Archiv - 1. Gesetzesanwendung und Arbeitnehmerbegriff von Prof. Dr. John Montag

(15)

Über den Vortrag

Der Vortrag „Archiv - 1. Gesetzesanwendung und Arbeitnehmerbegriff“ von Prof. Dr. John Montag ist Bestandteil des Kurses „Archiv - Arbeitsrecht“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Arbeitsrecht 1. Teil
  • Das Sonderrecht der Arbeitnehmer
  • 1. Der Arbeitnehmer
  • 1.1 Vgl §§ 2 BUrlG, 5 II BetrVG, 84 I HGB
  • 1.2 Unselbstständige Tätigkeit
  • 1.3 Definition des Arbeitnehmers
  • Entscheidend ist die persönlihce Abhängigkeit
  • 1.4 Arbeitnehmerähnliche Personen
  • 1.5 Beispielfall: Arbeitnehmer
  • 1.5.1 Der Urlaubsanspruch
  • 1.6. Beispielsfall: Arbeitnehmerähnliche Person
  • 2. Gesetze und Vereinbarungen im Arbeitsrecht
  • 2.1 Das Grundgesetz
  • 2.2 Die EU-GR Charta
  • 2.3 Allgemeine Gesetze
  • 2.4 Tarifvertrag
  • 2.5 Betriebsvereinbarungen
  • 2.6 Arbeitsvertrag
  • 2.7 Direktionsrecht des Arbeitgebers
  • 2.8 Betriebliche Übung
  • 2.9 Einzelheiten: Direktionsrecht des Arbeitgebers
  • 2.10 Einzelheiten: Betriebliche Übung
  • 3. Die Rangfolge der Vorschriften
  • 3.1 Das Rangprinzip
  • 3.2 Das Spezialitätsprinzip
  • 3.4 Das Günstigkeitsprinzip

Quiz zum Vortrag

  1. persönlich abhängig.
  2. in die Arbeitsorganisation des Arbeitgebers eingegliedert.
  3. wirtschaftlich abhängig.
  1. 12 Tage
  2. 16 Tage
  3. 9 Tage
  4. 24 Tage
  1. bei einem Werkunternehmer beschäftigt sein.
  2. auch den Erfolg der Leistung schulden.
  1. nicht durchsetzbar ist § 275 III BGB.
  2. wegfällt.
  3. nicht entsteht.
  1. 3 mal
  2. 2 mal
  3. 4 mal

Dozent des Vortrages Archiv - 1. Gesetzesanwendung und Arbeitnehmerbegriff

Prof. Dr. John Montag

Prof. Dr. John Montag

Rechtsanwalt Prof. Dr. John Montag, Berufsrepetitor, Lehrbeauftragter für Wirtschaftsrecht, Dozent für Zivilrecht und Autor zahlreicher Lernprogramme für Wirtschaftsjuristen und Verfasser des Lernbuch Zivilrecht. Prof. Dr. Montag versteht es wie kein Zweiter, das Zivilrecht lernbar darzustellen.

Versprochen, Zivilrecht wird Sie begeistern.


Kundenrezensionen

(15)
3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1  Stern
3

15 Kundenrezensionen ohne Beschreibung


15 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... 2 BUrlG § 5 II BetrVG (Negativkatalog) § 84 I 2 HGB ...

... Leitende Angestellte sind Arbeitnehmer, aber Kündigungsschutz ist schwächer. § 14 II KSch Arbeitszeitgesetz greift nicht ...

... schließt mit BK einen „freien Mitarbeiter Vertrag“ mit folgendem Inhalt: Bearbeitung von Kundenanfragen und Telefondienst (Anrufumleitung) Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 ...

... Entscheidend ist die persönliche Abhängigkeit, die Weisungsgebundenheit. HH wäre nicht als Arbeitnehmer sondern als Selbstständiger anzusehen, wenn er seine Tätigkeit ...

... mit folgendem Inhalt geschlossen: HH darf auch für andere Unternehmen auf eigene Rechnung arbeiten und sich vertreten lassen. ...

... Arbeitnehmer anzusehen. Ist der vereinbarte Urlaub wirksam? 33 Wochen (gemeint sind 21 Werktage) nach Absprache - 3 BUrlG 24 Urlaubstage: 6 Werktage x Arbeitstage 24...

... Eva Maria schließt mit BK einen „freien Mitarbeiter Vertrag“ mit folgendem Inhalt: Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Übersetzung von Kundenanfragen Englisch/Deutsch - Ab 13.00 bis ...

... Arbeitnehmer einer öffentlich geförderten Tätigkeit nachgeht. Nein, mit der Jobagentur liegt nach § 16 III, 2 ...

... einen „Mitarbeiter Vertrag" mit folgendem Inhalt: Bearbeitung von Kundenanfragen und E-Mails von zu Hause, soweit notwendig. Abrechnung auf zu ...

... Anspruch auf Gewährung von Erholungsurlaub - 1 und 3 I BUrlG: HH Arbeitnehmer: Wer aufgrund eines ...

... Abhängigkeit (-) • Arbeitnehmerähnliche Person nach 2, 2 BUrlG - Wirtschaftliche Abhängigkeit von dienst- oder ...

... HH ist im Verhältnis zu A arbeitnehmerähnliche Person und hat nach 1 und 3 BUrlG ...

... des Arbeitsrechts 1.1. Grundgesetz Art. 1 und 2 GG Persönlichkeitsrecht ...

... der Charta und Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) 3. Gesetze: AGG; ArbZG; ArbGG; BBiG; BetrVG; BEEG; ...

... Haus - Werkstarifvertrag - Rahmentarifvertrag - Manteltarifvertrag - Gehaltstarifvertrag 5. Betriebsvereinbarungen ...

... Entwicklung eines Medikaments gegen Seekrankheit mitarbeiten, welches auch bei Strahlungskrankheiten eingesetzt werden kann. C weigert sich ...

... BGB Direktionsrecht des Arbeitgebers § 315 BGB "billiges Ermessen“: 106 GewO (+) 275 III ...

... 2008 bis 2009: € 1000.- als Weihnachtsgeld • 2007: € 900.-, 2008: € 1000.-, 2009: € 500.- ...

... 2. Eur-GR Charta und AEUV 3. Gesetze ...

... Ebene geht die speziellere der allgemeinen Quelle vor. 2.2. Günstigkeitsprinzip Die rangniedrigere Rechtsquelle geht der höheren vor, ...

... Werktarifvertrag: 25 Tage • Gesetz: mindestens 24 Werktage § 3 I BUrlGGesetz: Verbandstarifvertrag und Werktarifvertrag ...

... 3 Tage. Werden diese auf den Jahresurlaub angerechnet? § 9 BUrlG Aber gilt nicht für den ...

Quizübersicht
falsch
richtig
offen
Kapitel dieses Vortrages