Schreiben fürs Internet von Markus Reiter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Klar und verständlich müssen Sie für das Internet schreiben. Desweiteren sollten Sie auch darauf achten, dass die Suchmaschinen ihre Texte gut zuordnen können. Deshalb geht es in diesem Vortrag um effektive Usability von Internettexten und SEO.

Der Vortrag „Schreiben fürs Internet“ von Markus Reiter ist Bestandteil des Kurses „Online-Journalismus“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Die umgekehrte Nachrichtenpyramide
  • Nachrichtliche Überschriften
  • Trends bei Überschriften im Netz
  • Triggerwords
  • Der Teaser als Klick-Anreiz
  • SEO
  • Keywords

Quiz zum Vortrag

  1. Scannbarkeit
  2. Lesbarkeit
  3. Gültigkeit
  4. Neuigkeit
  5. Einigkeit
  1. Einstieg in den Text
  2. Antwort auf W-Fragen
  3. Überschrift
  4. Hauptperson des Artikels
  5. Höchste Klickrate aller thematisch vergleichbaren Artikel
  1. Emotionalisierung
  2. Personalisierung
  3. Kommentierung
  4. Stigmatisierung
  5. Banalisierung
  1. 40 bis 45 Zeichen
  2. 40 bis 75 Zeichen
  3. 45 bis 60 Zeichen
  4. 35 bis 45 Zeichen
  5. 75 bis 100 Zeichen
  1. Wörter, die für den Leser anregend sind
  2. Wörter, mit denen man Texte optimiert für Suchmaschinen
  3. Wörter, die Entspannung beim Leser evozieren
  4. Wörter, die sich häufig in emotional schmerzhaften Texten finden
  1. Cliffhanger
  2. Triggerword
  3. Keyword
  4. Wertung
  5. Pointe
  1. Hyperlinks von populären Domains
  2. Hyperlinks von anderen Websites
  3. Interne Links
  4. Domainname
  5. Triggerwords

Dozent des Vortrages Schreiben fürs Internet

 Markus Reiter

Markus Reiter

Markus Reiter ist Schreibtrainer für Redaktionen und Unternehmen sowie Experte für Relaunches von Zeitungen und Zeitschriften. Er hat knapp ein Dutzend Zeitungen und Zeitschriften bei ihrer Neupositionierung beraten.

Er absolvierte ein Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an den Universitäten Bamberg, Edinburgh und der FU Berlin mit Abschluss Diplom-Politologe. Nach einem Tageszeitungs-Volontariat war er freier Mitarbeiter u. a. für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, die Neue Zeit und die Berliner Morgenpost. Später arbeitete er als PR-Berater für Politiker in europäischen Projekten, als Reporter und stellvertretender Chefredakteur von Reader's Digest Deutschland und Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von Januar 2003 bis September 2006 war Markus Reiter Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung der WortFreunde Kommunikation.

Er arbeitet als Dozent in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten an mehreren Journalisten-Akademien, darunter der Akademie der Bayerischen Presse, der Akademie des Deutschen Buchhandels, bei der Arbeitsgemeinschaft Journalistische Berufsbildung (JBB) der südwestdeutschen Zeitungsverleger und des DJV, beim Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verband und vielen anderen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... sollten nicht länger als 75 Zeichen sein: Diese Monster-Überschrift ...

... Nachdem ihn ein Wurfgeschoss getroffen hatte, verlor der Popstar sein Mikrofon. ...

... Der Regierungschef will nicht mehr: ...

... (dynamische Suche) Keyword-Datenbanken: (Google Keyword- Planer, Google Statistics, ...