2. Erster Hauptlesefehler: Mangelhafte Fixierung von Friedrich Hasse

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „2. Erster Hauptlesefehler: Mangelhafte Fixierung“ von Friedrich Hasse ist Bestandteil des Kurses „Improved Reading – effizient lesen am Bildschirm“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • 2.1 Wie haben wir Lesen gelernt?
  • 2.2 Die drei Hauptlesefehler
  • 2.3 Der erste Hauptlesefehler: Mangelhafte Fixierung
  • 2.4 Sinngruppenübung
  • Anatomischer Hintergrund unseres Sehens

Quiz zum Vortrag

  1. kindgerecht
  2. fehlerhaft
  3. richtig
  4. Keine der hier genannten Möglichkeiten stimmt.
  1. Mangelhafte Fixierung
  2. Gedankliche Abwesenheit
  3. Regression
  4. Vollständiges Subvokalisieren
  1. eine Viertelsekunde
  2. eine Sekunde
  3. eine halbe Sekunde
  4. eine Zehntelsekunde
  1. ruckartig
  2. diagonal
  3. gleichmäßig
  4. Keine der hier aufgeführten Möglichkeiten stimmt.
  1. ein großer Brocken
  2. ein großer Schatten
  3. eine große Kugel
  4. eine große Scheibe
  1. 3 bis 4 cm
  2. 2 bis 3 cm
  3. 4 bis 5 cm
  4. 1 bis 2 cm

Dozent des Vortrages 2. Erster Hauptlesefehler: Mangelhafte Fixierung

 Friedrich Hasse

Friedrich Hasse

Friedrich Hasse, M.A., geboren 1975 , studierte Philosophie und Geschichte in Berlin und Paris. Er ist seit 2003 in unterschiedlichen Sprachen im In- und Ausland Erwachsenen-Lesetrainer nach der weltweit bewährten Improved Reading-Methode. Seit 2008 Franchise-Partner für Improved Reading Ost, Berlin. In zahlreichen TV- und Radiosendungen sowie Hochschul- und Business-Vorträgen hat er einem breiteren Publikum das Thema „Effizient lesen lernen“ nahe gebracht. Mitautor des Bestsellers „Schneller lesen – besser verstehen“ sowie von „Schneller lesen – besser verstehen für Jugendliche“ (mit Wolfgang Schmitz und Britta Sösemann, Rowohlt-Verlag).

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Wortgruppen zu lesen. Im Folgenden sind einige allgemeine Redewendungen aufgeführt: Stand der Dinge, wie gewünscht, sehr wahrscheinlich, so schnell wie möglich, wie gehabt, ich bin sicher, ich finde, in Bezug auf, sowohl als auch, ich nehme an, ich setze voraus, dieser Sache, im Grunde, von beiden Seiten, von Zeit zu Zeit, auf jeden Fall, wie auch immer, nach und ...

... quer über die Veranda auf Jem zu. Dann sah Dill ihn. Er hielt sich die Hände vor das Gesicht. Als er bei Jem vorbeikam, sah ihn dieser. Jem verschränkte seine Arme über dem Kopf und erstarrte. Der Schatten hielt ungefähr einen Schritt hinter Jem. Ein Arm hob sich, fiel herunter und verharrte bewegungslos. Dann drehte er sich um, bewegte sich wieder an Jem vorbei, ging über die Veranda zurück und verschwand über den ...