Aktienarten, Aktienkurs, Aktiengesellschaft, Kapitalerhöhung und Bezugsrechte von Raimund Brichta

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Aktienarten, Aktienkurs, Aktiengesellschaft, Kapitalerhöhung und Bezugsrechte“ von Raimund Brichta ist Bestandteil des Kurses „Das Aktien 1x1“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Was ist eine Aktie?
  • Was bewegt den Aktien-Kurs?
  • Stammaktien und Vorzugsaktien
  • Inhaberaktien und Namensaktien
  • Die Aktiengesellschaft - Organe
  • Die Aktiengesellschaft - Bilanz
  • Kapitalerhöhung
  • Bezugsrechte
  • Gratisaktien

Quiz zum Vortrag

  1. Der Kurswert ist der Preis zu dem eine Aktie an der Börse gehandelt wird.
  2. Der Kurswert ist der Preis, zu dem eine Aktiengesellschaft Aktien anbietet.
  3. Der Kurswert ist der Betrag, der pro Aktie in der Dividende ausgezahlt wird.
  4. Der Kurswert ist der Preis, zu dem Aktien außerhalb der großen Börsen gehandelt werden.
  1. Vorzugsaktien fehlt i. d. R. das Stimmrecht.
  2. Vorzugsaktien werden bei der Dividende gegenüber den Stammaktien bevorzugt.
  3. Stammaktien erhalten keine Dividende.
  4. Vorzugsaktien erhalten keine Dividende.
  5. Stammaktien werden bei der Dividende gegenüber den Vorzugsaktien bevorzugt.
  1. Bei Namensaktien ist die Ausübung der Aktionärsrechte davon abhängig, ob der Inhaber der Aktien ins Aktienbuch eingetragen ist.
  2. Inhaberaktien sind leichter handelbar als Namensaktien.
  3. Bei Inhaberaktien ist die Ausübung der Aktionärsrechte davon abhängig, ob der Inhaber der Aktien ins Aktienbuch eingetragen ist.
  4. Namensaktien sind leichter handelbar als Inhaberaktien.
  1. Die Hauptversammlung der Auktionäre entsendet Vertreter in den Aufsichtsrat.
  2. Die Arbeitnehmer der Aktiengesellschaft wählen Vertreter in den Aufsichtsrat.
  3. Der Vorstand der Aktiengesellschaft entsendet Vertreter in den Aufsichtsrat.
  4. Die staatlichen Kontrollbehörden entsenden Vertreter in den Aufsichtsrat.
  1. Die Kapitalrücklage wird gebildet aus der Differenz zwischen dem Nennwert aller verkauften Aktien und dem Wert, zu dem diese tatsächlich verkauft wurden.
  2. Die Kapitalrücklage ist der Anteil am Gewinn des Vorjahres, der als Rücklage für das laufende Jahr übernommen wurde.
  3. Die Kapitalrücklage ist der Gewinn, der aus dem Kurswert der Aktien erzielt wird.
  4. Die Kapitalrücklage bildet sich aus dem Vermögen, das für mehrere Jahre eingesetzt werden kann. (Bsp.: Immobilien, Produktionsmaschinen)
  1. Eine AG gibt neue Aktien aus.
  2. Eine AG erhöht ihr Eigenkapital.
  3. Eine AG zieht Aktien ein.
  4. Eine AG erhöht ihr Fremdkapital.
  5. Eine AG erhöht ihre Rückstellungen.
  1. Auf der Passivseite der Bilnaz werden Rücklagen auf das Grundkapital umgeschichtet.
  2. Die Anzahl der Aktien wird erhöht, deshalb fällt der Aktienkurs.
  3. Die Aktie wird optisch biller und damit für Kleinanleger attraktiver.
  4. Anlegern wird die Möglichkeit gegeben ohne Eigenkapital ein Stimmrecht auf der Hauptversammlung zu erhalten.
  5. Die Verteilung der Stimmrechte innerhalb der Aktionäre wird vom Vorstand verändert.

Dozent des Vortrages Aktienarten, Aktienkurs, Aktiengesellschaft, Kapitalerhöhung und Bezugsrechte

 Raimund Brichta

Raimund Brichta

Raimund Brichta moderiert seit 1992 die TELE-BÖRSE, die älteste und populärste Börsensendung im deutschen Fernsehen. Außerdem ist der Diplom-Volkswirt als freier Wirtschaftsjournalist und Videoproduzent tätig. Er ist Träger des State-Street-Preises für Finanzjournalisten des Jahres 2008 und sammelte bereits 1978 seine ersten journalistischen Erfahrungen bei der Nachrichtenagentur VWD. In den neunziger Jahren baute er als Leiter der Wirtschaftsredaktion die Börsen- und Wirtschaftsberichterstattung des Nachrichtensenders n-tv auf. Danach leitete er als Geschäftsführender Gesellschafter die Investor-Relations-Agentur bv medien und lernte dabei die andere Seite der Finanzkommunikation kennen, bevor es ihn wieder in den Journalismus zurückzog.

Der leidenschaftliche Börsenfan, Jahrgang 1959, hat sich nicht nur als Moderator und Börsenreporter, sondern auch als Gastredner und Autor einen Namen gemacht. In seinen Vorträgen bietet er gleichsam interessante wie unterhaltsame Einblicke in das Börsengeschehen. Große Beachtung finden auch die Internet-Kolumnen von Raimund Brichta. Darüber hinaus ist er Autor eines nützlichen Leitfadens für Privatanleger.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... der neuen Aktien mal Preis pro Aktie ...

... Börsenkurs: 40 Euro (10 x 40 = ...

... 40 + 1 x 29 = 429 Euro für 11 ...

... Rücklagen - Kapitalrücklage - Gewinnrücklage; Fremdkapital ...