Namen merken von Boris Nikolai Konrad

(2)

video locked

Über den Vortrag

Sich Namen einzuprägen ist in allen Tätigkeiten mit Kunden- oder Personalkontakt eine wichtige Aufgabe. Sie lernen vom Weltmeister dieser Disziplin, mit welcher Technik Sie sich zukünftig Namen leicht und dauerhaft merken können.

Der Vortrag „Namen merken“ von Boris Nikolai Konrad ist Bestandteil des Kurses „Gedächtnistraining mit einem Weltmeister“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Namen merken
  • Die 5 Sterne Methode
  • Namen verstehen
  • Namen verbildern: Vier Grundtypen
  • Person verbildern
  • Verknüpfen

Quiz zum Vortrag

  1. Namen verbildern
  2. Person verbildern
  3. Namen verinnerlichen
  4. Namen notieren
  5. Namen 5 Mal wiederholen
  1. Klangähnliche Namen
  2. Schwierige Namen
  3. Regionale Namen
  4. Geschichtliche Namen
  5. Konkrete Namen
  1. Im Bild kann die Person eine berufliche Tätigkeit ausführen, die mit dem Namen zusammenhängt.
  2. Bei schwierigen Namen können die Namensteile in eine Geschichte eingeflochten werden.
  3. Im Bild kann die Person eines ihrer Hobbies ausüben.
  4. Bei konkreten Namen reicht es schon, sich das konkrete Objekt vorzustellen.
  5. Bei klangähnlichen Namen reicht es, sich das Reimwort gut einzuprägen.
  1. Die Person sollte im Bild eine Tätigkeit ausführen, die sie im Moment des Merkens nicht tut.
  2. Die Person sollte eine Tätigkeit ausführen, die mit dem Bild, dass Sie für den Namen gefunden haben, verbunden werden kann.
  3. Die Person sollte im Bild eine Tätigkeit ausführen, die auch im realen Leben zu ihrem Aufgabenfeld gehört.
  4. Das Bild sollte möglichst lustig oder absurd sein, damit es über die verbundenen Emotionen besser abgespeichert werden kann.

Dozent des Vortrages Namen merken

 Boris Nikolai Konrad

Boris Nikolai Konrad

Boris Nikolai Konrad ist Neurowissenschaftler, Gedächtnis-Teamweltmeister, mehrfacher Weltrekordhalter im Namenmerken, Vortragsredner und Gedächtnistrainer. Im Jahre 2012 errang er den Titel „Deutschlands Superhirn“ in der gleichnamigen ZDF-Sendung. Nach dem erfolgreichen Studium der Physik und Informatik promovierte Konrad an der Ludwig-Maximilians-Universität München und dem Max Planck Institut für Psychiatrie im Bereich Neurowissenschaften über die Grundlagen außergewöhnlich guter Gedächtnisleistungen.

Der 5 Sterne Redner demonstriert in seinen spannenden Vorträgen und Seminaren praxisnah die verschiedenen Methoden zur Gedächtnisverbesserung. Diese beherrscht er selbst perfekt: Anlässlich der deutschen Meisterschaft 2010 stellte er einen neuen Weltrekord auf: Er merkte sich fehlerfrei 201 Namen und Gesichter in nur 15 Minuten. 2011 folgte ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. In China 2010 und England 2012 gewann er mit der deutschen Mannschaft die Weltmeisterschaft.
Weitere Informationen unter: www.boriskonrad.de

Kundenrezensionen

(2)
2,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1  Stern
0
 
Namen merken - wirklich besser?
von Stefan R. am 18. August 2014 für Namen merken

An sich sind die angegebene Vorgehensweisen ganz interessant, jedoch ist der Vortrag eigentlich zu lang. Gleicher Inhalt könnte auch in der Hälfte der Zeit gut erklärt werden.

 
Zu langatmig
von Neuer N. am 24. Juli 2014 für Namen merken

Für den letztendlichen Outcome sind die Erklärungen für meinen Geschmack viel zu langatmig. Auch ist der einleitende Teil (Warum beschäftigt sich Herr Konrad mit dem Thema, ...) viel zu lang. Das möchte ich alles nur knapp wissen, mein eigentliches Ziel ist es doch, seine Technik zu erfahren. Die ist dann ganz nett und hilfreich, hätte aber auch kürzer vorgestellt werden können.



Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Namen hören oder lesen und dabei ...

... nutzen wenn nötig: Nachfragen, selbst den Namen ...

... mir die Person vor, wie Sie ...

... ganzen Eindruck der Person achten, besondere Merkmale als ...

... Vorbereitung möglich, Name, mögliches Bild Alexander: Alexander der Große ...

... und wen habe ich gestern kennen ...