Feature Transfer von Dr.-Ing. Robert Adunka

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Feature Transfer“ von Dr.-Ing. Robert Adunka ist Bestandteil des Kurses „TRIZ-Basiskurs“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Kapitel 10 - Feature Transfer

Quiz zum Vortrag

  1. Identifizieren Sie die Hauptfunktion des Systems
  2. Formulieren Sie Kriterien, die Vor- und Nachteile ihres Systems beschreiben können
  3. Identifizieren Sie konkurrierende Systeme
  1. Der Feature Transfer erweitert die Ressourcen zur Verbesserung eines technischen Systems.
  2. Durch den Feature Transfer wird nachgewiesen, dass die gewünschte Eigenschaft zur Verfügung steht und in diesem System Aktionen durchführt.
  3. Mittels Feature Transfer werden Wege gesucht, eine Eigenschaft des alternativen technischen Systems auf das gewählte Basissystem zu übertragen.
  4. Der Feature Transfer ist ein Instrument, das neue Aufgabenstellungen liefert, die zu starken und überraschenden Lösungen führen können.
  1. Durch das alternative System wird nachgewiesen, dass die gewünschte Eigenschaft zur Verfügung steht und in diesem System ihre Funktion erfüllt
  2. Der Feature Transfer zeigt konkrete zu übertragene Eigenschaften (z.B. Bestandteile, Design etc.)
  3. Alternative Systeme besitzen unterschiedliche Vor- und Nachteilspaare gegenüber dem ursprünglichen technischen System
  4. keine der Aussagen trifft zu
  1. Längenadaptierbarkeit und Einfachheit der Montage
  2. Längenadaptierbarkeit und axiale Krafteinbringung
  3. Einfachheit der Montage und Herstellkosten
  4. Das System Bolzen-Splint darf gar nicht als Basissystem verwendet werden, weil von dem aufwändigeren System zur Vereinfachung desselben ausgegangen werden muss
  1. Die Übertragung von Eigenschaften eines Systems ist einfacher zu realisieren als die Übertragung von konkreten Designelementen.
  2. Alternative Systeme besitzen gleiche Vor- und Nachteilspaare, sodass leicht auf die Verbesserung des Basissystems geschlossen werden kann.
  3. Das Basissystem kann einfach durch konkrete Bauteile des Alternativsystems verbessert werden.
  4. Das Alternativsystem kann einfach durch konkrete Designelemente des Basissystems verbessert werden.

Dozent des Vortrages Feature Transfer

Dr.-Ing. Robert Adunka

Dr.-Ing. Robert Adunka

Dr. Robert Adunka ist der erste und bis jetzt einzige deutschsprachige TRIZ-Master (TRIZ Level 5) – der höchsten Auszeichnung, die die internationale TRIZ Association zu vergeben hat.

Er ist Vizepräsident der internationalen TRIZ Association für Europa und hat zehn Jahre bei der Siemens AG als Entwickler, interner Consultant und Trainer für Innovationsmethoden gearbeitet. Ausserdem war er sieben Jahre Lehrbeauftragter der Universität Erlangen-Nürnberg für die Vorlesungen „Innovationsmethoden I – TRIZ-Basiswissen“ und „Innovationsmethoden II – CAI“.

Jetzt ist er Geschäftsführer der „TRIZ Consulting Group GmbH“ und trainiert, moderiert und coached Entwickler im deutschsprachigen Raum.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0