Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht von DWS Steuerberater Online

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht“ von DWS Steuerberater Online ist Bestandteil des Kurses „Grundlagen des deutschen Steuerrechts“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Inhaltsübersicht
  • Rechtliche Grundlagen für den Jahresabschluss
  • Maßgeblichkeitsgrundsatz
  • Rechnungslegungsvorschriften für alle Kaufleute
  • Buchführung und Inventar
  • Grundsätze der Jahresabschlusserstellung
  • Aktivierungsgrundsätze
  • Passivierungsgrundsätze
  • Vorstellung Hirschberger
  • Allgemeine Bewertungsgrundsätze
  • Wertmaßstäbe
  • Abschreibungs- und Zuschreibungsregeln
  • Besondere Bewertungssituationen
  • Ergänzende Vorschriften für KapGes / haftungsbeschränkte Personengesellschaften
  • Latente Steuern

Dozent des Vortrages Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht

 DWS  Steuerberater Online

DWS Steuerberater Online

Die DWS-Dozenten sind ausgewiesene Fachexperten mit langjähriger Erfahrung rund um die Themen Steuerrecht und anwendungsorientierte Betriebswirtschaftslehre und in der multimedialen Weiterbildung. Die Seminare von DWS-Online bieten Steuerberatern und deren Mitarbeitern ein vielfältiges Spektrum der Fortbildung. DWS-Online ist ein Tochterunternehmen des Deutschen Wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater e.V. (DWS-Institut) unter dem Dach der Bundessteuerberaterkammer.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... e. S. Doppelbesteuerungsabkommen Steuerliche Abkommen zwischen mehr als zwei Staaten Steuerliche ...

... direkten Steuern (Möglichkeiten des steuerlichen Zugriffs) Quellenprinzip Wohnsitzprinzip Nationalitätsprinzip Frage nach der Anknüpfung der ...

... Unbeschränkt steuerpflichtig nach § 1 Abs. 1 EStG Mit inländischen und ausländischen Einkünften Im Inland Nicht im Inland Keine Zugehörigkeit zum Personenkreis ...

... inländischer öffentlicher Kasse In dem Staat, in dem sie Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben lediglich, entsprechend der beschränkten Steuerpflicht besteuert werden Kein Wohnsitz / ...

... Wohnsitz noch gewöhnlichen Aufenthalt im Inland Voraussetzungen Unbeschränkte Steuerpflicht auf Antrag (fiktive unbeschränkte Steuerpflicht) Inlandsanteil ...

... unbeschränkte Steuerpflicht des Steuerpflichtigen voraus 2) EW R: Island, Norwegen, Liechtenstein 3) Rechtsfolgen: Abzug Unterhalt als Sonderausgaben nach Korrespondenzprinzip Abzug Versorgungsleistungen als Sonderausgaben nach Korrespondenzprinzip Zusammenveranlagung mit dem ...

... Steuerpflicht“ irreführend Rechtsfolgen „ fiktiver unbeschränkter Steuerpflicht“ beschränkt auf inländische Einkünfte i. S. d. §49 EStG HINWEIS Die absolute Grenze von zur Zeit 8 004 €ist zu kürzen, soweit es nach den Verhältnissen ...

... Einkommensgrenze §1 Abs. 3 Satz 4 EStG berücksichtigt diese Rechtsprechung Künftig bleiben Transferleistungen vom ausländischen Wohnsitzstaat bei der Ermittlung der maßgebenden Einkommensgrenze unberücksichtigt HINWEIS §1a EStG schafft nicht die unbeschränkte Steuerpflicht des...

... Vermeidung der Doppelbesteuerung: Anrechnung §34c Abs. 1 EStG Abzug §34c Abs. 2, 3 EStG Ermäßigter ...

... Rechtsform einer Zieleinheit im Ausland Wahl günstiger Beteiligungsstrukturen Wahl günstiger Finanzierungsstrukturen © DWS Steuerberater-Online ...

... von Amts wegen durchzuführen Um entstandenen Ermäßigungsanspruch gekürzte ausländische Steuer auf deutsche Einkommensteuer anrechnen, die auf die ausländischen Einkünfte entfällt (§34c Abs. ...

... §34c Abs. 3 EStG kommt in Betracht ? Ausländische Steuer darf keinem Ermäßigungsanspruch unterliegen ?Bedeutung für Anrechnung ausländischer Quellensteuern bei Zinsen und Dividenden ? Nur ermäßigte Steuer kann angerechnet ...

... Einkünfte einschließlich der ausländischen Einkünfte Deutsche tarifliche Einkommensteuer auf zu versteuerndes Einkommen Bemessungsgrundlage ausländischer Einkünfte im Inland niedriger als im Ausland Anzurechnende ausländische Steuer ungekürzt bei Höchstbetragsberechnung ansetzen Anrechenbare ausländische Steuer Einkommensteuer Anteilig ...

... mindert Doppelbesteuerung oft in weit größerem Maße als Abzug Abzug eventuell günstiger bei sehr geringer deutscher Einkommensteuer im Verhältnis zur ausländischen Einkommensteuer Wahlrecht: Anrechnung nach Abs. 1 oder Abzug nach Abs. 2 Voraussetzung für Ausübung Wahlrecht: Anrechnung ...

... der Dauerschuldentgelte abgeschafft. Nunmehr kommt es zur Hinzurechnung eines Viertels der umfassend definierten Entgelte für Schulden.Abzug ausländischer Steuer in voller Höhe Höchstbetragsberechnung nicht relevant ...

... entspricht nicht deutscher Einkommensteuer Ausländische Steuer wird nicht in dem Staat erhoben, aus dem die Einkünfte stammen Es liegen keine ausländischen Einkünfte ...

... Option: Abzug ausländischer Steuer bei der Ermittlung der Summe der Einkünfte Anwendung Ermäßigungsverfahren nach Abs. 1 -3 § 34c Abs. 6 Satz ...

... zu versteuern Nach EStG keine Freistellung ausländischer Einkünfte vorgesehen Befreiung ausländische Einkünfte nach DBA möglich Hinzurechnung für Bemessung des ...

... Staaten Steuerpflichtige soll nicht besser oder schlechter gestellt werden als derjenige Steuerpflichtige, der gleich hohe Einkünfte nur in ein und demselben Staat zu ...

... Zinsen Quellensteuersätze von über 15% Regelungen zur Anrechnung ausländischer Steuern gelten grundsätzlich auch im Körperschaftsteuerrecht Reduktion KSt-Satz auf 15 %Anrechnungsüberhänge AnrechnungI. ...

... vorsieht ? Anrechnung auf GewSt scheidet aus? Gilt u. a. für Argentinien, China, Italien, Nor wegen, Türkei und baltische Staaten ? Explizit ausgeschlossen wird die Anrechnung ausl. Steuern auf die GewSt im DBA Schweiz ...

... nicht Wohnsitz oder Geschäftsleitung im Inland hat Zinserträge aus inländischen Depots §49 Abs. 2 EStG beschreibt Besonderheit der beschränkten Steuerpflicht Sog. ...

... aus diesen Aktien ? Beschränkt steuerpflichtig ? Würde Depot zu ausländischem Betriebsvermögen gehören ? Dividenden würden zu Einkünften aus Gewerbebetrieb zählen ? Ausländisches Betriebsvermögen erfüllt nicht ...

... und Künstlern Sonstige unterhaltende Darbietungen Vergütungen für Aufsichtsratsmitglieder Nutzungsüberlassungen von Sachen und Rechten Bruttobesteuerung im Abzugswege © DWS Steuerberater ...

... Erfassung im Rahmen der Veranlagung anderer Einkünfte Steuer Einkünfte Einkunftsquelle Regel-Satz Dividenden 25 % Nichtselbständige Arbeit Grundtabelle Aufsichtsrats -Vergütungen 30 % d. Bruttoeinnahmen ...

... §49 Abs. 1 N r. 8 und 8a EStG Abzug von Betriebsausgaben und Werbungskosten Verlustabzug nach §10d EStG © ...

... Lange Zeit gültig Umstrittener Mindeststeuer von 25 % nach §50 Abs. 3 Satz ...

... Mindeststeuer von 25 % nach §50 Abs. 3 Satz 2 EStG a. F Nach h. M. EU -rechtswidrig Regelung des ...

... „Doppelbesteuerung“ Steuer Mehrere Staaten erheben? von demselben Steuerpflichtigen? ...

... Doppelbesteuerung Jüngere deutsche DBA folgen durch Aufnahme von Subject -to -Ta x -Klauseln bzw. Rückfallklauseln zunehmend dem Prinzip der Vermeidung der effektiven Doppelbesteuerung Ältere deutsche DBA ließen ...

... 5) Definition verwendeter Fachausdrücke Abschnitt III Besteuerung des Einkommens Artikel 6 bis 21) Verschiedenen Einkommenskategorien Zuweisung Besteuerungsrecht an Quellenstaat / Wohnsitzstaat Abschnitt IV Besteuerung des Vermögens (Artikel 22) Vermögensbesteuerung Abschnitt V Methoden zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (Artikel 23) Sog. ...

... richtet sich nach Quellenstaat ? Inländische Einkünfte ?Höhere Besteuerung unter Berücksichtigung der ausländischen Einkünfte ? Besteuerung nach dem Leistungsfähigkeitsprinzip Entscheidungsbestimmend Größere Nähe der Einkunftsquelle zum Quellenstaat (Bsp.: gewerbliche Einkünfte einer ...

... Freistellung erreicht) Entscheidung Neutralitätsfrage Neutralität zwischen Kapitalbeschaffung aus dem Ausland (Kapitalimport) und Kapitalbeschaffung im ...

... i. d. R. durch Anrechnung erreicht)Neutralität zwischen Investition von Kapital im Ausland (Kapitalexport) und im Inland Mit Blick auf den Wirtschaftsraum des ...

... der Regel Einkünfte aus: Besteuerungsrecht hat i. d. R. der: Vermietung und Verpachtung Quellenstaat (Belegenheitsstaat) Gewerbebetrieb Quellenstaat Dividenden ...

... beachten Unbeschränkt körperschaftsteuerpflichtige Kapitalgesellschaft erzielt Gewinne aus Veräußerung von Anteilen an ausländischen Kapitalgesellschaften Anrechnung ausländischer Steuer (§34c EStG)I. d. R. für die übrigen Einkünfte (insbesondere ...

... Doppelbesteuerung Prüfung verboten ? Findet im Quellenstaat tatsächlich Besteuerung statt? Freistellungsfälle ? Sog. weiße Einkünften möglich Vermeidung ...

... (Switch-over-Klausel ) Voraussetzung Anwendung Freistellungsmethode führt zu ungerechtfertigten Steuerbefreiungen © DWS Steuerberater -Online ...

... Steuerrecht stammt der Begriff Treaty Override ? Bestimmungen eines bestehenden DBA können durch späteres nationales ...

... Recht ausübt.Ermittlung, ob der Wohnsitzstaat ein Besteuerungsrecht hat ? Feststellung, wie der Wohnsitzstaat die Doppelbesteuerung vermeidet (unter Berücksichtigung von subject -to -tax -Klauseln etc.) ? Klärung, wie der ...