Fallbeispiele zum Eigenkapital von Prof. Dr. Tax-Academy.de Tax-Academy.de

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Fallbeispiele zum Eigenkapital“ von Prof. Dr. Tax-Academy.de Tax-Academy.de ist Bestandteil des Kurses „Fallstudien zur Rechnungslegung nach HGB“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Fallbeispiel: Gesellschafterfinanzierung
  • Bestandteile der Gewinnrücklagen
  • Vereinbarung über Verbindlichkeiten
  • Fallbeispiel: Eigene Anteile
  • Fallbeispiel: Ausstehende Einlagen
  • Fallbeispiel: Mezzanine Finanzierung
  • Wandelschuldverschreibung
  • Folgebilanzierung

Quiz zum Vortrag

  1. Vorzugsaktien werden in den meisten Fällen bei der Ausschüttung einer Dividende bevorzugt bedient.
  2. Vorzugsaktien haben in den meisten Fällen eine bevorzugte Stimmberechtigung.
  3. Beide sind identisch.
  1. AG
  2. KGaA
  3. OHG
  4. KG
  5. GmbH
  1. EK Minderung dar.
  2. EK-Zuführung dar.
  1. einer Ausbuchung der Verbindlichkeiten.
  2. einer Ausbuchung der Forderungen.
  3. zu einem Passivtausch.

Dozent des Vortrages Fallbeispiele zum Eigenkapital

Prof. Dr. Tax-Academy.de Tax-Academy.de

Prof. Dr. Tax-Academy.de Tax-Academy.de

Prof. Dr. Harald Kessler absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und promovierte an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Er ist Certified Valuation Analyst, Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer der auf internationale Rechnungslegung und Bewertungsfragen spezialisierten Beratungsgesellschaft KLS Accounting & Valuation GmbH in Köln.

Prof. Dr. Harald Kessler ist außerdem Lehrbeauftragter an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und an der Quadriga Hochschule Berlin.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... of Business and Law GmbH, Folie 2, 1. Gesellschafterfinanzierung, 2. Eigene Anteile ...

... 900.000 € beträgt. Im Gegenzug hat die KapG 5.000 Aktien mit einem Nennwert von 5 € je Aktie an A ausgegeben. Aufgrund der anhaltenden Verlustsituation der KapG hat Gesellschafter B eine Rangrücktrittserklärung für sein Darlehen in Höhe von 2 Mio. € gegenüber U abgegeben. Zins- und Tilgungszahlungen sind danach erst zu leisten, nachdem die Forderungen aller anderen Gläubiger von ...

... den Gläubigern beschränkt ist. Ausprägungen -Grundkapital (AG) -Stammkapital (GmbH) § 272 Abs. 1 HGB, Ergebnisvortrag/ Jahresergebnis, Hauptbestandteile des EK, Von außen der Gesellschaft zugeführtes Nettovermögen § 272 Abs. 2 HGB, Von der Gesellschaft ...

... § 272 Abs. 2 Nr. 2 HGB. Beträge die Gesellschafter gegen Gewährung eines Vorzugs für ihre Aktien leisten. Beispiel: Umwandlung von Stamm- in Vorzugsaktien § 272 Abs. 2 Nr. 3 HGB. Beiträge der Gesellschaftern, ...

... aus dem Vorjahr geminderten JÜ. Höchstbetrag - 10 % des Grundkapitals für gesetzliche Rücklage plus Kapitalrücklage nach § 272 Abs. 2 Nr. 1-3 HGB - Höherer Anteil laut Satzung § 150 Abs. 2 AktG, Andere Gewinnrücklagen, Bestandteile der Gewinnrücklagen, Einzustellen ist der ...

... Teil des Ausgabebetrags: Kapitalrücklage nach § 272 Abs. 2 Nr. 1 HGB. Kapitalbeschaffungskosten: erfolgswirksame Behandlung, Buchung, Fallbeispiel: ...

... Einlage von VG besteht ein Bewertungswahlrecht Untergrenze: Nennbetrag oder rechnerische Wert der ausgegebenen Anteile. Obergrenze: vorsichtig ...

... des Grundstücks zum beizulegenden Zeitwert, Fallbeispiel: Gesellschafterfinanzierung, Fallbeispiele zur Eigenkapitaldarstellung, I. Gesellschafterfinanzierung, Datum Konto Soll Haben ...

... Rang hinter die Ansprüche aller übrigen Gläubiger zurück. Die Verbindlichkeit wird nicht erlassen. Bilanzielle Konsequenzen, Die Behandlung der Verbindlichkeit hängt von der getroffenen Vereinbarung ab. Verbindlichkeiten, die nicht nur aus künftigen Gewinnen, sondern auch aus sonstigem freien Vermögen zu tilgen sind, ...

... auszubuchen. Ohne ausdrückliche Willenserklärung des Gesellschafters, eine Zuzahlung in das EK leisten zu wollen, führt die Auflösung zum Ausweis eines Ertrags. Bei wesentlichen Beträgen ist ... of Business and Law GmbH, Folie 12, 1. Gesellschafterfinanzierung, 2. Eigene Anteile ...

... zu den folgenden Konditionen über die Börse zurückerworben (Angaben in €): Tranche Anzahl Aktien Nennwert / Aktie Preis / ... oder rechnerischen Betrags vom gezeichneten Kapital, Verrechnung des Unterschiedsbetrags zwischen Nennbetrag und Kaufpreis mit den frei verfügbaren Rücklagen, Anschaffungsnebenkosten: Aufwand der ...

... die eigenen Anteile keine VG darstellen, unterliegen sie keiner Folgebewertung. Buchungen (Angaben in €): Fallbeispiele: Eigene Anteile, Fallbeispiele zur Eigenkapitaldarstellung, II. Eigene Anteile Datum Konto Soll Haben, Gezeichnetes Kapital ...

... Sachverhalt, Fallbeispiele: Eigene Anteile, Fallbeispiele zur Eigenkapitaldarstellung, II. Eigene Anteile am 16.09.02 ...

... Betrag, Erhöhung der Kapitalrücklage um einen etwaigen Mehrbetrag aus der Veräußerung, Erfassung von Nebenkosten der Veräußerung als Aufwand der Periode. Im Fallbeispiel ergibt sich damit folgende Buchung (Angaben in ...

... of Business and Law GmbH, Folie 18, 1. Gesellschafterfinanzierung 2. Eigene Anteile ...

... Ausgabe von 1 Mio. Aktien zum Nennwert von 5 €/ Aktie erhöht. Vom Ausgabepreis von 20 €/ Aktie ...

... einer späteren Kapitalerhöhung nicht in voller Höhe eingezahlt werden. Beispiel AG: Eingezahlt werden muss bei Bareinlagen ein Viertel des geringsten Ausgabebetrags der Aktien plus der ...

... Beträge wären in diesem Fall unter den Forderungen auszuweisen. Eine Bewertung der nicht eingeforderten ausstehenden Einlagen erfolgt nicht. Fallbeispiele: Ausstehende Einlagen, Fallbeispiele zur Eigenkapitaldarstellung, III. Ausstehende Einlagen ...

... Fallbeispiele: Ausstehende Einlagen, Fallbeispiele zur Eigenkapitaldarstellung, III. Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital ... 31.12.01 ist das EK der U AG um den Betrag der eingeforderten ausstehenden Einlagen erhöht. Fallbeispiele: Ausstehende Einlagen, Fallbeispiele zur Eigenkapitaldarstellung, III. Ausstehende Einlagen auf das gezeichnete ...

... of Business and Law GmbH, Folie 24, 1. Gesellschafterfinanzierung, 2. Eigene Anteile ...

... Verzinsung: 2 % p. a., Laufzeit: 3 Jahre, Wandlungsrecht: Jeder Bond kann während der Laufzeit der Schuldverschreibung ohne Zuzahlung in 40 Aktien von U AG mit einem Nennbetrag ...

... Anteilen erzielte Betrag ist der Kapitalrücklage zuzuführen. Daraus ergibt sich für den Emittenten die Notwendigkeit, aus dem Emissionsbetrag den auf das Wandlungs- oder Optionsrecht entfallenden Betrag abzuspalten § 272 Abs. 2 Nr. 2 HGB. Emission mit Ausgabeaufschlag, Regelfall: ...

... ist nach der Restwertmethode auf die beiden Komponenten des FI aufzuteilen. Durch Abzinsung der künftigen Zahlungen ermittelt sich für die Schuldverschreibung ein theoretischer Marktpreis von ...

... 01.01.01 als Emissionserlös für das EK-Instrument in die Kapitalrücklage einzustellen. Der Betrag ist in der Folgezeit nicht mehr anzupassen. Das gilt auch dann, wenn die Wandlungsrechte verfallen sollten. Die Schuldverschreibung ist zum ...

... Wandelschuldverschreibung üben am Ende der Laufzeit ihr Wandlungsrecht aus. Wie wirkt ...

... Zinsertrags, Bei Einbuchung zum Barwert: Vereinnahmung der nominellen Zinsen, Aufzinsung der Schuld, Bei Einbuchung zum Erfüllungsbetrag und Ansatz eines aktiven RAP, Vereinnahmung der nominellen Zinsen, Ratierlicher Auflösung des ...

... Schuldverschreibung mit Nennwert von 1.000 € gegen 40 U-Aktien mit einen Nennwert von je 5 € getauscht werden. Das bedeutet: Erhöhung des Grundkapitals um 200 € je Bond, insgesamt um 1 Mio. € (200 € · 5.000), Erhöhung der Kapitalrücklage ...