Installation eines SQL Servers 2012 vorbereiten von Maic Beher

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Installation eines SQL Servers 2012 vorbereiten“ von Maic Beher ist Bestandteil des Kurses „Administration für Microsoft SQL Server 2012“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Vorraussetzung SQL Server Hardware - die Hauptkomponenten
  • Betrachtung der Komponente CPU
  • Speicher
  • Netzwerk
  • Festplatten
  • Vorraussetzung SQL Server Software
  • Übung 1 - SQLIO

Quiz zum Vortrag

  1. Er bekommt die Kontrolle über seine Laufzeit auf der CPU.
  2. Wird über ein SQL Zeitplanungsmodul (Scheduler) angesprochen.
  3. Er hat eine vorgegebene Laufzeit auf der CPU.
  4. Das Betriebssystem kann jederzeit die Threads zurückholen, ohne das das Programm abbricht.
  1. Die CPU haben zugewiesene Speichermodule.
  2. Die CPU haben dedizierte Speicherzugriffe auf die eigenen Module.
  3. Die CPU kommunizieren mit dem Speicher (RAM) über den Front Side Bus.
  4. Die CPU haben einen gemeinsamen Speicherkontroller.
  1. Der zugewiesene Speicherbereich wird in 8 KB Blöcken verwaltet.
  2. Der zugewiesene Speicherbereich wird in 4 KB oder 8 KB Blöcken verwaltet.
  3. Logische I/O Zugriffe sind performanter als pysikalische I/O Zugriffe.
  4. Die 64 bit Version des SQL Servers kann mehr als 4 GB Speicherbereich adressieren.
  1. Raid 5 Systeme arbeiten mit einer Paritätsinformation.
  2. Raid 10 ist eine Kombination vor RAID 0 und RAID 1.
  3. Ein Raid 1 System besteht mindestens aus 3 Festplatten.
  4. Raid 0 bietet Fehlertoleranz.
  1. .Net 3.51 SP1 muss installiert sein.
  2. Windows Server Core versionen werden unterstützt.
  3. Windows Server Versionen werden empfohlen.
  4. Der Server muss als Domänencontroller konfiguriert sein.

Dozent des Vortrages Installation eines SQL Servers 2012 vorbereiten

 Maic Beher

Maic Beher

Maic Beher ist Microsoft-zertifizierter Trainer und hält regelmäßig SQL MOC Kurse, die speziell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden. Seine Schwerpunkte sind der Aufbau angepasster Betriebskonzepte mit Hochverfügbarkeitskomponenten, das Design der Datenbanksicherheit im Verbund mit den weiteren Fachbereichen und die Lösung von Performanceproblemen. Außerdem ist er regelmäßig als Vortragsredner im Rahmen SQL PASS Veranstaltungen aktiv.

Kundenrezensionen

(1)
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

1 Kundenrezension ohne Beschreibung


1 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Die Folien können im Downloadbereich abgerufen werden ...

  • ... ORACLE VM Virtual Box ...

  • ... NUMA –32bit vs. 64 bit ...

  • ... Threats sind nicht-präemptiv - Ein Zeitplanungsmodul (Scheduler) pro logischer CPU ...

  • ... einen Front Side Bus Maic Beher ...

  • ... Non-Uniform Memory Access - Jede CPU hat ...

  • ... mittels Affinitätsmaske - Architektur beachten! ...

  • ... abhängig der Architektur ...

  • ... Speichergrenzen möglich ...

  • ... erst vom Storagesystem in den Speicher gelesen werden Logisches I/0 ...

  • ... Memory und VIA unterstützen nicht die Clusterinstallation ...

  • ... Datendurchsatz - Administrativer Zugriff –DAC –SSIS ...

  • ... SQL Server Festplattenzugriffsarten –Seriell –Random - Ausfallsicherheit ...

  • ... Performance –Geringe Latenzzeiten –statisch - SAN (Storage Area Network) –Mittlere Zugriffszeit –Variabel ...

  • ... Sehr geringe Zugriffszeiten – Sehr hohe I/O Werte – Teuer – Ausfallrate ...

  • ... nicht empfohlen - .Net 4.0 und .NET 3.51 SP1 Maic ...