3. Embryonalwoche von Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „3. Embryonalwoche“ von Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1) ist Bestandteil des Kurses „Detail-Übersicht der allgemeinen & speziellen Embryologie“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Themen der 3. Embryonalwoche
  • Entwickung Primitivstreifen und -knoten & Sacrokokzygeales Teratom
  • Mesodermbildung mit Derivaten
  • Bildung der Körperhöhlen
  • Kongenitale Thoraxdeformitäten

Quiz zum Vortrag

  1. Sie liegt auf der Ventralseite des Embryos.
  2. Sie liegt im Primitivknoten.
  3. Sie liegt kranial der Primitivstreifens.
  4. Sie ist postnatal nicht mehr vorhanden.
  5. Sie liegt kaudal der Rachenmembran.
  1. Keine der Antworten ist richtig.
  2. Humerus
  3. Nucleus pulposus
  4. Ureter
  5. Glatte Muskulatur der Atemwege
  1. Paraxiales Mesoderm
  2. Intermediäres Mesoderm
  3. Neuralrohr
  4. Chorda dorsalis
  5. Seitenplattenmesoderm
  1. Er wird zu einem Teil des Ductus deferens.
  2. Er wird im Verlauf immer kleiner.
  3. Er spaltet sich in einen primären und einen sekundären Dottersack.
  4. Er wird zu einem Teil des Darmrohres.
  5. Er wird von Hypoblastzellen ausgekleidet.
  1. Es gibt eine Verbindung zwischen embryonaler Perikard-, Pleura- und Peritonealhöhle.
  2. Er ist hufeisenförmig und die beiden Schenkel sind kaudal miteinander verbunden.
  3. Aus einem Teil von ihm entstehen rechter und linker Vorhof.
  4. Er kommuniziert nicht mit der Chorionhöhle.
  5. Er hat keinen Kontakt zum Dottersack.
  1. Somatopleura.
  2. Splanchnopleura.
  3. Sklerotomen.
  4. Chorda dorsalis.
  5. intermediärem Mesoderm.

Dozent des Vortrages 3. Embryonalwoche

Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

Dr. med. Steffen-Boris Wirth (1)

UNI-Dozent Dr. med. Steffen-Boris Wirth ist Facharzt für Anatomie und Dozent für Anatomie am MaReCuM (Mannheimer Reformiertes Curriculum für Medizin) der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. Er studierte Biologie sowie Chemie auf Diplom und Lehramt, später Humanmedizin. Zudem hat er als Neurologe an einer Uniklinik gearbeitet. Mit seinen anschaulichen und deutschlandweit bekannten Repetitorien begeistert er nicht nur Medizinstudenten, sondern auch angehende Fachärzte und gestandene Mediziner. Anatomie lebendig und verständlich unterrichten ist seine Mission, welche er nun auch als Online-Repetitorium anbietet.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0