Tipp: Keine Lust zu lesen? Dann starten Sie doch einfach kostenlos unseren Leadership-Komplettkurs.

Das Thema Führungsstil und die Frage nach dem perfekten Chef haben mich vor nicht allzu langer Zeit schon einmal beschäftigt. Nun widme ich mich dem Thema Führungsprinzipien, angestoßen durch eine aktuelle Blogparade von Bernd Geropp.

Wir nähern uns dem Thema heute von einer anderen Seite. Nicht die Frage nach den Eigenschaften, die ein Chef unbedingt mitbringen muss, soll heute Gegenstand sein. Vielmehr geht es diesmal um den Kern des Führungsstils: die Prinzipien des Chefs wirken sich unmittelbar auf die Mitarbeiter aus. Die Führungsideale, die er vertritt, sind Leitthemen in der Firma. Umso wichtiger, sich einmal damit zu beschäftigen und drei Führungsprinzipien von Lecturio näher zu betrachten.

1 Werte

IBM legt Wert auf Engagement, Innovation und Vertrauen. Für die Telekom ist es unter anderem Begeisterung, Integrität und Verlässlichkeit, und bei Daimler sind Begeisterung und Integrität ebenso zentrale Werte wie Wertschätzung und Disziplin.

Wenn ein Unternehmen Werte definiert, hat das meist positive Auswirkungen auf die Mitarbeiter: laut einer Studie akzeptieren über 80% der Mitarbeiter Firmenwerte – über 70% orientieren sich in ihrem Handeln an diesen Werten. Werte strahlen Stabilität und Sicherheit aus. Sie stellen einen Leitfaden für die täglichen Arbeiten und Entscheidungen dar. Dass sich in einer Firma überhaupt jemand Gedanken über Werte macht, ist allein schon positiv.Auch bei Lecturio ist das der Fall. Die Umsetzung der fünf Werte ist laut einer internen Umfrage für die Mitarbeiter selbstverständlich.

lecturio_werte

 

 

 

Die fünf Werte von Lecturio

(Quelle: http://www.lecturio.de/elearning/weitere-infos/ueber-uns)

Werte in einem Unternehmen sind für Mitarbeiter wie ein Motto für die tägliche Arbeitsweise: wie ein roter Faden, der sich durch alle Büros und Entscheidungen zieht – der Herangehensweisen bestimmt und Prioritäten setzt. Wie man Werte für das eigene Unternehmen entwickeln kann, erklärt zum Beispiel Managementberater Wolfgang A. Erharter in seinem Kurs General Management auf Lecturio.de.

2 Gemeinsamkeiten schaffen

Durch regelmäßige Teamevents können innerhalb eines Unternehmens Gemeinsamkeiten geschaffen werden. Das fördert nicht nur das bessere Kennenlernen untereinander, sondern auch den Spaßfaktor im Team. Zusammen Lachen ist nach wie vor das beste Kommunikationsmittel. Gerade in jungen Unternehmen und Start Ups sind gemeinsame Unternehmungen für den Zusammenhalt besonders wichtig: durch die meist kleinere Mitarbeiterzahl kann sich eine beinah familiäre Atmosphäre entwickeln – praktisch, wenn die Arbeitszeiten und das Pensum mal etwas mehr sind. Aber auch für größere Firmen sind gemeinschaftliche Erlebnisse von Bedeutung. Kollegen aus unterschiedlichen Abteilungen haben im normalen Büroalltag nicht viel miteinander zu tun – durch Firmenevents oder Ähnliches können sie sich näher kennenlernen: das hilft bestenfalls im Arbeitsalltag weiter.

2Egal ob kleine Feiern, Kickern oder Laser Tec – bei Lecturio herrscht nie Langeweile. Dadurch ist es auch für neue Mitarbeiter einfach, sich in das bestehende Team einzufügen. Denn gemeinsame Erlebnisse schweißen zusammen und es entsteht Freude sowie das Gefühl, dazuzugehören. Auch ein gemeinsamer Aufenthaltsraum für die Mittagspause helfen dabei.            Das Lecturio-Team

3 Flache Hierarchien

Teamleiter, Abteilungsleiter, Hauptabteilungsleiter, Geschäftsführer: steile Hierarchien sind demotivierend und erzeugen schnell Angst bei Mitarbeitern. Der Druck, mehrere Chefs über sich zu wissen, kann sogar Angst auslösen und verhindert damit einen lockeren Arbeitsrhythmus. Selbstbestimmt zu arbeiten, erzeugt weniger Druck und liefert bessere Ergebnisse. Denn ohne permanente Vorgaben zu arbeiten, regt die Kreativität an und fördert das eigene Engagement: man denkt intensiver über Prioritäten nach und steckt sich eigene Ziele. Denn nicht nur Belohnungen für gute Arbeitsleistung sind motivierend – ein guter Chef weiß, dass besonders der Spaß und das Interesse an der jeweiligen Arbeit die Motivation  eines jeden Mitarbeiters steigert. Flache Hierarchien machen das möglich. Bei Lecturio nennt jeder Mitarbeiter beim morgendlichen Meeting sein wichtigstes Ziel des Tages  – wie er es erreicht, darf er selbst bestimmen.

So funktionieren Führungsprinzipien bei Lecturio. Das muss nicht in jedem Unternehmen so sein, was hier funktioniert, kann woanders völlig falsch sein. Das ist die Herausforderung eines guten Vorgesetzten: er kann seine Prinzipien festlegen und weiß, welche die Richtigen für sein Unternehmen sind.

Sie haben einen Bildungsgutschein?
Erfolgreiche Online-Weiterbildung inkl. Prüfung & Zertifikat

Themen: Projektmanagement (PRINCE2®, Six Sigma), Bilanzbuchhalter, Online Marketing Manager uvm.
Jetzt mehr erfahren & Beratung anfordern!
Nein, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *