Word 2013 – Lesemodus, Einfügen & Speichern von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Word 2013 – Lesemodus, Einfügen & Speichern“ von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke ist Bestandteil des Kurses „Word 2013“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Der Lesemodus
  • Bilder
  • Tabellen
  • Smart-Art-Grafiken
  • Exportieren
  • Importieren

Quiz zum Vortrag

  1. Klicken Sie im Lesemodus auf "Ansicht" und weiter auf "Seitenfarbe".
  2. Klicken Sie im Register "Entwurf" auf die Schaltfläche "Seitenfarbe".
  3. Klicken Sie im Register "Start" auf "Hervorheben".
  1. Über das Symbol "Layoutoptionen" oben rechts am Rand des Bildes
  2. Gar nicht
  3. Über das Register "Einfügen" auf dem Menüband
  1. Die Tabellentools werden eingeblendet.
  2. Nichts
  3. Die SmartArt-Tools werden eingeblendet.
  1. Zur Erstellung von Infografiken
  2. Zur Erstellung von Tabellen
  3. Zur Erstellung von Kopf- und Fußzeilen
  1. Sie löst das Erstellen von PDF-Dateien aus.
  2. Sie löst das Veröffentlichen von PDF-Dateien auf Facebook aus.
  3. Sie löst das Veröffentlichen von PDF-Dateien auf Twitter aus.
  1. Der Lesemodus bietet verschiedene Möglichkeiten, die Lesbarkeit von Texten auf dem Bildschirm zu erhöhen.
  2. Die Darstellung im Lesemodus erleichtert das Auffinden von Schreibfehlern.
  3. Der Lesemodus verändert dauerhaft die Formatierung in Dokumenten.
  4. Im Lesemodus erhalten Sie Vorschläge zur Reduzierung der Satzlänge bei Sätzen mit komplexer Grammatik.
  1. Man klickt die SmartArt-Grafik an. Es öffnen sich die SmartArt Tools im Menüband. Dort sind alle Funktionen zur Bearbeitung versammelt.
  2. Man klickt die SmartArt-Grafik an. Es öffnen sich die SmartArt Tolls als Mini-Symbolleiste. Dort sind alle Funktionen zur Bearbeitung versammelt.
  3. Man klickt die SmartArt-Grafik an. Es öffnet sich ein Dialogfenster zum Thema, in dem alle Funktionen zur Bearbeitung versammelt sind.
  1. Nein. Word 2013 kann aber den Inhalt von PDF-Dateien einlesen und mit gewissen Einschränkungen als Word-Dokument darstellen.
  2. Ja, Word 2013 kann PDF-Dateien öffnen. Man kann Änderungen vornehmen und diese direkt im geöffneten PDF speichern.
  3. Ja, man kann PDF-Dateien in Word 2013 lesen aber nicht ändern.

Dozent des Vortrages Word 2013 – Lesemodus, Einfügen & Speichern

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Hans-Jörg Munke, geboren 1966, lebt und arbeitet in Hamburg. Er hat sich nach dem Ingenieurstudium der Umwelttechnik und der anschließenden Weiterbildung zum Fachjournalisten der Technikvermittlung verschrieben. Sein vielseitiges Aufgabengebiet reicht vom Verfassen von Gebrauchsanweisungen, technischen Dokumentationen und PR-Materialien über seine Tätigkeit als freier Technikjournalist für die Publikumspresse bis zur Arbeit als IT-Dozent in der Erwachsenenbildung. Seit 2003 bildet die gemeinsam mit seiner Frau Karen Munke, Architektin und Architekturvermittlerin betriebene Agentur "arno65 – agentur für technik- und architekturvermittlung" den Rahmen für das breite Angebotsspektrum.

In seinen Seminaren legt Hans-Jörg Munke großen Wert auf die zielgruppengerechte, verständliche und praxisnahe Vermittlung der Inhalte. Grundlage dafür ist seine Erfahrung in der Projektarbeit der eigenen Agentur. Nach mittlerweile 15 Jahren Lehrtätigkeit blickt Hans-Jörg Munke auf mehr als 1.000 Lehrveranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmen aller Qualifikationsstufen und viel positives Feedback zurück.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0