Archiv2013 - Steuerbar oder nicht steuerbar? Übungsfälle von Dipl.-Finw. und Dipl.-Betriebsw. Christoph Raabe

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Archiv2013 - Steuerbar oder nicht steuerbar? Übungsfälle“ von Dipl.-Finw. und Dipl.-Betriebsw. Christoph Raabe ist Bestandteil des Kurses „Archiv 2013 - Umsatzsteuer“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Fall 1 Steuerbarkeit
  • Übung Steuerpflicht

Quiz zum Vortrag

  1. Ein Handelsvertreter vermittelt für ein Unternehmen gegen Entgelt einen Kunden.
  2. Eine Versicherung versichert eine Privatperson gegen Krankheit und erhält dafür Versicherungsbeiträge.
  3. Ein Unternehmer verkauft einen Gegenstand seines Privatvermögens an einen anderen Unternehmer.
  4. Ein Unternehmer übereignet seiner Bank einen Gegenstand seines Betriebsvermögens zur Sicherheit (Besicherung eines Kredites).
  1. Eine Werbeagentur berät in Spanien einen spanischen Kunden.
  2. Ein Handelsunternehmen liefert im Freihafen eine Ware an einen gewerblichen Kunden
  3. Eine Trinkhalle verkauft in Bonn Süßigkeiten an Kinder.
  4. Eine Tankstelle verkauft Lebensmittel an Privatpersonen.
  1. Finanzdienstleistungen, wie z.B. die Vergabe von Krediten, der Forderungsverkauf (echtes Factoring) oder der Handel von Wertpapieren an der Börse
  2. alle Finanzdienstleistungen, inkl. Börsenhandel, die Lagerung von Wertpapieren und die Erstellung von Wertgutachten durch Banken
  3. Finanzdienstleistungen, die ausschließlich durch Banken erbracht werden können
  4. Finanzdienstleistungen, der Verkauf von Briefmarken, Wertpapieren und Büchern zum Thema "Wertpapiere"
  1. der Verkauf von Immobilien und die Vermietung von Immobilien
  2. die Vermietung von Immobilien, nicht aber die Vermietung von Parkplätzen
  3. die Vermietung auf Campingplätzen und medizinische Umsätze
  4. alle medizinischen und kulturellen Umsätze, auch wenn sie von Künstlern der Popkultur erbracht werden
  5. alle medizinischen Umsätze sowie der Verkauf von Medikamenten
  1. die Behandlungsleistungen, die Ärzte im Bereich der Humanmedizin erbringen
  2. der Verkauf eines Pkw, den der Arzt für steuerfreie Umsätze genutzt hat
  3. alle Leistungen der Tierärzte und Zahnärzte
  4. alle Leistungen der Versicherungen und Kfz-Reparaturwerkstätten
  1. die Vergabe von Krediten gegen Zinszahlungen
  2. der Verkauf von Münzen, die keine gesetzlichen Zahlungsmittel mehr sind
  1. die Umsätze der Zahnärzte, sofern es keine Dentallaborleistungen sind
  2. die Umsätze der Tierärzte, sofern Kleintiere (Hamster und Hasen) behandelt werden

Dozent des Vortrages Archiv2013 - Steuerbar oder nicht steuerbar? Übungsfälle

Dipl.-Finw. und Dipl.-Betriebsw. Christoph Raabe

Dipl.-Finw. und Dipl.-Betriebsw. Christoph Raabe

Dipl.-Finanzwirt und Dipl.-Betriebswirt Christoph Raabe ist Ihr Experte für die Themen der Umsatzsteuer und Bilanzierung. Als Fachdozent der Steuerfachschule Endriss vermittelt er sein fundiertes Wissen in zahlreichen Seminaren.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0