber tritt in der Regel nicht auf.
  5. Zunge und Schleimhäute sind blass und belegt.
  1. Die Schmerzen werden oft in das Knie projiziert.
  2. Die Diagnose wird durch Ultraschall gesichert.
  3. Diese Erkrankung ist eine bakterielle Infektion des Hüftgelenkkopfs.
  4. Als mögliche Komplikation dieser Erkrankung kann es zur Hüftkopfnekrose kommen.
  5. Der Hüftschnupfen ist eine Immunologische Folgeerkrankung nach Virusinfekten im Schulkindalter.
  1. Morbus Still ist häufig HLA B27 positiv.
  2. Bei der systemischen juvenilen chronischen Polyarthritis (Morbus Still) liegt das Durchschnittsalter bei < 5 Jahren.
  3. Die Oligoartikuläre Arthritis Typ 2 betrifft deutlich mehr Jungen als Mädchen.
  4. Beim Morbus Still finden sich extraartikuläre Symptome wie eine Myokarditis, hohes Fieber oder eine Anämie.
  5. Die symmetrische polyartikuläre Arthritis ist rasch progredient.

Dozent des Vortrages Allergologie, Rheumatologie

Prof. Dr. Michael Zemlin

Prof. Dr. Michael Zemlin

Prof. Zemlin ist erklärter "Pädiatrie-Fan". Als leitender Oberarzt und Lehrbeauftragter an einer Universitätsklinik zählt die Ausbildung von Studierenden und WeiterbildungsassistentInnen zu seinen Hauptaufgaben. Die Lehre ist für ihn Beruf und Hobby zugleich. Gemeinsam mit einem Kollegen hat er als Wahlfachunterricht ein "Schwerpunktkurrikulum Pädiatrie" entwickelt, in dem das gesamte Spektrum der Pädiatrie behandelt und mit klinischen Lehrvisiten illustriert wird.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0