Resonanzoptimierung: Körperliches Setting von Frederik Beyer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Resonanzoptimierung: Körperliches Setting“ von Frederik Beyer ist Bestandteil des Kurses „Stimmtraining: Erfolgsfaktor Stimme“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung
  • Das "körperliche Setting"
  • - Standpunkt
  • - Vordere und hintere Körperseite
  • Fazit

Quiz zum Vortrag

  1. Ein lockeres Kiefergelenk erlaubt eine tiefe und reflexmäßige Einatmung.
  2. Es besteht eine neurologische Kopplung zwischen Kiefergelenk und Atmung.
  3. Ein verspannter Kiefer verstärkt die Hochatmung.
  4. Es besteht nur ein irrelevanter Zusammenhang zwischen Kiefer und Atmung.
  5. Ein lockerer Kiefer erhöht den Einatemwiderstand deutlich.
  1. Bei tiefer Bauchatmung senkt sich deutlich das Zwerchfell. Wenn das Zwerchfell sinkt, zieht es sowohl Lungengewebe wie auch die Luftröhre nach unten. Der Kehlkopf, der die Luftröhre oben abschließt, sinkt in der Folge ebenso.
  2. Die Zunge drückt beim Einatmen den Kehlkopf deutlich nach unten.
  3. Die Senkung des Zwerchfells aktviiert die "Schlundschnürer". Diese ziehen den Kehlkopf nach unten.
  4. Tiefe Bauchatmung bewirkt, dass sich das Zwerchfell nach unten senkt. Das Lungengewebe kann sich so etwas ausdehnen und der Kehlkopf rutscht automatisch etwas nach unten.
  1. Inspiration
  2. Respiration
  3. Exspiration
  4. Inkorporation
  5. Intubation
  1. Der Rücken ist leicht gerundet, das Hohlkreuz ist abgeflacht.
  2. Die Knie sind flexibel.
  3. Die Beckenschüssel ist leicht nach hinten gekippt.
  4. Die Knie sind durchgedrückt.
  5. Die Beckenschüssel ist leicht nach vorn gekippt.
  1. Sie verläuft von den Ohrläppchen gerade nach unten (also Richtung Boden).
  2. Sie verläuft vom Scheitel zur Ferse.
  3. Sie verläuft horizontal, von Schulter zu Schulter.
  4. Sie verläuft entlang der Wirbelsäule.
  5. Sie verläuft von den Zehen zur Nasenspitze.
  1. Die Füße stehen etwa hüftbreit und parallel zueinander.
  2. Der Körper hängt ganz locker nach unten, die Arme baumeln.
  3. Die Knie sind flexibel und locker.
  4. Die Füße stehen geschlossen nebeneinander.
  5. Die Knie sind gestreckt, die Oberschenkelmuskulatur wird spürbar gedehnt.
  1. Das "körperliche Setting" (Haltung und Atmung)
  2. Die Einstellung Ihres Vokaltrakts
  3. Der Blickkontakt zum Publikum
  4. Die mentale Einstellung, Ihr "Standpunkt"
  5. Die Sicherheit beim Sprechen, die gute Vorbereitung Ihrer Präsentation

Dozent des Vortrages Resonanzoptimierung: Körperliches Setting

 Frederik Beyer

Frederik Beyer

Frederik Beyer besitzt als Diplom-Musiker jahrelange Erfahrung als Sprecher, Sänger und Stimm-Trainer. Nach seinem Abitur absolvierte ein Gesangsstudium an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar sowie ein Studium der Sprechwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle. Ob als Nachrichten- und Voice-Over-Sprecher u.a. für den Nachrichtensender n-tv, N24 und VOX, als Bühnendarsteller im Theater in Weimar oder als Trainer an der Schule des Sprechens in Wien und Lehrbeauftragter im Fach Gesang an der Universität Erfurt. Frederik Beyer liebt und lebt die Arbeit mit der menschlichen Stimme. Auch in seinem Online-Kurs vermittelt er sein Wissen kompakt und verständlich.

Weiter Informationen finden Sie hier: http://www.frederikbeyer.de/

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Wie fühlt sich diese neue Form der ...

  • ... „Durchlässigkeit“ - Beckenschüssel kippen für tiefere Rückenatmung - „Wirbel-für-Wirbel-Aufrichten“ für ...