Word 2013 – Korrekturmodus von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Word 2013 – Korrekturmodus“ von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke ist Bestandteil des Kurses „Word 2013“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Der Korrekturmodus
  • Dokument prüfen
  • Kommentare hinzufügen

Quiz zum Vortrag

  1. Klicken Sie auf dem Register "Überprüfen" die Schaltfläche "Änderungen nachverfolgen" an.
  2. Klicken Sie auf dem Register "Einfügen" die Schaltfläche "Änderungen nachverfolgen" an.
  3. Klicken Sie auf dem Register "Überprüfen" die Schaltfläche "Markup anzeigen" an.
  1. Darüber lassen sich statistische Angaben wie Anzahl der Wörter, Zeilen und Zeichen eines Textes einsehen.
  2. Darüber lassen sich Angaben wie Speicher- und Druckdatum eines Textes einsehen.
  3. Darüber lässt sich ein Formular einblenden, in das man statistische Angaben wie Anzahl der Wörter, Zeilen und Zeichen eines Textes eintragen kann.
  1. Es handelt sich um ein Synonymwörterbuch.
  2. Es handelt sich um eine Übersetzungshilfe.
  3. Es handelt sich um eine Verknüpfung zum deutschsprachigen Wikipedia.
  1. Überarbeitungen werden auf dem Seitenrand angezeigt und mit der Textstelle verbunden.
  2. Überarbeitungen werden über der betroffenen Textstelle angezeigt.
  3. Überarbeitungen werden unterhalb der betroffenen Textstelle angezeigt.
  1. Alle Überarbeitungen werden in den Text eingearbeitet angezeigt.
  2. Alle Überarbeitungen werden ausgeblendet. Man sieht die ursprüngliche Fassung.
  3. Alle Überarbeitungen werden als Sprechblasen auf dem Seitenrand eingeblendet.
  1. Alle Überarbeitungen werden als Sprechblasen auf dem Seitenrand eingeblendet.
  2. Alle Überarbeitungen werden in den Text eingearbeitet angezeigt.
  3. Alle Überarbeitungen werden ausgeblendet. Man sieht die ursprüngliche Fassung.
  1. Man übernimmt oder verwirft sämtliche Änderungen und schaltet die Funktion "Änderungen nachverfolgen" wieder aus.
  2. Man übernimmt oder verwirft sämtliche Änderungen und speichert die Datei.
  3. Man übernimmt oder verwirft sämtliche Änderungen und wechselt auf das Start-Register.
  1. Ja, man kann Antworten/Anmerkungen direkt unter einen bestehenden Kommentar setzen.
  2. Nein, das geht nicht.
  3. Ja, man muss das Dokument dazu allerdings als PDF-Datei speichern.
  1. Darüber lassen sich im aktuellen Dokument Abweichungen beispielsweise gegenüber einer anderen Fassung sichtbar machen.
  2. Darüber wird das aktuelle Dokument wieder in seine Ursprungsfassung zurückgesetzt.
  3. Darüber wird der Aufgabenbereich "Dokumentwiederherstellung" mit sämtlichen automatisch gespeicherten Fassungen eingeblendet.
  1. Wörterbuch
  2. Thesaurus (Synonymwörterbuch)
  3. Wörter zählen
  4. Übersetzungs-Tool für längere Textpassagen
  5. Direkter Zugriff auf Wikipedia
  1. Klicken Sie auf Datei - Auf Probleme überprüfen - Dokument prüfen
  2. Klicken Sie auf Datei - Auf Probleme überprüfen - Barrierefreiheit prüfen
  3. Klicken Sie auf Datei - Auf Probleme überprüfen - Kompatibilität prüfen
  1. Klicken Sie auf dem Register Überprüfen in der Befehlsgruppe Kommentare auf die Schaltfläche "Neuer Kommentar"
  2. Klicken Sie auf dem Register Einfügen in der Befehlsgruppe Symbole auf die Schaltfläche "Neuer Kommentar"
  3. Klicken Sie auf dem Register Entwicklertools in der Befehlsgruppe Einfügen auf die Schaltfläche "Neuer Kommentar"

Dozent des Vortrages Word 2013 – Korrekturmodus

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Hans-Jörg Munke, geboren 1966, lebt und arbeitet in Hamburg. Er hat sich nach dem Ingenieurstudium der Umwelttechnik und der anschließenden Weiterbildung zum Fachjournalisten der Technikvermittlung verschrieben. Sein vielseitiges Aufgabengebiet reicht vom Verfassen von Gebrauchsanweisungen, technischen Dokumentationen und PR-Materialien über seine Tätigkeit als freier Technikjournalist für die Publikumspresse bis zur Arbeit als IT-Dozent in der Erwachsenenbildung. Seit 2003 bildet die gemeinsam mit seiner Frau Karen Munke, Architektin und Architekturvermittlerin betriebene Agentur "arno65 – agentur für technik- und architekturvermittlung" den Rahmen für das breite Angebotsspektrum.

In seinen Seminaren legt Hans-Jörg Munke großen Wert auf die zielgruppengerechte, verständliche und praxisnahe Vermittlung der Inhalte. Grundlage dafür ist seine Erfahrung in der Projektarbeit der eigenen Agentur. Nach mittlerweile 15 Jahren Lehrtätigkeit blickt Hans-Jörg Munke auf mehr als 1.000 Lehrveranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmen aller Qualifikationsstufen und viel positives Feedback zurück.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0