Wissensverteilung, -bewahrung & Wissensbilanz von Diplom-Pädagoge Michael Hübler

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Wissensverteilung, -bewahrung & Wissensbilanz“ von Diplom-Pädagoge Michael Hübler ist Bestandteil des Kurses „Innovations- und Wissensmanagement im Unternehmen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Wissensverteilung- und nutzung
  • Möglichkeiten des Wissenstransfers
  • Wissensbewahrung
  • Wissensbilanz

Quiz zum Vortrag

  1. Technologie
  2. Organisation
  3. Mensch
  4. Operation
  1. Informationen im Intranet
  2. Newsletter
  3. Infografiken und Checklisten
  4. Telefonbefragungen
  1. Pushfaktoren sind gesteuert und Pullfaktoren nicht.
  2. Pushfaktoren sind nicht gesteuert und Pullfaktoren auch nicht.
  3. Pushfaktoren sind gesteuert und Pullfaktoren auch.
  4. Pushfaktoren sind nicht gesteuert aber Pullfaktoren schon.
  1. Mentorenprogramme
  2. Arbeiten im Tandem
  3. Individuell gedankliche Speicherung
  4. Crossmentoring
  1. Es gibt keine operationalisierende Messskala hierfür.
  2. Es werden vor allem Daten gemessen und kein kontextbezogenes Wissen.
  3. Wissen kann ad hoc nur schwer gemessen werden, da es sich oft erst zukünftig auszahlt.
  4. Wissen ist allein durch Befragungen messbar. Alle Menschen zu befragen wäre jedoch unmöglich.
  1. Weil damit nicht nur die Finanzen, sondern auch Prozesswissen mit Zielen und Maßnahmen gemessen werden können.
  2. Weil damit externe Faktoren und Wissen gemessen werden können.
  3. Weil damit alle Probleme des Wissenserwerbs aufgedeckt und beseitigt werden.
  4. Weil damit eine stochastische Abschätzung der Performanz des Unternehmens möglich wird.

Dozent des Vortrages Wissensverteilung, -bewahrung & Wissensbilanz

Diplom-Pädagoge Michael  Hübler

Diplom-Pädagoge Michael Hübler

Michael Hübler ist seit 2006 freier Trainer, Coach und Berater im Bereich Zeit-, Selbst- und Wissensmanagement. Zudem ist er Lehrbeauftragter an der Bundeswehr-Universität München und der International Business School Nürnberg.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... bei der Messung von Wissen. Wissen ist grundsätzlich schwer zu messen, insbesondere unbewusstes Wissen. Teamleistungen ...

... Verbesserung der Mitarbeiterzusammenarbeit. Indikatoren: Partizipation und Nutzung von Plattformen. Erhöhung der Anzahl erstellter ...