Textaufbau von Markus Reiter

(1)

video locked

Über den Vortrag

Die verschiedenen Arten von Texten im Alltag und worauf man dabei achten muss.

Der Vortrag „Textaufbau“ von Markus Reiter ist Bestandteil des Kurses „Perfekt schreiben - So verfassen Sie Texte, die ankommen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Konzeptpapiere
  • Produktbeschreibungen
  • Pressemitteilungen
  • Fachartikel
  • Online-Texte
  • Reden und Präsentationen

Quiz zum Vortrag

  1. In der Pressemitteilung steht in der Regel das Wichtigste am Anfang.
  2. Die Pressemitteilung bemüht sich um einen sachlichen, faktenorientierten Ton.
  3. In der Pressemitteilung wird versucht, die Journalisten durch eine werbliche Sprache von der eigenen Sache zu überzeugen.
  4. Eine Pressemitteilung sollte am besten chronologisch aufgebaut sein.
  5. Die Pressemitteilung ist so kurz wie möglich, und so lang wie nötig.
  1. Online-Leser lesen sehr oberflächlich.
  2. Online-Leser erwarten die Suchbegriffe, die sie in die Suchmaschine eingegeben haben, auch im Text zu finden.
  3. Online-Leser erfreuen sich an einer blumigen Marketingsprache.
  4. Online-Leser freuen sich über möglichst viele poetische Umschreibungen ihres Suchbegriffs.
  5. Online Leser lesen einen Text schneller als in Print.
  1. Alle genannten Antwortmöglichkeiten sind zutreffend.
  2. Das Gesagte sollte stetig wiederholt werden.
  3. Den Leuten sollte gesagt werden, was man ihnen sagen will. Man sollte es den Leuten daraufhin sagen und ihnen letztendlich sagen, was man ihnen gesagt hat.
  4. Man sollte einprägsame Formulierungen und konkrete Beispiele verwenden.
  5. Man sollte eine anschauliche Sprache verwenden und heitere Anekdoten einbeziehen.

Dozent des Vortrages Textaufbau

 Markus Reiter

Markus Reiter

Markus Reiter ist Schreibtrainer für Redaktionen und Unternehmen sowie Experte für Relaunches von Zeitungen und Zeitschriften. Er hat knapp ein Dutzend Zeitungen und Zeitschriften bei ihrer Neupositionierung beraten.

Er absolvierte ein Studium der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Geschichte an den Universitäten Bamberg, Edinburgh und der FU Berlin mit Abschluss Diplom-Politologe. Nach einem Tageszeitungs-Volontariat war er freier Mitarbeiter u. a. für das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt, die Neue Zeit und die Berliner Morgenpost. Später arbeitete er als PR-Berater für Politiker in europäischen Projekten, als Reporter und stellvertretender Chefredakteur von Reader's Digest Deutschland und Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von Januar 2003 bis September 2006 war Markus Reiter Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung der WortFreunde Kommunikation.

Er arbeitet als Dozent in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten an mehreren Journalisten-Akademien, darunter der Akademie der Bayerischen Presse, der Akademie des Deutschen Buchhandels, bei der Arbeitsgemeinschaft Journalistische Berufsbildung (JBB) der südwestdeutschen Zeitungsverleger und des DJV, beim Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verband und vielen anderen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Konzepte 42: Leicht verständlich und eindeutig formuliert ...

... den Nutzen für den Kunden im Vordergrund. Eine gute Produktbeschreibung ...

... 44: Das Wichtigste steht am Anfang (Aufbau). Die W-Fragen ...

... und Werbung. Suchmaschinen beachten: Keywords (Suchbegriffe) definieren und nutzen ...

... 49: Schreiben fürs Hören heißt Redundanz schaffen. Sage den Leuten, was Du ...