Einblick in die chinesische Kultur von Christian Rommel

video locked

Über den Vortrag

Der Vortrag „Einblick in die chinesische Kultur“ von Christian Rommel ist Bestandteil des Kurses „Business-Knigge China“. Der Vortrag ist dabei in folgende Kapitel unterteilt:

  • Bildung
  • Zhongyong
  • Familie
  • Freundschaft
  • Gesichtsverlust
  • Guanxi

Quiz zum Vortrag

  1. Vergewissern Sie sich stets, ob Ihr Gegenüber Ihre Anweisung/Frage/Standpunkt in Ihrem Sinne verstanden hat.
  2. Berücksichtigen Sie, dass gedankliche Abstraktion und Wissenstransfer Chinesen im Allgemeinen schwerer fällt.
  3. Chinesische Produktionsstätten weisen einen besonders hohen Akademikeranteil auf. Unterschätzen Sie das Bildungsniveau nicht.
  4. Halten Sie das Komplexitätsniveau potentieller Fehlerquellen durch das für China typische vorausschauende Denken und Handeln möglichst gering.
  1. Eine alte chinesische Philosophie der Kompromisse und der Vermeidung klaren Bezugs einer Position für oder gegen etwas.
  2. Eine Methode, die darauf ausgerichtet ist Weisheit, Klarheit und Perfektion zu erreichen.
  3. Das chinesische Wort für Ausrede.
  4. Eine dem Konfuzianismus entstammende Philosophie der Zögerlichkeit und der Unsouveräniät.
  1. Die mit einer verwandtschaftlichen Beziehung zusammenhängenden Rechte und Pflichten sind wesentlich verbindlicher als in Deutschland.
  2. Je enger eine familiäre Bindung ist, desto höher ist der Anspruch an gegenseitige Unterstützung.
  3. Onkel und Tanten werden in China nicht zur Familie gezählt.
  4. Vetternwirtschaft ist in China besonders verpönt.
  1. Jemandem "sein Gesicht zu nehmen" kann unhöflich oder gar beleidigend sein.
  2. Untereinander lassen Chinesen den Verhaltenskodex bezüglich des Gesichtsverlusts oftmals außer Acht.
  3. Im Chinesischen setzt sich der Begriff aus den Worten "Konflikt" und "Moral" zusammen.
  4. Nach Konfliktsituationen gibt es üblicherweise immer einen klaren Gewinner, der sein Gesicht wahrt und einen Verlierer, der es verliert.
  5. Ein Lächeln als Symbol des Gesichtsverlusts des Gegenübers ist eine Frage der Ehre.
  1. Guanxi ist das Pendandt zum deutschen Vitamin B, also der Genuss von Vorteilen über Beziehungen und Netzwerke.
  2. Houtai bezeichnet pragmatischen, informellen und nicht selten illegalen Austausch von Leistungen oder Gefälligkeiten.
  3. Houtai ist ein Prinzip, demzufolge illegale Geschäftsverhandlungen lediglich in Hinterzimmern geführt werden.
  4. Guanxi bezeichnet Netzwerke die auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig bestehen, zum Beispiel wenn eine gesamte Familie den gleichen Freundschaftskreis pflegt.
  5. Houtai sind Treffen nach Feierabend oder am Wochenende zur Pflege von Netzwerken.

Dozent des Vortrages Einblick in die chinesische Kultur

 Christian Rommel

Christian Rommel

Christian Rommel setzt sich mit China schon seit 25 Jahren auseinander. Kennengelernt hat er das "Reich der Mitte" 1989 aus der Sicht des Individualtouristen, später aus der Sicht des Studenten, des Fachjournalisten, des Handelspartners, des Technischen Leiters eines Sino-Deutschen Joint-Ventures und des selbständigen Marketingconsultants.

Geboren im Jahr des Drachen, 1965, hat der Ingenieur beruflich wie privat fast zwanzig Jahre als Reisender, Betreuer, Berater und Lieferant deutscher Unternehmen in Asien und dort speziell in Mainland China zugebracht. Christian Rommel hat bisher vier Bücher über China geschrieben – darunter den erfolgreichen „Business Knigge China“. Als Geschäftsführer seiner Firma ROX Asia Consultancy Ltd. in Hong Kong wird er seit 15 Jahren täglich aufs Neue mit den Herausforderungen des Produktionsalltags in chinesischen Fabriken und Fertigungsstätten konfrontiert und kennt alle Tricks und Kniffe im Umgang mit den Chinesen.

Kundenrezensionen

(1)
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1  Stern
0


Auszüge aus dem Begleitmaterial

... andere Wissensvermittlung, reproduzieren kein Transfer, Abstrahierung, Logik, Kritik kein vorausschauendes Denken, Handeln, Selbständigkeit, ...

... China - Kapitel 4 4. b) Zhongyong Konfuzianismus, mittlerer Weg, richtige Art ...

... Unterstützung, Bevorzugung, Vertrauen, Verpflichtung, Abhängigkeit, gegenseitig kompliziertes Beziehungsgeflecht, global Sippenwirtschaft, Postenvergabe, loyal ...

... Kapitel 4 4. d) Freundschaft in D. Bekanntschaft und Freundschaft, vertrauen, verlassen, loyal, eng verbunden ...

... Gesicht wahren, nehmen, geben, verlieren Anpassung, Konformität, Individualität Kodex, Reaktion, Wirkung, Anschein kein ...

... Kapitel 4 4. f) Guanxi Beziehungen, Netzwerk, Vitamin B, Amigo, erst Familie, Schule, Arbeit, Militär, ...