Kulturelle Werte in China von Christian Rommel

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Kulturelle Werte in China“ von Christian Rommel ist Bestandteil des Kurses „Business-Knigge China“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Zhengren-Charaktere
  • Loyalität
  • Sorgfaltspflicht
  • Missverständnisse
  • Kritik

Quiz zum Vortrag

  1. Renqing bezeichnet eine abwechselnd in jeweils eine Richtung unausgeglichene Beziehung zwischen zwei Personen.
  2. Zhengren bezeichnet den Charakter eines Meschen, der Zwietracht sät, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen.
  3. Zhengren bezeichnet einen kommunistischen Überwachungsstaat.
  4. Renqing ist eine kunstvoll gefertigte traditionelle Waage.
  5. Beide Begriffe meinen in etwa dasselbe wie Wu-Wei.
  1. Sie sind lediglich der Famlie gegenüber loyal.
  2. In der Geschäftswelt steht der Eigennutzen über der Loyalität.
  3. Illoyalität ist allgemein akzeptiert und wird ohne schlechtes Gewissen praktiziert.
  4. Illoyalität ist in der Regel ein unbedingter Kündigungsgrund.
  1. Kulturell bedingt unterschiedliche Erwartungshaltungen sollten bestmöglich aneinander angepasst werden.
  2. Man sollte die Normalität der Chinesen kennen und berücksichtigen, zum Beispiel die vergleichsweise geringe Wertschätzung von Gütern und deren Äußerlichkeiten.
  3. Das eigene Selbstverständnis ist oft nicht deckungsgleich mit dem des chinesischen Partners und sollte daher stets genau erläutert werden.
  4. Missverständnisse sind unvermeidbar. Meistens ist die chinesische Seite schuld daran und kann entsprechend haftbar gemacht werden.
  5. Produktionsstätten mit unordentlichem Äußeren sollten generell als Geschäftspartner gemieden werden.
  1. Das eigene Heimatland sollte nicht kritisiert werden.
  2. Kritik sollte generell nur indirekt geübt werden.
  3. Kritik ist lediglich im politischen Bereich angebracht.
  4. Wer einen anderen vor einer Gruppe offen kritisiert, erleidet einen Gesichtsverlust.

Dozent des Vortrages Kulturelle Werte in China

 Christian Rommel

Christian Rommel

Christian Rommel setzt sich mit China schon seit 25 Jahren auseinander. Kennengelernt hat er das "Reich der Mitte" 1989 aus der Sicht des Individualtouristen, später aus der Sicht des Studenten, des Fachjournalisten, des Handelspartners, des Technischen Leiters eines Sino-Deutschen Joint-Ventures und des selbständigen Marketingconsultants.

Geboren im Jahr des Drachen, 1965, hat der Ingenieur beruflich wie privat fast zwanzig Jahre als Reisender, Betreuer, Berater und Lieferant deutscher Unternehmen in Asien und dort speziell in Mainland China zugebracht. Christian Rommel hat bisher vier Bücher über China geschrieben – darunter den erfolgreichen „Business Knigge China“. Als Geschäftsführer seiner Firma ROX Asia Consultancy Ltd. in Hong Kong wird er seit 15 Jahren täglich aufs Neue mit den Herausforderungen des Produktionsalltags in chinesischen Fabriken und Fertigungsstätten konfrontiert und kennt alle Tricks und Kniffe im Umgang mit den Chinesen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... Missverständnisse, Kritik Copyright © Christian Rommel ...

... Verpflichtung, Verbundenheit keine Einforderung, Guanxi Basis Ungleichgewicht, Abhängigkeit, Schulden Ausgleich ...

... China - Kapitel 4 4. h) Zhengren Charaktere ein Mensch, der etwas ausrichtet auf ...

... nicht Bindungen, Vereinbarung, Regel, Gesetz, Fairness, Treue, Zuverlässigkeit vs. Geld, Jobhopping, nur Egoismus, ...

... - Kapitel 4 4. j) Sorgfaltspflicht Entwicklungsland, Erscheinungsbild, Wertschätzung, Erhaltung, Sorgfalt, Straße, Fabrik, Häuser  ...

... oder Kartons, Koffer zerkratzt, war nicht definiert Reklamation verneint, demnächst besser mangelhafte Kommunikation lernen. Gründe: ...

... - Kapitel 4 4. l) Kritik andersartig, Zweifel, Ablehnung, Reaktion öffentliche Kritik tabu, Politik ...