Gekonnte Alltags-Rhetorik am Telefon von Antje Barmeyer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Gekonnte Alltags-Rhetorik am Telefon“ von Antje Barmeyer ist Bestandteil des Kurses „Kommunikation für mehr Durchsetzungsvermögen“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung in die Thematik
  • Dem Chef freundlich den Rücken frei halten
  • Formulierungsgeschick am Telefon
  • unangenehme Situationen meistern
  • Offene und geschlossene Fragen
  • Sechs Regeln zum Telefonieren

Quiz zum Vortrag

  1. "Bitte geben Sie mir für Herrn Meier eine kurze Vorabinformation."
  2. "Herr Meier möchte immer ein kurzes Stichwort."
  3. "Worum geht’s denn?"
  4. "Ich muss aber wissen, worum es geht."
  5. "Sie müssen mir sagen, was Sie wollen."
  1. "Bitte streichen Sie uns aus Ihrer Interessentenliste. Wir haben dazu keinen Bedarf, auch nicht in Zukunft."
  2. "Tut mir leid, dafür haben wir im Moment keinen Bedarf."
  3. "Wir sind zurzeit anderweitig gebunden."
  4. "Wir haben für Ihr Produkt leider keinen Bedarf. Wir möchten keine weitere Werbung dazu erhalten."
  5. "Im Moment bin ich zu beschäftigt, um auf Ihr Angebot zurückzukommen."
  1. "Entschuldigung, ich habe Ihren Namen nicht verstanden."
  2. "Habe ich Sie richtig verstanden – Herr Meier?"
  3. "Wie war noch mal Ihr Name?"
  4. "Mit wem spreche ich?"
  5. "Es ist mir peinlich, ich habe leider Ihren Namen vergessen. Können Sie ihn bitte wiederholen?"
  1. "Dafür ist der Bereich XY zuständig. Bitte wenden Sie sich dort an Herrn X."
  2. "Bitte wenden Sie sich dazu an Herrn X. Die Durchwahl ist 123."
  3. "Da sind Sie bei mir falsch."
  4. "Dazu kann ich Ihnen nichts sagen."
  5. "Da muss ich mich erst schlau machen."
  1. "Bitte entschuldigen Sie, dass … passiert ist."
  2. "Es tut mir sehr leid, dass … passiert ist."
  3. "Das kann gar nicht sein, was Sie da sagen."
  4. "Daran können wir auch nichts ändern."
  5. "Das haben wir nicht zu verantworten."
  1. "Was halten Sie davon?"
  2. "Sind Sie damit einverstanden?"
  3. "Wie gefällt Ihnen der Vorschlag?"
  4. "Gefällt Ihnen der Vorschlag?"
  5. "Haben Sie noch Änderungswünsche?"
  1. "Wann kann ich Sie erreichen?"
  2. "Soll ich Sie noch einmal anrufen?"
  3. "An welchem Tag können wir uns noch einmal über das Projekt unterhalten?"
  4. "Kann ich Sie morgen zurückrufen?"
  5. "Können Sie sich noch einmal bei mir melden?"

Dozent des Vortrages Gekonnte Alltags-Rhetorik am Telefon

 Antje  Barmeyer

Antje Barmeyer

Antje Barmeyer sammelte 20 Jahre lang Erfahrungen als Sekretärin, Assistentin der Geschäftsleitung und als Verwaltungsleiterin eines großen Ingenieur-Büros für Tiefbau. Seit über 20 Jahren gibt sie diese praktischen Erfahrungen in Seminaren und Workshops sowie Vorträgen bei Fachkonferenzen an ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter. Zu ihrer Zielgruppe gehören neben Sekretärinnen und Assistentinnen auch Fach- und Führungskräfte. Frau Barmeyer engagierte sich über 15 Jahren ehrenamtlich im Bundesverband Sekretariat-und Büromanagement- zuletzt als 1. Vorsitzende.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0