Word 2013 - Formulare erstellen von Sabine Lambrich

(1)

video locked

Über den Vortrag

In diesem Videovortrag lernen Sie, wie Sie in Word Formulare erstellen können. Sie erfahren, wie Sie ein Formular auf der Basis einer einfachen Word-Tabelle erstellen. Sie fügen Inhaltssteuerelemente ein, zeichnen ein kleines Makro auf und schreiben einfachen VBA-Code. Nachdem Sie Ihre in Word erstellten Formulare erstellt haben, speichern Sie das Dokument als eigene Vorlage ab. Außerdem lernen Sie, wie Sie die in Word integrierten Vorlagen für Formulare an Ihre Anforderungen anpassen, und wie Sie in Formulartabellen in einer Zeile einfache Berechnungen erstellen.

Der Vortrag „Word 2013 - Formulare erstellen“ von Sabine Lambrich ist Bestandteil des Kurses „Word 2013 Tutorial“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Die Registerkarte "Entwickertools" anzeigen
  • Das Formulargerüst erstellen
  • Steuerelemente einfügen und bearbeiten
  • Formular-Dokumentvorlage speichern
  • Benutzereingaben eine Formatvorlage zuweisen
  • Weitere Formularelemente einfügen und bearbeiten
  • Formular ausfüllen und speichern
  • Befehlsschaltflächen einfügen
  • VBA-Code und Makro einfügen und testen
  • Formularbearbeitung einschränken
  • Integrierte Word-Dokumentvorlage anpassen
  • In Formularen rechnen

Wenn Sie in Word Formulare erstellen wollen, sollten Sie den Umgang mit einfachen Tabellen beherrschen. Diese Änderungen sollten Sie in Tabellen über die gegebenen Schaltflächen vornehmen können: Tabelle formatieren, Zeilen und Spalten hinzufügen bzw. entfernen und Textfelder teilen oder verbinden. Wenn Sie bereits in Word 2013 gearbeitet haben, werden Sie feststellen, dass man im Menüband keine Registerkarte und damit keine Steuerelemente für die Formularfunktionen finden kann. Um dennoch Word Formulare zu erstellen, zeigt Ihnen Sabine Lambrich wie Sie die Registerkarte geöffnet bekommen und damit die Eigenschaften der Formulare umwandeln. Nachdem die Registerkarte geladen ist, können Sie jede wichtige Schaltfläche wählen, um Ihr Formular mit dem passenden Steuerelement zu bearbeiten.


Quiz zum Vortrag

  1. Die Entwicklertools befindet sich auf der Registerkarte "Entwicklertools", die mit dem Befehl "Datei/Optionen/Menüband anpassen" angezeigt werden kann.
  2. Die Entwicklertools befindet sich auf der kontextbezogenen Registerkarte "Tabellentools", die angezeigt wird, sobald sich die Einfügemarke in einer Tabelle befindet.
  3. Die Entwicklertools befindet sich auf der Registerkarte "Entwurf", die alle Werkzeuge zum Entwerfen eines Formulars enthält.
  1. Sie speichern ein Formular am besten als Dokumentvorlage mit Makros.
  2. Sie speichern ein Formular am besten als Word-Dokument.
  3. Sie speichern ein Formular am besten als Excel-Tabelle.
  1. Um ein neues Dokument auf der Basis einer von Ihnen erstellten Formulardokumentvorlage zu öffnen, wählen Sie den Befehl "Datei/Neu, wechseln zum Bereich "Persönlich" und klicken dann auf die gewünschte Dokumentvorlage.
  2. Um ein neues Dokument auf der Basis einer von Ihnen erstellten Formulardokumentvorlage zu öffnen, wählen Sie den Befehl "Datei/Öffnen" und klicken dann im entsprechenden Ordner auf die gewünschte Dokumentvorlage.
  3. Um ein neues Dokument auf der Basis einer von Ihnen erstellten Formulardokumentvorlage zu öffnen, wählen Sie den Befehl "Datei/Neu", wechseln zum Bereich "Empfohlen" und klicken dann auf die gewünschte Dokumentvorlage.
  1. Sie weisen einer Formular-Befehlsschaltfläche mit Hilfe einer Makroaufzeichnung eine Aufgabe zu.
  2. Sie weisen einer Formular-Befehlsschaltfläche mit Hilfe von VBA-Code eine Aufgabe zu.
  3. Sie weisen einer Formular-Befehlsschaltfläche mit Hilfe der Word-Optionen eine Aufgabe zu.
  4. Jeder einfügten Formular-Befehlsschaltfläche wird automatisch eine integrierte Aufgabe zugewiesen.

Dozent des Vortrages Word 2013 - Formulare erstellen

 Sabine Lambrich

Sabine Lambrich

Sabine Lambrich ist Diplom-Übersetzerin für Englisch und Italienisch. Sie arbeitete zunächst für Microsoft in Redmond, USA und lokalisierte dort verschiedene Microsoft-Produkte für den deutschen Markt – ihr Einstieg in die PC-Welt. Seit mehr als 20 Jahren ist sie nun in München als Autorin und Übersetzerin tätig. Angefangen bei der Version 6 von Word für Windows begleitet sie bis heute Word in ihren Büchern und dokumentiert die Entwicklung des Programms.

Ihr geht es vor allem darum, das grundlegende Arbeiten mit Word zu vermitteln, um darauf aufbauend Schwerpunkte wie Seriendruck oder komplexere Arbeitsschritte mit umfangreichen Texten zu zeigen. Darüber hinaus hat sie zahlreiche Fachbücher im Bereich Windows, Excel, Project und AutoCad übersetzt.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0