(f)es - Führen als Handwerk von Claus-Dieter Piontke

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „(f)es - Führen als Handwerk “ von Claus-Dieter Piontke ist Bestandteil des Kurses „Führen (f) - entscheiden (e) - steuern (s)“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einleitung
  • Werzeuge, Methoden und Einsichten 1
  • Werzeuge, Methoden und Einsichten 2
  • Beschreibung des Führungsdilemmata
  • Typische Beispiele

Quiz zum Vortrag

  1. Das Erkennen von Konflikten zwischen den Mitarbeitern untereinander und zwischen Mitarbeitern und Führungskraft ist eine wesentlich Aufgabe, zu der das Steuern von lösungsorientieren Handlungen zählt.
  2. Zusammenarbeit entsteht grundsätzlich von alleine und ist damit keine Führungsaufgabe.
  3. Als Führungskraft delegiert man die Entscheidungskraft an die entsprechenden Mitarbeiter.
  4. Die Führungskraft trifft Zielvereinbarungen mit jedem einzelnen seiner Mitarbeiter, egal was dessen jeweiliger Aufgabenbereich ist.
  5. Als Führungskraft muss man Entscheidungen treffen, egal ob man damit Sympathie erwirkt oder nicht.
  1. Führungshandlungen erzeugen gegensätzliche Wirkungen, ob gewollt oder nicht gewollt. Jede Medaille hat zwei Seiten.
  2. Der professionelle Umgang mit Führungsdilemmata liegt darin, sich ihnen bewusst zu sein.
  3. Führungsdilemmata müssen einmal geklärt werden, dann haben sie sich erledigt.
  4. Ein Führungsdilemma kann nur entstehen, wenn die Situation im Vorfeld nicht hinreichend analysiert wurde.
  1. Vermeiden ist ein Attribut, das nicht zur Führungsaufgabe passt. Führen bedeutet stets das bewusste Steuern von Prozessen, um die gewünschten Gesamt-Ziele zu erreichen.
  2. Den Mitarbeitern zu viel Eigenverantwortung zu übertragen.
  3. Konflikte zwischen den Mitarbeitern entstehen zu lassen.
  4. Die Kontrolle der persönlichen Belange der Mitarbeiter.

Dozent des Vortrages (f)es - Führen als Handwerk

 Claus-Dieter Piontke

Claus-Dieter Piontke

Claus-Dieter Piontke ist Diplom-Betriebswirt, Business-Coach, Hochschulcoach sowie Berater und Managemententwickler. Er besitzt mehr als 10 Jahre leitende Führungserfahrung aus Industrie und Dienstleistung, sowie im Bereich Coaching und Training. Er sagt über sich: "Auszeichnen tut mich dabei die Fähigkeit, nie das Ganze aus dem Blickwinkel zu verlieren und fortdauernd das Bewusstsein zu haben für die Menschen, die die Handelnden sind und stets hinter allen Dingen stehen."

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... - Für Ziele sorgen - Zukunftsfähigkeit sichern - Planung und Strategie ...

... - Mitarbeiter führen - Führungsaufgabe Kommunikation PI-CCT Claus-Dieter Piontke ...

... zu denken möglich, was ohne Einschränkung für gut könnte gehalten werden, als allein ein guter Wille.“ Immanuel Kant - Führungsdilemmata entstehen durch gegensätzliche Wirkungen ...

... darstellen und profilieren. Voll im Team aufgehen und ihm vorbehaltlos dienen. Sich schnell entscheiden, zügig handeln ...