Archiv 2015 - Grundstücke im Betriebsvermögen von Dipl.-Finanzwirt Helmut Haas

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Archiv 2015 - Grundstücke im Betriebsvermögen“ von Dipl.-Finanzwirt Helmut Haas ist Bestandteil des Kurses „Archiv 2015 - Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Grundstücke im Betriebsvermögen
  • Beispielfall: Aufteilung eines Grundstückes
  • Gewillkürtes Betriebsvermögen
  • Grundstücksteile von untergeordnetem Wert
  • Aufwendung für ein häusliches Arbeitszimmer

Quiz zum Vortrag

  1. er eigenen betrieblichen Zwecken dient.
  2. er fremden betrieblichen Zwecken dient.
  3. er fremden Wohnzwecken dient.
  1. 60 v.H. des Grund und Bodens zum notwendigen Betriebsvermögen.
  2. 100 v.H. des Grund und Bodens zum notwendigen Betriebsvermögen.
  3. 100 v.H. des Grund und Bodens zum Privatvermögen.
  1. sein Wert nicht mehr als ein Fünftel des Werts des gesamten Grundstücks und nicht mehr als 20500 € beträgt.
  2. sein Wert nicht mehr als ein Fünftel des Werts des gesamten Grundstücks oder nicht mehr als 20500 € beträgt.
  3. sein Wert nicht mehr als ein Fünftel des Werts des gesamten Grundstücks beträgt.
  1. wenn er fremden betrieblichen Zwecken dient.
  2. wenn er fremden Wohnzwecken dient.
  3. wenn er privaten Wohnzwecken dient
  1. zum notwendigen Betriebsvermögen.
  2. zum gewillkürten Betriebsvermögen.
  3. zum notwendigen Privatvermögen.
  1. kann gewillkürtes Betriebsvermögen sein.
  2. kann Privatvermögen sein.
  3. ist notwendiges Privatvermögen.
  1. gehört zum notwendigen Privatvermögen.
  2. kann notwendiges Betriebsvermögen sein.
  3. kann gewillkürtes Betriebsvermögen sein.
  1. kann als Betriebsvermögen behandelt werden.
  2. kann als Privatvermögen behandelt werden.
  3. gehört zwingend zum Privatvermögen.
  1. kann gewillkürtes Betriebsvermögen sein.
  2. kann Privatvermögen sein.
  3. ist stets notwendiges Privatvermögen.
  1. Kann insgesamt zum gewillkürten Betriebsvermögen gehören.
  2. Kann teilweise zum gewillkürten Betriebsvermögen gehören.
  3. ist stets insgesamt Privatvermögen.
  1. in einem gewissen objektiven Zusammenhang mit dem Betrieb stehen.
  2. privaten Wohnzwecken dienen.
  3. aus privaten Gründen unentgeltlich zur Nutzung für Wohnzwecke überlassen sind.

Dozent des Vortrages Archiv 2015 - Grundstücke im Betriebsvermögen

Dipl.-Finanzwirt Helmut Haas

Dipl.-Finanzwirt Helmut Haas

Dipl.-Finanzwirt Helmut Haas ist Ihr Experte für die Themen der Buchführung und Buchhaltungsorganisation. Als Fachdozent der Steuerfachschule Endriss vermittelt er sein fundiertes Wissen in zahlreichen Seminaren.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0