Word 2013 - Seriendruck von Sabine Lambrich

(1)

video locked

Über den Vortrag

Dieser Vortrag stellt die Seriendruckfunktion von Word 2013 vor. Sie lernen zunächst die Feldfunktion von Word kennen und erfahren dann, wie Sie Serienbriefe, Serien-E-Mails, Kundenlisten, Umschläge und Etiketten mit den Daten einer Excel-Arbeitsmappe, einer Access-Datenbank und Ihrer Outlook-Kontakte erstellen. Außerdem lernen Sie einige Seriendruckregeln kennen, mit denen Sie Ihre Seriendruckdokumente gestalten können.

Der Vortrag „Word 2013 - Seriendruck“ von Sabine Lambrich ist Bestandteil des Kurses „Word 2013 Tutorial“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Seriendruck -Was ist das?
  • Mit Feldern arbeiten
  • Seriendruck - Serienbriefe
  • Serienbriefe bearbeiten
  • Regeln für Seriendruckfelder definieren
  • Vorschau und Zusammenführen
  • Seriendruck - E-Mail-Nachrichten
  • Seriendruck - Verzeichnisse
  • Seriendruck - Umschläge und Etiketten

Quiz zum Vortrag

  1. Sie aktivieren in den Word-Optionen die Feldschattierung.
  2. Sie wählen im Kontextmenü die Anzeige der Feldfunktion.
  3. Sie doppelklicken auf ein Feld.
  4. Sie drücken die Taste F9.
  1. Word sucht die Empfängerliste Im Ordner "Meine Datenquellen".
  2. Word sucht die Empfängerliste in der Dokument-Bibliothek.
  3. Sie müssen die Empfängerliste stets während der Erstellung des Seriendrucks neu eingeben.
  1. ... die Feldbezeichnungen der Datenquelle nicht mit den internenen Word-Bezeichnungen übereinstimmen.
  2. ... die Felder der Datenquelle leer sind.
  3. ... keine Datenquelle zugewiesen wurde.
  1. Ich zeige die Datensatznummer der Datenquelle mit Hilfe der Regel "Datensatz zusammenführen" an.
  2. Ich zeige die Datensatznummer über ein Feld in der Datenquelle an, das die Nummer enthält.
  3. Ich zeig die Datensatznummer der Datenquelle mit Hilfe der Regel "Sequenz zusammenführen" an.
  4. Ich muss die Datensatznummer manuell eingeben.
  1. Mit der Regel "Nächster Datensatz" wird der nächste Datensatz in den nächsten Absatz geschrieben.
  2. Mit der Regel "Nächster Datensatz" wird ein Verzeichnis erstellt.
  3. Mit der Regel "Nächster Datensatz" wird der aktuelle Datensatz übersprungen.
  4. Mit der Regel "Nächster Datensatz" wird der nächste Datensatz in das nächste Seriendruckdokument geschrieben.

Dozent des Vortrages Word 2013 - Seriendruck

 Sabine Lambrich

Sabine Lambrich

Sabine Lambrich ist Diplom-Übersetzerin für Englisch und Italienisch. Sie arbeitete zunächst für Microsoft in Redmond, USA und lokalisierte dort verschiedene Microsoft-Produkte für den deutschen Markt – ihr Einstieg in die PC-Welt. Seit mehr als 20 Jahren ist sie nun in München als Autorin und Übersetzerin tätig. Angefangen bei der Version 6 von Word für Windows begleitet sie bis heute Word in ihren Büchern und dokumentiert die Entwicklung des Programms.

Ihr geht es vor allem darum, das grundlegende Arbeiten mit Word zu vermitteln, um darauf aufbauend Schwerpunkte wie Seriendruck oder komplexere Arbeitsschritte mit umfangreichen Texten zu zeigen. Darüber hinaus hat sie zahlreiche Fachbücher im Bereich Windows, Excel, Project und AutoCad übersetzt.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0

1 Kundenrezension ohne Beschreibung


1 Rezensionen ohne Text


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Dialogfeld Feld eine Kategorie und ein Feld auswählen. Felder bearbeiten: Mit der rechten Maustaste auf ein Feld klicken und ...

  • ... und her schalten Umschalt+F9 Leeres Feld einfügen Strg+F9 Zum ...

  • ... sind. Datenquelle: Excel-Arbeitsblatt, Access-Datenbank, Outlook- Kontakte etc., mit denen die Serienbriefe persönlich gestalten werden sollen Seriendruckfelder einfügen: Adressblock, Grußzeile, datenquellenspezifische Felder Übereinstimmende Felder definieren: ...

  • ... Blendet einmalig oder für jeden Brief eine Aufforderung zur Eingabe von Daten ein. Nächster Datensatz: Setzt den nächsten Datensatz in den nächsten Absatz und nicht ...

  • ... in Form einer Liste eingefügt. Hierfür wird die Regel Nächster Datensatz verwendet. Tabelle in das Dokument einfügen Erste Tabellenzeile: Feldbezeichnungen ...

  • ... formatieren, z. B. Firmenlogo einfügen Sendungen/Seriendruck starten/Etiketten: Etikettenhersteller und Etikettengröße ...