Kleinunternehmer von Melchior Bläse

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Kleinunternehmer“ von Melchior Bläse ist Bestandteil des Kurses „Umsatzsteuer “. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Kleinunternehmer
  • Umsatzgrenzen
  • Berechnung bei Tätigkeitsbeginn
  • Optionsmöglichkeit

Dozent des Vortrages Kleinunternehmer

 Melchior Bläse

Melchior Bläse

Melchior Bläse ist als Steuerfachangestellter in einer mittelgroßen Steuerberatungskanzlei in Lübeck tätig. Er ist dort für die steuerliche Beratung und Betreuung von verschiedenen Unternehmen zuständig. Begleitend zu seiner beruflichen Tätigkeit studiert er an der FernUniversität Hagen Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Steuerrecht und strebt den Titel des Steuerberaters an.

Melchior Bläse weiss, wovon er in seinen Kursen spricht - er kennt die Basis und vermittelt so sein Wissen praxisnah und leicht verständlich. Gleichzeitig bringt er durch sein Studium fundiertes Wissen ein. Die Vorteile von eLearning erlebt er täglich und ist begeistert von den Möglichkeiten, die sich dadurch für jeden ergeben.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Unternehmer, deren Bruttoumsatz 1) im vorangegangenen Kalenderjahr EUR 17.500,00 ...

  • ... der Umsatzsteuer wird verzichtet –Die Umsätze sind nicht ...

  • ... Entgelte (brutto) - Steuerfreie Umsätze - Steuerfreie Hilfsgeschäfte = Gesamtumsatz gem. § ...

  • ... gilt auch, wenn der tatsächliche Umsatz am Ende des Jahres ...

  • ... Kleinunternehmer nicht möglich: –Vorsteuerabzug –Steuerbefreiung innergemeinschaftlicher Lieferungen –Optionsmöglichkeiten des § ...

  • ... wird er voraussichtlich EUR 30.000,00 einnehmen. –kein Kleinunternehmer im Sinne des ...

  • ... einer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit im Laufe eines ...

  • ... 3 und 4 UStG: angefangene Monate bei Umrechnung als volle ...

  • ... UStG –Innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäfte nach § 25b (2) UStG ist auch ...

  • ... UStG –Unternehmer kann erklären, dass er auf die Anwendung des ...

  • ... mindestens 5 Jahre –kann nur mit Wirkung vom Beginn eines Kalenderjahres ...

  • ... der Option –Berechtigung zum Vorsteuerabzug ...