Grundfragen der Kanzleistrategie von Christoph H. Vaagt

(1)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Grundfragen der Kanzleistrategie“ von Christoph H. Vaagt ist Bestandteil des Kurses „Praktische Kanzleiführung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Grundlagen zur Kanzleistrategie
  • Was ist Strategie?
  • Kanzleistrategien & -ziele
  • Die Notwendigkeit von Wachstum
  • Warum braucht eine Kanzlei eine Strategie?
  • Marktsegmentierung
  • Marktsegmentierung nach Geschäftsmodellen
  • Zusammenfassung

Quiz zum Vortrag

  1. Strategie, also ein auf Zeit gewählter Weg, sich vom Wettbewerb zu unterscheiden
  2. Ablauforganisation, die die wesentlichen Abläufe bei der Dienstleistungserbringung, aber auch der Kanzleiführung beschreibt
  3. Aufbauorganisation, also eine klare Zuordnung aller Aufgaben in der Organisation, inkl. der Frage, wer zu welchem Ablauf was beiträgt
  4. Kommunikation, also die Organisation der Informationen durch regelmäßige Besprechungen
  5. Gewinnverteilungssystem unter Sozien, welches beschreibt, wie der Gewinn zum Vorteil aller verteilt wird
  1. Dem Recht dienen
  2. Gewinn machen
  3. Mandanten helfen
  4. Qualität
  5. Zufriendenes Personal
  1. Alle Antworten sind richtig.
  2. Ob die Kanzlei wachsen soll, oder nicht kann frei entschieden werden
  3. Nur organisches Wachstum ist sinnvoll
  4. Nur eine Strategieänderung ermöglicht neues Wachstum
  5. Wachstum ist abhängig von externen Faktoren
  1. Qualitätsdifferenzierung
  2. Fachliche Spezialisierung
  3. Branchenspezialisierung
  4. Geschäftsfeldspezialisierung
  5. Mandantenspezialisierung
  1. Konzerne
  2. Mittelständische Unternehmen
  3. Kleine mittelständische Unternehmen
  4. Kanzleien für Privatmandanten

Dozent des Vortrages Grundfragen der Kanzleistrategie

 Christoph H. Vaagt

Christoph H. Vaagt

Christoph H. Vaagt ist als Rechtsanwalt und Unternehmensberater seit 1997 in Deutschland als ausschließlich auf Kanzleien spezialisierter Berater tätig. Er arbeitet im Rahmen der Kanzleiberatung Law Firm Change Consultants in München vorwiegend in deutschsprachigen Ländern, ist aber auch international tätig. Er berät und beriet große, weltweit tätige Kanzleien, aber auch mittelgroße Sozietäten. Im deutschen Anwaltsverein ist er lange Jahre pro Bono der Vorsitzende der AG Kanzleimanagement gewesen. Er fasst in diesem Seminar die Erfahrungen zusammen, die er bei mittleren Sozietäten gesammelt und die für diese, aber auch für Einzelanwälte und für große Sozietäten von Relevanz sind.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages