Buchinhalte von Christian Rommel

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Buchinhalte“ von Christian Rommel ist Bestandteil des Kurses „Mein erster Roman“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Buchinhalte 1
  • a) Kernaussage des Buches
  • b) Adäquate Dramaturgie
  • c) Schlüssige Szenen
  • d) Dialogqualität
  • e) Richtiger Erzählstil
  • f) Passende Zeit gewählt
  • Buchinhalte 2
  • g) Entwicklung Hauptfigur
  • h) Weitere Charaktere
  • i) Identifikation mit dem Protagonisten
  • j) Nicht von sich ausgehen
  • k) Vermeidung von Klischees
  • Buchinhalte 3
  • m) Bucheinstieg
  • n) Buchende
  • o) Der Klappentext
  • p) Die Widmung

Quiz zum Vortrag

  1. Ein altes, bekanntes Thema neu und originell verpacken, anstatt eine herkömmliche Erzählweise zu wählen
  2. Alle Möglichkeiten wahrnehmen, um mit erzählerischen Konventionen zu brechen
  3. Ein Thema wählen, das der Leserschaft in all seinen Facetten noch gar nicht vertraut ist
  4. Es braucht Alleinstellungsmerkmale, die es von allen bisher veröffentlichten Büchern dieser Art abheben
  1. An den eigenen Erfahrungen von Gesprächen mit Anderen
  2. An den Beobachtungen von Gesprächen Dritter
  3. An den Dingen, die man selbst gerne aussprechen möchte
  4. Am Studieren von Filmdialogen
  1. Mit möglichen Erwartungshaltungen des Lesers zu spielen oder zu brechen
  2. Im passenden Moment einen Wechsel der Erzählperspektive zu setzen
  3. Die alternierende Verwendung mehrerer Zeitebenen im richtigen Maß
  4. Die richtige Dramaturgie einzusetzen, um Neugier beim Leser zu erzeugen
  1. Menschliche Eigenschaften und Bedürfnisse
  2. Optische und charakterliche Merkmale, die sich an der Realität des Lesers orientieren
  3. Qualitäten eines Helden oder Antihelden
  4. Stärken und Schwächen, die sich in der Interaktion mit anderen Figuren zeigen
  1. Wie kann man die Werte / Moralvorstellungen des Protagonisten in einer Szene am besten darstellen?
  2. Welche anderen Möglichkeiten hätten die Figuren, in einer Szene zu handeln?
  3. Welche bedeutenden Ereignisse aus der Biografie des Autors lassen sich in die Handlung einbauen?
  4. Welche besonderen Eigenschaften haben die Nebenfiguren und der Antagonist?
  1. Szenische Ereignisse bewusst aus einer anderen Perspektive betrachten und Bekanntes verfremden
  2. Gängige Rollenklischees kennen und ganz bewusst untypische Figuren in bekannte Genres bzw. Erzählmuster einbauen
  3. Szenische Ereignisse so darstellen, dass sie sich von der Realität des Lesers abheben
  4. Gängige Rollenklischees bewusst überhöhen
  1. AIDA steht für den Moment, in dem ein potentieller Leser spontan zur Kaufabsicht motiviert wird aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes eines Buches.
  2. AIDA steht für eine durch optische Attribute gesteuerte Empfindung, die sie spontan motivert, sich auf eine Reise zu begeben.
  3. AIDA steht für den Wunsch des Erlebnisses einer außergewöhnlichen Reise übers Meer.
  4. AIDA steht für den Wunsch des Erlebnisses einer Liebe ohne politische Grenzen.

Dozent des Vortrages Buchinhalte

 Christian Rommel

Christian Rommel

Christian Rommel setzt sich mit China schon seit 25 Jahren auseinander. Kennengelernt hat er das "Reich der Mitte" 1989 aus der Sicht des Individualtouristen, später aus der Sicht des Studenten, des Fachjournalisten, des Handelspartners, des Technischen Leiters eines Sino-Deutschen Joint-Ventures und des selbständigen Marketingconsultants.

Geboren im Jahr des Drachen, 1965, hat der Ingenieur beruflich wie privat fast zwanzig Jahre als Reisender, Betreuer, Berater und Lieferant deutscher Unternehmen in Asien und dort speziell in Mainland China zugebracht. Christian Rommel hat bisher vier Bücher über China geschrieben – darunter den erfolgreichen „Business Knigge China“. Als Geschäftsführer seiner Firma ROX Asia Consultancy Ltd. in Hong Kong wird er seit 15 Jahren täglich aufs Neue mit den Herausforderungen des Produktionsalltags in chinesischen Fabriken und Fertigungsstätten konfrontiert und kennt alle Tricks und Kniffe im Umgang mit den Chinesen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Gibt es ausreichend schlüssige Szenen? Sind die Dialoge gut? Passt der Erzählerstil zum ...

... nicht neu sein, aber anders, besonders originell, ansprechend, ungewöhnlich spektakulär, erstaunlich, seltsam, Regeln brechen, ...

... Mein erster Roman - Kapitel 6, 6. b) Adäquate Dramaturgie, überraschende ...

... Szenen vielseitig, abwechslungsreich, einander ergänzend, Ortswechsel, Zeitwechsel, Konflikte, Ängste, ...

... Kapitel 6, 6. d) Dialogqualität. Der Mensch ist Mittelpunkt des Buches. Gedanke und Gefühle in ...

... er oder sie genau überlegen, selbe Szene verschieden niederschreiben, persönlich ...

... BUCH-KURS 1: Mein erster Roman ...

... vermeide ich Klischees. Copyright © Christian Rommel 2013. BUCH-KURS 1: Mein erster ...

... erster Roman - Kapitel 6, 6. g) Entwicklung Hauptfigur. Protagonist, Held, Antiheld, lebendig ...

... umgekehrt, interessant, spannend, Held wider Willen, Bösewicht ist nicht undurchsichtiger zwielichtiger Typ, Klischees aufgreifen ...

... Roman - Kapitel 6, 6. i) Identifikation Protagonist. Beschäftigung mit sich selbst, sieben Tage ...

... einsetzen anderes Alter, Geschlecht, Beruf, Zeit oder Ort wählen, andere Einstellung, Moral, Ziel ...

... - Kapitel 6, 6. k) Vermeidung Klischees. Gängige Krimiklischees vermeiden, Gangster, Polizei, Opfer, alles schon ...

... ich mir die Widmung gut überlegt. Copyright © Christian Rommel 2013. BUCH-KURS 1: Mein ...

... Mein erster Roman - Kapitel 6, 6. l) ...

... Es beginnt mit einem Donnerschlag und steigert sich dann ...

... Roman - Kapitel 6, 6. n) Wie ist das Buchende? Am Ende nicht ...

... Wie ist der Klappentext? Zusammenfassung, Lust machen, Werbung machen, ...

... BUCH-KURS 1: Mein erster Roman - Kapitel 6 ...

... Copyright © Christian Rommel 2013. BUCH-KURS 1: Mein erster ...