Wie bringe ich es dem Leser bei? von Markus Reiter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Hier geht es um die formale und logische Struktur Ihrer wissenschaftlichen Arbeit.

Der Vortrag „Wie bringe ich es dem Leser bei?“ von Markus Reiter ist Bestandteil des Kurses „Wissenschaftliches Schreiben“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Überblick: Wie bringe ich es dem Leser bei?
  • Die formale Gliederung
  • Die logische Struktur
  • Die richtige Form

Quiz zum Vortrag

  1. Zur wissenschaftlichen Arbeit gehört zwingend ein Literaturverzeichnis.
  2. Zur wissenschaftlichen Arbeit gehört zwingend ein Deckblatt mit Angaben zum Verfasser.
  3. Zur wissenschaftlichen Arbeit gehört zwingend eine Verzeichnis der Illustrationen.
  4. Zur wissenschaftlichen Arbeit gehört zwingend ein Dank an Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter.
  1. Wissenschaftliche Arbeiten müssen logisch richtig argumentieren.
  2. Wissenschaftliche Arbeiten müssen ihre Behauptungen belegen.
  3. Wissenschaftliche Arbeiten müssen elegant formuliert sein.
  4. Wissenschaftliche Arbeiten dürfen nur Thesen aufstellen, die von allen anderen Wissenschaftlern akzeptiert werden.
  1. Gespräch (ggf. mit dem Dozenten) führen
  2. Selbstgespräch
  3. Visualisierung
  4. Brainstorming
  5. Mit dem Schreiben beginnen
  1. Eine Literaturarbeit beschäftigt sich mit dem theoretischen Rahmen, während eine empirische Arbeit sich mit den verwendeten Methoden beschäftigt.
  2. Eine Literaturarbeit stellt die Positionen vor, während eine empirische Arbeit die gewonnenen Daten vorstellt.
  3. Eine Literaturarbeit diskutiert die Positionen, während eine empirische Arbeit die Daten diskutiert.
  4. Eine Literaturarbeit beginnt ohne Einleitung.
  5. Eine Literaturarbeit endet mit einer Zusammenfassung und einem Ausblick, während eine empirische Arbeit lediglich einen Ausblick gibt.
  1. Die Bachelorarbeit zählt zu den wissenschaftlichen Arbeiten.
  2. Die Habilitation zählt zu den wissenschaftlichen Arbeiten.
  3. Ein Zeitungsartikel zählt zu den wissenschaftlichen Arbeiten.
  4. Die Projektskizze zählt zu den wissenschaftlichen Arbeiten.

Dozent des Vortrages Wie bringe ich es dem Leser bei?

 Markus Reiter

Markus Reiter

Markus Reiter ist Schreibtrainer für Redaktionen und Unternehmen sowie Experte für Relaunches von Zeitungen und Zeitschriften. Er hat knapp ein Dutzend Zeitungen und Zeitschriften bei ihrer Neupositionierung beraten.

Er absolvierte ein Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an den Universitäten Bamberg, Edinburgh und der FU Berlin mit Abschluss Diplom-Politologe. Nach einem Tageszeitungs-Volontariat war er freier Mitarbeiter u. a. für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, die Neue Zeit und die Berliner Morgenpost. Später arbeitete er als PR-Berater für Politiker in europäischen Projekten, als Reporter und stellvertretender Chefredakteur von Reader's Digest Deutschland und Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von Januar 2003 bis September 2006 war Markus Reiter Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung der WortFreunde Kommunikation.

Er arbeitet als Dozent in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten an mehreren Journalisten-Akademien, darunter der Akademie der Bayerischen Presse, der Akademie des Deutschen Buchhandels, bei der Arbeitsgemeinschaft Journalistische Berufsbildung (JBB) der südwestdeutschen Zeitungsverleger und des DJV, beim Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verband und vielen anderen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... es dem Leser bei? 7. Wie gliedere ich meine Arbeit? Wie ...