Geschäftsführung ohne Auftrag 4: Echte berechtigte GoA - Grund und Aufbaufall von Prof. Dr. John Montag

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Geschäftsführung ohne Auftrag 4: Echte berechtigte GoA - Grund und Aufbaufall“ von Prof. Dr. John Montag ist Bestandteil des Kurses „Schuldrecht Besonderer Teil“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Echte berechtigte GoA: Grund und Aufbaufall
  • 1. Weder beauftragt noch sonst berechtigt
  • 2. Geschäftsführung
  • 3. Fremdes Geschäft
  • 4. Fremdgeschäftsführungswillen
  • 5. Willen/Interesse bei Geschäftsübernahme
  • 6. Zusammenfassung
  • 7. Parallellernen!
  • 7.1 Unterscheidung nur zwischen Fallgruppe und Rechtsfolge

Quiz zum Vortrag

  1. Die §§ 683, 677, 670 BGB
  2. Die §§ 681, 677, 667 BGB
  3. Die §§ 677, 280 ff BGB.
  4. Die §§ 684, 677, 818 BGB.
  1. Die Geschäftsführung im Rahmen der GoA ist definiert als jede Tätigkeit im weitesten Sinne.
  2. Der Begriff der Geschäftsführung, dient im Rahmen der GoA der Abgrenzung zum Unterlassen.
  3. Die Geschäftsführung im Rahmen der GoA ist definiert als jede wirtschaftliche Tätigkeit im weitesten Sinne.
  4. Die Geschäftsführung im Rahmen der GoA ist definiert als jede rechtliche Tätigkeit im weitesten Sinne.
  1. Eigene Geschäfte.
  2. Fremde Geschäfte.
  3. Geschäfte, die sowohl eigene als auch fremde sind.
  4. Neutrale Geschäfte.
  5. Insichgeschäfte.
  1. Die unwissentliche GoA.
  2. Die echte berechtigte GoA.
  3. Die echte unberechtigte GoA.
  4. Die Geschäftsanmaßung.
  1. Bei der Geschäftsanmaßung weiß der Geschäftsführer, dass er im fremden Rechtskreis tätig wird und dass dem Geschäftsherr die Tätigkeit nicht recht ist, handelt aber dennoch, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen.
  2. Bei der echten berechtigten GoA handelt der Geschäftsführer mit Fremdgeschäftsführungswillen und die Geschäftsführung entspricht dem Interesse und Willen des Geschäftsherren.
  3. Bei der echten unberechtigten GoA weiß der Geschäftsführer nicht, dass er ein fremdes Geschäft führt.
  4. Bei der unwissentlichen GoA handelt der Geschäftsführer mit Fremdgeschäftsführungswillen. Die Geschäftsführung entspricht aber nicht dem Interesse und Willen des Geschäftsherren.

Dozent des Vortrages Geschäftsführung ohne Auftrag 4: Echte berechtigte GoA - Grund und Aufbaufall

Prof. Dr. John Montag

Prof. Dr. John Montag

Rechtsanwalt Prof. Dr. John Montag, Berufsrepetitor, Lehrbeauftragter für Wirtschaftsrecht, Dozent für Zivilrecht und Autor zahlreicher Lernprogramme für Wirtschaftsjuristen und Verfasser des Lernbuch Zivilrecht. Prof. Dr. Montag versteht es wie kein Zweiter, das Zivilrecht lernbar darzustellen.

Versprochen, Zivilrecht wird Sie begeistern.


Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0