Entspannungstraing I: Atmung von Frederik Beyer

(1)

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Entspannungstraing I: Atmung“ von Frederik Beyer ist Bestandteil des Kurses „Stimmtraining: Erfolgsfaktor Stimme“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Einführung - Fokus Atmung
  • Möglichkeiten von Entspannungstraining
  • Konzentrative Entspannung
  • Auswertung
  • Atemübungen

Quiz zum Vortrag

  1. Der Kehlkopf befindet sich in einer gehobenen Position.
  2. Die Stimme klingt eher hoch und hell.
  3. Die Schlundschnüre werden aktiv und man hat das Gefühl, dass sich einem die Kehle zuschnürt.
  4. Der Kehlkopf befindet sich in einer gesenkten Position.
  5. Die Stimme klingt eher kratzig oder heiser.
  1. Entspannungsübungen helfen Stress abzubauen und unterstützen die Sekundärfunktion des Systems Stimme.
  2. Entspannungsübungen können Ihnen dabei helfen, in Balance zu kommen.
  3. Entspannungsübungen sorgen für Hyperventilation und liefern dadurch viel Energie für die Stimme.
  4. Entspannungsübungen können bewirken, dass Ihnen die Stimme auch in stressigen Situationen, unabhängig von äußeren Einflüssen, nicht versagt.
  5. Entspannungsübungen helfen Ihnen den stressigen Tag hinter sich zu lassen und die Stimme von (Über)anstrengung zu erholen.
  1. Wir atmen ein, das Zwerchfell senkt sich, der Bauch wölbt sich nach außen.
  2. Wir atmen aus, das Zwerchfell hebt sich, der Bauch wölbt sich nach innen.
  3. Durch das Senken des Zwerchfells entsteht in der Lunge ein Unterdruck, Luft strömt in die Lunge.
  4. Wir atmen ein, das Zwerchfell hebt sich, der Bauch wölbt sich nach außen.
  5. Wir atmen aus, das Zwerchfell senkt sich, der Bauch wölbt sich nach innen.
  1. Die Atemfrequenz verringert sich auf ca. 6 - 7 Atemzüge pro Minute.
  2. Wie der Rest des Körpers entspannt sich auch die Atmung und wird somit deutlich ruhiger.
  3. Die Atemfrequenz bleibt weitgehend konstant bei ca 10 - 11 Atemzügen pro Minute.
  4. Die Atemfrequenz verringert sich auf ca. 10 - 11 Atemzüge pro Minute.
  1. Der Einatem-Impuls liegt tief im Körper.
  2. Die Bauchdecke wölbt sich beim Einatmen nach außen und beim Ausatmen wieder zurück.
  3. Das Atemgeschehen läuft in drei Phasen ab: Einatmen - Ausatmen - Pause.
  4. Es ist eine deutliche Brustkorbbewegung zu beobachten.
  5. Das Atemvolumen umfasst mindestens 2 Liter.
  1. Die Schultern dürfen nicht nach oben gezogen werden.
  2. Der Einatemimpuls bleibt auch bei der Leistungsatmung tief.
  3. Der Bauch muss sich beim Einatmen nach innen wölben.
  4. Die Schultern sollten sich deutlich heben.
  5. Das Zwerchfell sollte sich beim Einatmen heben.
  1. Paradoxe Atmung
  2. Kombinierte Atmung
  3. Leistungsatmung
  4. Bauchatmung

Dozent des Vortrages Entspannungstraing I: Atmung

 Frederik Beyer

Frederik Beyer

Frederik Beyer besitzt als Diplom-Musiker jahrelange Erfahrung als Sprecher, Sänger und Stimm-Trainer. Nach seinem Abitur absolvierte ein Gesangsstudium an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar sowie ein Studium der Sprechwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle. Ob als Nachrichten- und Voice-Over-Sprecher u.a. für den Nachrichtensender n-tv, N24 und VOX, als Bühnendarsteller im Theater in Weimar oder als Trainer an der Schule des Sprechens in Wien und Lehrbeauftragter im Fach Gesang an der Universität Erfurt. Frederik Beyer liebt und lebt die Arbeit mit der menschlichen Stimme. Auch in seinem Online-Kurs vermittelt er sein Wissen kompakt und verständlich.

Weiter Informationen finden Sie hier: http://www.frederikbeyer.de/

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

  • ... Bauchdeckenbewegung tief - Bauchdeckenbewegung kaum Atembewegung im Brustkorb ...