Business Knigge fürs Ausland (Teil 1) von Michael Schmitz

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Business Knigge fürs Ausland (Teil 1)“ von Michael Schmitz ist Bestandteil des Kurses „Soft Skills Seminar“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Agenda
  • Geschäftsetikette = Erfolgsfaktor
  • Keine festen Regeln
  • Kulturen analysieren: Hofstede
  • Elemente der internationalen Geschäftsetikette
  • Wenige, allgemeingültige Verhaltensweisen
  • Kommunikation: Emails
  • Kommunikation: Telefon

Quiz zum Vortrag

  1. Mit einem angemessenen, d.h. der Geschäftsetikette entsprechenden Auftreten gelingt es Ihnen leichter, Ihr berufliches Netzwerk auszubauen.
  2. Eine gute Geschäftsetikette gehört zum Image eines jeden Unternehmers.
  3. Mit der richtigen Geschäftsetikette kommt man in allen Lebensbereichen gut voran.
  4. Man bildet sein Image nicht nur durch seine Arbeitsergebnisse, sondern es wird sehr stark durch das Verhalten gegenüber Anderen beeinflusst.
  1. ... dreht sich darum, Respekt zu zeigen.
  2. ... zeugt von guter Erziehung, Bildung und Herkunft.
  3. ... ist ähnlich wie nationale Geschäftsetikette.
  4. ... ist für Männer und Frauen gleich.
  1. Er zeigt an, wie sehr ein Land auf ein Machoverhalten eingestellt ist.
  2. Er zeigt an, ob Frauen in der Arbeitswelt gefördert oder gehemmt werden.
  3. Er zeigt an, dass durchtrainierte Manager und Managerinnen von den Mitarbeitern stärker akzeptiert werden.
  4. Er zeigt an, ob höhere beruflichen Positionen bevorzugt mit Männern besetzt werden.
  1. ... ist weltweit stark unterschiedlich und am besten durch Vorbereitung auf das jeweilige Land und gesunden Menschenverstand zu verstehen.
  2. ... ist weltweit relativ ähnlich und mit etwas gesundem Menschenverstand gut zu verstehen.
  3. ... ist je nach Land unterschiedlich, nur durch intensives Studium des Landes können Sie es vermeiden, respektlos zu erscheinen.
  4. ... ist in jedem Land einheitlich gleich und hängt nicht von einzelnen Personen ab.
  1. ... bezieht sich neben den persönlichen Begegnungen auch auf Emails und Gespräche am Telefon.
  2. ... ist nur bei persönlichen Begegnungen wichtig.
  3. ... ist nur in speziellen Situationen relevant.
  4. ... wird auf sozialen Events nicht gebraucht.

Dozent des Vortrages Business Knigge fürs Ausland (Teil 1)

 Michael Schmitz

Michael Schmitz

Michael Schmitz ist der Gründer von Artefact Consulting und führt Trainings für Universitäten und Firmen weltweit durch. Neben seiner Tätigkeit als Trainer und Dozent ist er Buchautor von "Elitestudent - Wie werde ich besser als der Durchschnitt" und Geschäftsführer eines Netzwerks für Elitestudenten (Elitestudent-Deutschland.de). Vor seiner Selbstständigkeit hat er für die Deutsche Bank in Frankfurt und London gearbeitet und war mit globalen Managementaufgaben und Bankenintegrationsprojekten beschäftigt. Michael Schmitz schloss seine Studien an der Rotterdam School of Management und der Norwegian School of Economics and Business Administration in Bergen mit einem Master of Science in International Management und einem weiteren Master, dem CEMS Master in International Management, ab. Er hat einen Bachelor of Science in International Business von der Universität Maastricht und der BI Norwegian School of Management in Oslo.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0