4. Sinngruppenlesen von Friedrich Hasse

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „4. Sinngruppenlesen“ von Friedrich Hasse ist Bestandteil des Kurses „Improved Reading – effizient lesen am Bildschirm“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • 4.1 Experiment mit verdrehten Buchstaben
  • 4.2 Sinngruppen erkennen: Redewendungen, Substantive, Satzzeichen
  • 4.3 Peripheres Sehen

Quiz zum Vortrag

  1. Sie benötigen eine gewisse Grundgeschwindigkeit, um die Balance zu halten.
  2. Sie entspannen Ihre Augen.
  3. Sie benötigen ein langsames Tempo, um die Balance zu halten.
  4. Keine der hier aufgeführten Möglichkeiten stimmt.
  1. Sie helfen, Sinngruppen zu identifizieren.
  2. Sie unterstützen die richtige Betonung und Satzmelodie.
  3. Sie helfen beim schnellen Überfliegen eines Textes.
  4. Keine der hier aufgeführten Möglichkeiten stimmt.
  1. das periphere Sehen sowie das Wissen um den Kontext
  2. mehrere Wörter nacheinander zu erfassen
  3. sich vorab einen Eindruck vom Text zu verschaffen
  4. viel und intensiv zu lesen
  1. 50 - 70 cm
  2. 35 - 40 cm
  3. 80 - 90 cm
  4. 1 m
  1. Sie sind für das periphere Sehen zuständig.
  2. Sie sind für das scharfe Sehen zuständig.
  3. Sie sind für das nächtliche Sehen zuständig.
  4. Sie sind für das Erkennen von Textsymbolen zuständig.
  1. Egal ob Wörter oder Elefanten – für die Augen ist es dasselbe.
  2. Die Elefanten sind besser erkennbar als die Wörter.
  3. Die Wortgruppen sind besser erkennbar als die Elefanten.
  4. Keine der hier aufgeführten Möglichkeiten stimmt.

Dozent des Vortrages 4. Sinngruppenlesen

 Friedrich Hasse

Friedrich Hasse

Friedrich Hasse, M.A., geboren 1975 , studierte Philosophie und Geschichte in Berlin und Paris. Er ist seit 2003 in unterschiedlichen Sprachen im In- und Ausland Erwachsenen-Lesetrainer nach der weltweit bewährten Improved Reading-Methode. Seit 2008 Franchise-Partner für Improved Reading Ost, Berlin. In zahlreichen TV- und Radiosendungen sowie Hochschul- und Business-Vorträgen hat er einem breiteren Publikum das Thema „Effizient lesen lernen“ nahe gebracht. Mitautor des Bestsellers „Schneller lesen – besser verstehen“ sowie von „Schneller lesen – besser verstehen für Jugendliche“ (mit Wolfgang Schmitz und Britta Sösemann, Rowohlt-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Bstachuebn in eneim Wrot snid, das ezniige was wcthiig ist, ist daß der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn ...

... K4NN5T DU D45 W4HR5CH31NL1ICH 5CHON G4NZ GUT L353N, OHN3 D455 35 D1CH W1RKL1CH 4N5TR3NGT. ...

... Herren früher oder später mehr oder ...