Excel 2010 - Grundlagen der Bedienung von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Excel 2010 - Grundlagen der Bedienung“ von Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke ist Bestandteil des Kurses „Excel 2010“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Bedienelemente
  • Backstage-Ansicht
  • Excel-Optionen
  • Weitere Bedienfunktionen
  • Tabellenblätter

Quiz zum Vortrag

  1. Man klickt auf die Pfeil-Schaltfläche am unteren rechten Rand der einzelnen Befehlsgruppen.
  2. Man klickt auf die Pfeil-Schaltfläche am unteren linken Rand der einzelnen Befehlsgruppen.
  3. Man zeigt mit der Maus in die Befehlsgruppe und drückt Strg+O.
  1. Man öffnet durch Klick auf das Register Datei die Backstageansicht. Über den vorletzten Menüpunkt „Optionen“ gelangt man in die Grundeinstellungen.
  2. Man klickt auf das Register „Extras“ und weiter auf den Menüpunkt „Optionen“.
  3. Man öffnet das Menü für die Grundeinstellungen über die Tastenkombination Strg+Alt+X.
  1. 1.048.576 Zeilen und 16.384 Spalten
  2. 999 Zeilen und 26 Spalten
  3. 65.536 Zeilen und 256 Spalten

Dozent des Vortrages Excel 2010 - Grundlagen der Bedienung

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Dipl.-Ing. Hans-Jörg Munke

Hans-Jörg Munke, geboren 1966, lebt und arbeitet in Hamburg. Er hat sich nach dem Ingenieurstudium der Umwelttechnik und der anschließenden Weiterbildung zum Fachjournalisten der Technikvermittlung verschrieben. Sein vielseitiges Aufgabengebiet reicht vom Verfassen von Gebrauchsanweisungen, technischen Dokumentationen und PR-Materialien über seine Tätigkeit als freier Technikjournalist für die Publikumspresse bis zur Arbeit als IT-Dozent in der Erwachsenenbildung. Seit 2003 bildet die gemeinsam mit seiner Frau Karen Munke, Architektin und Architekturvermittlerin betriebene Agentur "arno65 – agentur für technik- und architekturvermittlung" den Rahmen für das breite Angebotsspektrum.

In seinen Seminaren legt Hans-Jörg Munke großen Wert auf die zielgruppengerechte, verständliche und praxisnahe Vermittlung der Inhalte. Grundlage dafür ist seine Erfahrung in der Projektarbeit der eigenen Agentur. Nach mittlerweile 15 Jahren Lehrtätigkeit blickt Hans-Jörg Munke auf mehr als 1.000 Lehrveranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmen aller Qualifikationsstufen und viel positives Feedback zurück.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... REGISTERN besteht. Klicken Sie einfach einmal durch die REGISTER. Die meisten Befehle, die Sie benötigen, finden Sie in den ersten drei Registern: START, EINFÜGEN, SEITENLAYOUT. Arbeiten Sie zunächst in dem Register START: Auf der Registerkarte ...

  • ... des Registers START. 4. Berechnen Sie nun den Überschuss: also Einnahmen minus Summe der Ausgaben jeweils für die Monate Januar bis März: - Stellen Sie den Cursor in die Zelle, in der das Ergebnis erscheinen soll - geben Sie das Gleichheitszeichen ein - ...

  • ... nun die Formel auf die Monate Februar und März. - Klicken Sie auf die Zelle mit dem Ergebnis des Januars (135) - Zeigen Sie dann mit der Maus auf das Ausfüllkästchen. Die Maus verwandelt sich in ein schwarzes Kreuz. - halten Sie die linke Maustaste ...

  • ... im MENÜBAND das Kontextwerkzeug KOPF- UND FUßZEILENTOOLS. 11. Geben Sie in der Kopfzeile in das linke Feld Ihren Namen ein. 12. Wechseln Sie dann zur Fußzeile, geben Sie in das linke Feld den Platzhalter für den Dateinamen und in das rechte Feld den Platzhalter für die Seitenzahl ein. Sie finden die Platzhalter im Register ENTWURF in der Befehlsgruppe ...