Der professionelle Umgang mit dem Kundenprofil von Michael Schmelz

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Der professionelle Umgang mit dem Kundenprofil“ von Michael Schmelz ist Bestandteil des Kurses „CRM Schulung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Inhaltsüberblick
  • Definition Kundenprofil
  • Ideen zur Evaluierung und Gewinnung von Kundenprofilen
  • Gewinnung von Kunden durch E-Commerce
  • Case Study: Amazon
  • Case Study: Payback

Quiz zum Vortrag

  1. Die Analyse des Kaufverhaltens über Kundenkarten.
  2. Die Analyse von Web-Seiten-Besuchen.
  3. E-Commerce.
  4. Die Analyse von Kontodaten.
  5. Die Analyse von Telefonverbindungsdaten.
  1. Als die Speicherung und Auswertung von kundenspezifischen Daten mit dem Ziel, Informationen zum individuellen Kaufverhalten des Kunden zu gewinnen.
  2. Als die Speicherung und Auswertung aller verfügbarer Daten eines Kunden mit dem Ziel, Informationen zum individuellen Kaufverhalten des Kunden zu gewinnen.
  3. Als die Speicherung und Auswertung von höchstpersönlichen Daten eines Kunden mit dem Ziel, Informationen zum individuellen Kaufverhalten des Kunden zu gewinnen.
  4. Als die Speicherung und Auswertung von kundenspezifischen Daten mit dem Ziel, Informationen über den höchstpersönlichen Lebensbereich des Kunden zu gewinnen.
  1. Die Analyse des Klickverhaltens.
  2. Die Analyse des Einkaufverhaltens.
  3. Die Analyse der Facebook-Kontakte.
  4. Die Analyse des Abbruchverhaltens.
  1. Re-Targeting ist eine sehr teure Werbeform, die nur für große Unternehmen geeignet ist.
  2. Es ermöglicht Kunden auf eine Seite zurück zu holen, die ein Produkt angeschaut haben und dann auf eine andere Seite gewechselt sind.
  3. Re-Targeting ist in Echtzeit buchbar.
  4. In Deutschland können damit ca. 1, 7 Millionen Seiten angesteuert werden.
  5. In Deutschland können damit täglich 35 Millionen einzelne Nutzer erreicht werden.
  1. Der Kundenbestand wird stetig erweitert.
  2. Der Aufbau einer Kundenbindung.
  3. Das Erwirtschaften zusätzlicher Umsätze.
  4. Mehr Service für den Kunden, da er passende Zusatzprodukte nicht erst suchen muss.
  1. Daten, wie Name, Anschrift und Familienstand.
  2. Gesundheitsbezogene Daten.
  3. Daten über das Sexualleben.
  4. Daten bezüglich der religiösen Überzeugung.

Dozent des Vortrages Der professionelle Umgang mit dem Kundenprofil

 Michael Schmelz

Michael Schmelz

Diplom-Ökonom Michael Schmelz verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Financial Services. Nach Stationen an den Universitäten Jena und Marburg leitete er in Frankfurt den Bereich Konzeption/Programmentwicklung der Bankakademie. Seit 2002 trägt er zunächst als Marketingleiter und später als Leiter CRM und Marketing Verantwortung für alle strategischen und operativen Marketing-Aktivitäten einer der führenden privaten Regionalbank Deutschlands. Er war 2006 Projektverantwortlicher für die Implementierung eines bankweiten CRM-Systems, für dessen Weiterentwicklung er bis 2013 die Verantwortung trug.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0