Archiv2013 - Grundzüge der Konzernrechnungslegung nach IFRS - Grundlagen von Dipl.-Kfm. Andreas Klein-Walbeck

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Archiv2013 - Grundzüge der Konzernrechnungslegung nach IFRS - Grundlagen“ von Dipl.-Kfm. Andreas Klein-Walbeck ist Bestandteil des Kurses „Archiv 2013 - Internationale Rechnungslegung“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Wiederholung
  • Grundzüge der Konzernrechnungslegung
  • Unternehmenszusammenschlüsse
  • Zweck und Aufgabe der Konzern-Darstellung
  • Funktion des KoA
  • Adressaten des KoA
  • Pflicht zur Aufstellung eines KoA
  • Befreiungen von der Konzernrechnungslegung
  • IFRS - Pflicht zur Konzernrechnungslegung

Dozent des Vortrages Archiv2013 - Grundzüge der Konzernrechnungslegung nach IFRS - Grundlagen

Dipl.-Kfm. Andreas Klein-Walbeck

Dipl.-Kfm. Andreas Klein-Walbeck

Dipl.-Kaufmann Andreas Klein-Walbeck ist Ihr Experte für das Thema Internationale Rechnungslegung. Als Fachdozent der Steuerfachschule Endriss vermittelt er sein fundiertes Wissen in zahlreichen Seminaren.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... der Konzern-Rechnungslegung nach IFRS - IAS 27, 28, 31 ...

... des KoA im Rechnungswesen 4.3. Umfang der Darstellung im KoA 1. Bestandteile eines KoA ...

... Unternehmenskauf einzelne Vermögenswerte u. Schulden werden übernommen, diese werden im Erwerbszeitpunkt zu ihren ...

... die sogen. Mutter-Tochter-Beziehung Definition „Konzern“. Ein Konzern ist eine Zusammenfassung rechtlich selbstständiger Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Einheit. Konzernabschluss: Zusammenfassung einzelner Unternehmen, ...

... „Konzern“ darzustellen. Einzelabschlüsse von konzernzugehörigen Unternehmen liefern den Abschlussadressaten lediglich zufällig herausgeschnittene Informationen über die wirtschaftliche Lage einzelner Teile des Konzerns ...

... keine Anteilseigner, d.h. keine Beschlüsse für den „Konzern“, keine Gewinnverwendungs-Bemessung, kein Steuersubjekt, d.h. keine Steuer-Bemessung, keine ...

... potentielle Anteilseigner von Mutter- u. Tochterunternehmen. Gläubiger des ...

... einheitliche Leitung im Konzern -„Control“-Verhältnis Beteiligung gem. §271 Abs. 1 HGB -Erfüllung mindestens zweier von drei konzernbezogenen Größenkriterien (§11 Abs. 1 PublG) -Mehrheit der ...

... -Befreiende Konzernabschlüsse auf höherer Ebene -Befreiung von der Aufstellung eines HGB-Abschlusses §315a HGB -Muttergesellschaft ...

... Unternehmen mit einem oder mehreren TUIAS 27.4 (IFRS 10 Ap.A) „Mutter-Tochter-Beziehung“ liegt vor: ...

... die Macht hat, die finanziellen und betrieblichen Entscheidungsprozesse eines anderen Unternehmens so zu beherrschen, dass es Nutzen aus der Geschäftstätigkeit des beherrschten Unternehmens ziehen kann, ...

... dann, wenn die Konzern-Voraussetzungen nach HGB erfüllt sind, einen Konzernabschluss nach HGB aufstellen, §290 HGB -wenn Konzerne in Europa den ...