Word 2013 – Formatierungen von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Word 2013 – Formatierungen“ von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke ist Bestandteil des Kurses „Word 2013“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Grundlagen der Texteingabe
  • Formatierung
  • Die Linealfunktion

Quiz zum Vortrag

  1. Gar nicht. Die Begriffe meinen dasselbe.
  2. Einfügemarke heißt der Cursor im Lesemodus.
  3. Cursor sagt man bei Apple-Computern.
  1. Durch Drücken der ENTER-Taste
  2. Durch Drücken der STRG-Taste
  3. Durch Drücken der ALT-Taste
  1. Sie weisen auf einen möglichen Schreibfehler hin.
  2. Sie weisen auf einen möglichen Grammatikfehler hin.
  3. Sie weisen auf vorhandene Synonyme hin.
  1. Auf dem Register "Überprüfen" am linken Rand
  2. Auf dem Register "Ansicht" am linken Rand
  3. Auf dem Register "Einfügen" am linken Rand
  1. Man klickt bei gedrückter STRG-Taste in den Satz.
  2. Man klickt bei gedrückter ALT-Taste in den Satz.
  3. Man klickt doppelt in den Satz.
  1. Wegen der leichteren Lesbarkeit
  2. Weil es besser aussieht
  3. Weil es schon immer so war
  1. Nein. Es reicht, wenn man hinein klickt
  2. Ja
  3. Nein. Es reicht, wenn man bei gedrückter STRG-Taste hinein klickt
  1. Nein. Es reicht, wenn man hinein klickt
  2. Ja
  3. Nein. Es reicht, wenn man bei gedrückter STRG-Taste hinein klickt
  1. Der Abstand zwischen den Zeilen innerhalb eines Absatzes
  2. Der Abstand zwischen zwei Absätzen
  3. Der Abstand zwischen zwei Wörtern
  1. Die erste Zeile beginnt links vom Rest des Absatzes.
  2. Die erste Zeile beginnt rechts vom Rest des Absatzes.
  3. Die erste Zeile wird durch einen zusätzlichen Abstand vom Rest des Absatzes abgehoben.
  1. Der markierte Bereich wird überschrieben.
  2. Die Eingabe wird am Ende eingefügt.
  3. Die Eingabe wird nicht angenommen.
  1. Durch Doppelklick an die entsprechende Stelle
  2. Durch die Tastenkombinantion Strg + Alt + M
  3. Durch Klick ins senkrechte Lineal auf Höhe der Blattmitte
  1. Man sieht sofort im Dokument, wie sich eine Einstellungsänderung auswirken würde, wenn man sie im Menüband mit dem Mauszeiger überstreicht.
  2. Man sieht sofort im Dokument, wie sich eine Einstellungsänderung auswirken würde, wenn man sie im Menüband mit dem Mauszeiger anklickt..
  3. Man sieht sofort im Dokument, wie sich eine Einstellungsänderung auswirken würde, wenn man sie im Menüband mit der rechten Maustaste anklickt..
  1. Es handelt sich um Marken für Absatzeinzüge, die die horizontale Ausrichtung eines Absatzes begrenzen.
  2. Es handelt sich um Marken für Absatzeinzüge, die die vertikale Ausrichtung eines Absatzes begrenzen.
  3. Es handelt sich um Tabulatormarken, an denen man einzelne Wörter ausrichten kann.

Dozent des Vortrages Word 2013 – Formatierungen

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Hans-Jörg Munke, geboren 1966, lebt und arbeitet in Hamburg. Er hat sich nach dem Ingenieurstudium der Umwelttechnik und der anschließenden Weiterbildung zum Fachjournalisten der Technikvermittlung verschrieben. Sein vielseitiges Aufgabengebiet reicht vom Verfassen von Gebrauchsanweisungen, technischen Dokumentationen und PR-Materialien über seine Tätigkeit als freier Technikjournalist für die Publikumspresse bis zur Arbeit als IT-Dozent in der Erwachsenenbildung. Seit 2003 bildet die gemeinsam mit seiner Frau Karen Munke, Architektin und Architekturvermittlerin betriebene Agentur "arno65 – agentur für technik- und architekturvermittlung" den Rahmen für das breite Angebotsspektrum.

In seinen Seminaren legt Hans-Jörg Munke großen Wert auf die zielgruppengerechte, verständliche und praxisnahe Vermittlung der Inhalte. Grundlage dafür ist seine Erfahrung in der Projektarbeit der eigenen Agentur. Nach mittlerweile 15 Jahren Lehrtätigkeit blickt Hans-Jörg Munke auf mehr als 1.000 Lehrveranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmen aller Qualifikationsstufen und viel positives Feedback zurück.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0