Resonanzoptimierung: Vokaltrakt von Frederik Beyer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Resonanzoptimierung: Vokaltrakt“ von Frederik Beyer ist Bestandteil des Kurses „Stimmtraining: Erfolgsfaktor Stimme“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Resonanzstrategien Vokaltrakt
  • Kaustimme und Eigenton
  • Eigenton ins Sprechen integrieren
  • Die "Sämann-Übung"
  • Weitere Eigenton-Strategien
  • Hinweise

Quiz zum Vortrag

  1. Die Übung "Kaustimme" kann die Stimmlage tiefer, voller und wärmer werden lassen.
  2. Die Stimmlippen schwingen sehr sanft und werden so "massiert".
  3. Die Übung weist den Weg in eine günstige Sprechtonlage.
  4. Die Kaustimme sorgt automatisch für die richtige Atmung.
  5. Die Übung "Kaustimme" kann helfen, den Stimmumfang deutlich zu vergrößern (in die Höhe und in die Tiefe).
  1. Die Indifferenzlage ist das untere Drittel Ihres Stimmumfangs.
  2. Die Indifferenzlage ist die Komfortzone Ihrer Stimme.
  3. Die Indifferenzlage ist das untere Ende Ihres Stimmumfangs.
  4. Der Begriff "Indifferenzlage" ist ein Synonym für die Stimmlagen (Sopran, Alt, Tenor, Bass).
  1. Der "Eigenton" beschreibt den persönlichen Bereich, in dem sich die Stimme am wohlsten fühlt.
  2. Der "Eigenton" beschreibt den Bereich in der Brust- bzw. Herzregion, in dem wir unsere Stimme spüren, wenn wir die Übung "Kaustimme" durchführen.
  3. Der "Eigenton" beschreibt die Stimmlage, in der wir besonders lange und ausdauernd sprechen können, ohne heiser zu werden.
  4. Der "Eigenton" beschreibt einen Gleichklang von Stimme, Körper und Persönlichkeit.
  5. Der "Eigenton" illustriert den Fakt, dass jede menschliche Stimme auf der Welt einzigartig ist.
  1. Antike Schauspieler haben durch bestimmte Masken hindurch getönt und damit die zu spielende Person gezeigt.
  2. Die legendären Posaunen von Jericho haben durch eine spezielle Technik des "Durch-Tönens" einen Schalldruck erzeugt, der sogar Mauern zum Einsturz bringen konnte.
  3. Eine rhetorische Grundregel der Antike war, dass der Redner beim Vortragen seiner Rede nicht nur Inhalte vermitteln sollte, sondern dass auch seine eigene Persönlichkeit durch die Worte zur Geltung kommen sollte.
  4. Die Masken der antiken Schauspieler waren transparent, sodass man ihre Persönlichkeit hinter der Maske erahnen konnte.
  1. Die Einatmung erfolgt während der Bewegung des Greifens.
  2. Man geht sehr abrupt in die Knie und der Kiefer öffnet sich leicht.
  3. Während der Bewegung des Aussäens wird ausgeatmet.
  4. Man geht eher langsam in die Knie, der Rücken ist möglichst gestreckt und aufrecht.
  5. Diese Übung funktioniert nur mit den Wörtern "Stimme-Sprache-sprechen".
  1. Kauen und Summen (Kaustimme)
  2. "Affentrommel"
  3. Einzählmethode
  4. Kugelstoß-Strategie
  1. Sie ballen die Hände zur Faust und klopfen sich leicht auf die Brust, während Sie einen Ton erzeugen.
  2. Sie klopfen sich mit der flachen Hand leicht auf die Brust, während Sie einen Ton erzeugen.
  3. Sie klopfen mit der Zungenspitze kräftig gegen die Innenwand des Mundes.
  4. Die "Affentrommel" ist eine andere Bezeichnung für die "Kaustimme".

Dozent des Vortrages Resonanzoptimierung: Vokaltrakt

 Frederik Beyer

Frederik Beyer

Frederik Beyer besitzt als Diplom-Musiker jahrelange Erfahrung als Sprecher, Sänger und Stimm-Trainer. Nach seinem Abitur absolvierte ein Gesangsstudium an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar sowie ein Studium der Sprechwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle. Ob als Nachrichten- und Voice-Over-Sprecher u.a. für den Nachrichtensender n-tv, N24 und VOX, als Bühnendarsteller im Theater in Weimar oder als Trainer an der Schule des Sprechens in Wien und Lehrbeauftragter im Fach Gesang an der Universität Erfurt. Frederik Beyer liebt und lebt die Arbeit mit der menschlichen Stimme. Auch in seinem Online-Kurs vermittelt er sein Wissen kompakt und verständlich.

Weiter Informationen finden Sie hier: http://www.frederikbeyer.de/

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Ihr Lieblingsessen vor … … in freudiger ...

  • ... integrieren Auswertung: noch tiefer, voller, kräftiger ...

  • ... erst ohne, dann mit Sämann-Bewegung -> Wie gut schaffen ...

  • ... integrieren Hinweise: Üben - mäßig, aber ...